> > > > iOS 6.1.3 schließt angeblich Jailbreak-Lücke

iOS 6.1.3 schließt angeblich Jailbreak-Lücke

Veröffentlicht am: von

iOS6Viele Nutzer haben sich über die Veröffentlichung des Jailbreakes für Apple-Geräte mit iOS 6 gefreut und den Jailbreak „evasi0n“ entsprechend sofort installiert. Wie üblich, möchte Apple diese Möglichkeit aber verhindern und versucht die gefundene Lücke so schnell wie möglich zu schließen. Im Fall von evasi0n wird die Lücke wohl mit dem Update auf iOS 6.1.3 geschlossen, dies behauptet zumindest einer der Entwickler bei den Kollegen des Wirtschaftsmagazins Forbes. Demnach habe der Entwickler eine Vorabversion von iOS 6.1.3 zugespielt bekommen und dort ist der entsprechende Jailbreak angeblich nicht mehr möglich. Jedoch soll Apple mit dem Update bis zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht alle Lücken geschlossen haben, sondern der Entwickler spricht von mindestens einer der fünf Lücken. Weitere Details sind an dieser Stelle aber leider noch nicht bekannt.

Nutzer, die ihr Apple-Gerät weiterhin mit einem Jailbreak nutzen möchten, sollten also das Update nicht installieren. Die aktuelle Version iOS 6.1.2 hingegen wird unterstützt und somit können Nutzer dieses Update problemlos installieren und müssen nicht um den Verlust des Jailbreaks bangen. Angeblich haben die Entwickler aber noch weitere Lücken gefunden und werden diese eventuell für einen Jailbreak für die kommenden Versionen des mobilen Betriebssystems nutzen. Dies wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar7300_1.gif
Registriert seit: 28.09.2003

Bootsmann
Beiträge: 595
l fehlt
#2
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11121
Dejavu..
Schließt Apple nicht bei jedem Update angeblich die Jailbreak-Lücken?
#3
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1388
Es wird immer einen Weg geben, solange man den Nutzer nicht komplett einschränken will. Z.B. durch zwingende Updates oder ähnliches. Damit machen sie aber mehr kaputt als das es ihnen etwas nützt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]