> > > > Fotos eines frühen iPhone-Prototypen aufgetaucht

Fotos eines frühen iPhone-Prototypen aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

iphoneEin früherer Mitarbeiter von Apple hat Ars Technica offenbar Fotos eines frühen Prototypen des iPhones zugespielt. Die Fotos sollen den Entwicklungsstand aus dem Jahre 2005 zeigen. Der Prototyp soll in etwa 12,7 x 17,8 cm breit und hoch sowie 5 cm dick sein. Damit haben weder Display noch der Formfaktor als solches etwas damit zu tun, was im Jahre 2007 als iPhone vorgestellt wurde. Bekannt ist allerdings, dass Apple zunächst einmal nicht direkt an einem Smartphone arbeitete, sondern ein Tablet bauen wollte. Aufgrund der fehlenden Technologie für ein solches Vorhaben (z.B. dem Display), gliederte man offenbar das iPhone aus und stellte dieses vor dem iPad vor. Die nun aufgetauchten Fotos könnten genau dies unterstreichen, denn sowohl Größe wie auch Seitenverhältnis des Displays sprechen sicherlich eher für ein Tablet, als für ein Smartphone.

Der verbaute ARM-Prozessor von Samsung soll dem im finalen iPhone der 1. Generation verbauten Modell allerdings schon sehr ähnlich gewesen sein. Genauer gesagt handelt es sich dabei um einen Samsung S3C2410, der mit 200 bis 300 MHz arbeitete und auf einem ARM9-Design basierte. Im iPhone wurde schlussendlich ein Chip verbaut, der für 620 MHz vorgesehen war, aber mit nur 412 MHz betrieben wurde. Außerdem soll das Chip-Design auf der ARM11-Architektur basiert haben. Interessant ist auch, welche Anschlüsse an solch einem Prototypen verbaut wurden: Zu sehen sind 3,5 mm Klinke, USB Typ-A und USB Typ-B sowie RJ45 und ein serieller Port.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 361
Sieht eher aus wie ein Navi ohne Gehäuse. Bzw ein Pocket-PC.
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Bei der Größe würde ich eher sagen, das ist ein Prototyp des Galaxy S5.
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
2005 wusste Samsung aber noch gar nicht, wohin mal will. Das wusste man erst Ende 2007 ;)
#4
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Die haben sich einfach nur um 8 Jahre verschätzt :p
#5
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2720
Sieht praktisch aus :bigok:.
#6
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 296
Ente Ente Ente Ente Ente Ente...
#7
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Schön zu sehen, dass auch RS232 an Smartphones wieder stark im Kommen ist :vrizz:
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Das ist kein iPhone-Prototyp sondern offensichtlich ein iOS-Entwicklungssystem.
Eine Seite wie Hardwareluxx sollte in der Lage sein, sowas unterscheiden zu können.
#9
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
Zitat smalM;20319042
Das ist kein iPhone-Prototyp sondern offensichtlich ein iOS-Entwicklungssystem.
Eine Seite wie Hardwareluxx sollte in der Lage sein, sowas unterscheiden zu können.

Beschwer dich beim ehemaligen Apple-Mitarbeiter. Von ihm stammen die Infos:

As seen in the gallery above, this early prototype has a number of ports that we're used to seeing more commonly on computers than on mobile devices, including USB ports, an Ethernet port, and even a serial port. Apple never intended for all of these to make it into the final product, of course—our source said that because this was a [U]development prototype[/U], ports like Ethernet and serial were included simply to make working on the device easier.

Immer meckern, aber die Quelle nicht lesen... :rolleyes:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]