> > > > Umfangreiches Update für Google+-App veröffentlicht

Umfangreiches Update für Google+-App veröffentlicht

Veröffentlicht am: von

google plus 2013Vor wenigen Stunden gab der US-Riese Google in einem Blog-Eintrag bekannt, dass man ein umfangreiches Update für die iOS- und Android-App des sozialen Netzwerkes Google+ veröffentlicht hat. Im Wesentlichen beziehen sich die Neuerungen vor allem auf Fotos, Posts, Profile und Communities.

Eines der Hauptfeatures der neuen App ist die Option, Fotos bearbeiten zu können. Damit integriert Google den Funktionsumfang des in 2012 gekauften Dienstes Snapseed. Bildmaterial kann so durch einfaches Wischen über den Bildschirm umfangreich bearbeitet werden. Diese Funktion steht zum aktuellen Zeitpunkt allerdings nur iOS-Nutzern zur Verfügung. Ob Google die Fotobearbeitung auch noch in die Android-App integriert, wird nicht weiter ausgeführt.

Fotobearbeitung

Beim Thema Posts setzt Google wieder mehr auf Text. In Posts integrierte Bilder werden in der Höhe etwas angepasst, sodass mehr Platz für eine Beschreibung bleibt. Zudem haben die Buttons „+1", „teilen" und „kommentieren" nun eine prominentere Platzierung in jedem einzelnen Post erhalten. Des Weiteren können Galerien und Videos ab sofort direkt im Stream durchgeblättert bzw. abgespielt werden.

Neuer Look für den Stream

Mit dem Stichpunkt „Profile" meint Google eine neue Ortungsfunktion, die den aktuellen Standort des Nutzers automatisch auf Google+ veröffentlicht. Möchte man davon keinen Gebrauch machen, kann die Ortung deaktiviert oder nur für ausgewählte Personen autorisiert werden.

Ortung über Google+

Zu guter Letzt bringt Google mit dem App-Update auch die „Community"-Funktionen vom Desktop auf das Smartphone. Moderatoren und Administratoren können die Inhalte der jeweiligen Community so auch ohne Probleme von unterwegs bearbeiten.

Verwaltung der Communities

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
Diese Funktion steht zum aktuellen Zeitpunkt allerdings nur iOS-Nutzern zur Verfügung.


Alles Klar.
Google selbst programmiert Android aber bringt die Funktion nur für die Konkurrenzsoftware. -> Sinn :stupid:
#2
customavatars/avatar190308_1.gif
Registriert seit: 26.03.2013

Matrose
Beiträge: 5
Sinn macht das keinen... aber Sinn macht auch google+ nicht. Ich kenne zumindest niemanden, der das ernsthaft nutzt... :(
#3
customavatars/avatar163479_1.gif
Registriert seit: 18.10.2011
Golf von Oman
Banned
Beiträge: 1053
ich auch nicht, das einzige was ich von Google nutze ist Youtube, Google Mail,Playstore und zwar nicht ganz so oft Google Earth und Maps, Drive macht auch noch sinn brauch ich aber nicht aber mit den Rest kann ich nix anfangen. Stimme meinem Vorredner zu
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]