> > > > Facebook Home: Android-Benutzeroberfläche zeigt sich

Facebook Home: Android-Benutzeroberfläche zeigt sich

Veröffentlicht am: von

facebookAm heutigen Abend um 19:00 Uhr deutscher Zeit hält Facebook ein Android-Event ab. Gerüchte besagen, dass die Betreiber des sozialen Netzwerkes das Event nutzen sollen, um ein eigenes Smartphone vorzustellen. Bereits gestern berichteten wir von einem entsprechenden Leak, der das Gerät zeigen soll (HTC First - das Facebook-Smartphone zeigt sich vor dem Release). Informationen zu der auf dem Smartphone verwendeten Software lagen zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht vor. Heute wartet der für Leaks bekannte Twitter-Account @evleaks und 9to5Google mit neuem Bildmaterial auf, das auch das Geheimnis um die Software lüften soll.

Facebook Home: Vermeintlicher App-Drawer

Auf den nun aufgetauchten Bildern ist das bereits von der gestrigen Meldung bekannte Smartphone mit einer auf Android basierenden Benutzeroberfläche zu sehen. Den Spekulationen zufolge werde dieses User Interface unter dem Titel „Facebook Home" präsentiert. Das Erscheinungsbild der Software macht dabei einen aufgeräumten und minimalistischen Eindruck. Zu erkennen sind Screenshots vom vermeintlichen App-Drawer, dem Chat und der Fotogalerie.

Facebook Home: Chat und Fotogalerie

Endgültige Gewissheit über die Pläne von Facebook bezüglich eines eigenen Smartphones wird es aber erst heute Abend geben.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Hauptsache wenige Stunden vor der offiziellen Vorstellung noch Gerüchte breittreten...

Was soll man sagen. Sieht aus wie Android mit nem anderen Launcher drüber, wie es sie zu hunderten im PlayStore gibt.
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Die Hardware ist zweifelsfrei interessant.
Wer, wie ich, aber kein FB nutzt, für den ist die Software nicht passend.
Schade eigentlich, da es meiner Meinung nach zu wenig Geräte ist den Eigenschaften des vermuteten Facebook Smartphones gibt...
#3
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Systemapps kann man auch entfernen :D
imho sieht hier nur der Lockscreen interessant aus, aber warten wir mal offizielles ab
#4
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14231
Ein < 4,5 Zoll Phone mit > 3 PPI und ansprechender minimalistisher Optik. Das ist doch ein guter Start.

Was die Software dann bringt, wird man sehen.
#5
customavatars/avatar150978_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Bayern, München
Vizeadmiral
Beiträge: 6826
Auch für die nicht Facebook Nutzer ist es intressnt behaupte ich mal.

Wenn die Hardware gut ist und der Preis billig wird es Abnehmer unten den Nutzern und nicht Nutzern finden.

Wenn der Launcher unveränderbar ist, dann wird spätestens nach paar Wochen das Teil rootbar sein + Rom das man selbst den eigenen Wünschen anpassen kann.

Dennoch halte ich es auch für einen Teil sinnfrei, die Marke "Facebook" auch noch in der Smartphone Welt breizutretten. Wenn für jede Gruppe, Community, ..ect ein Smartphone erscheint..
#6
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25849
Wo sind eigentlich die Lautsprecher- und Mikrofonöffnungen?
#7
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Mit dem Ding sollst du nicht telefonieren oder Musik hören, sondern nur bei Facebook posten. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]