> > > > MWC 2013: ASUS Padfone Infinity mit FullHD vorgestellt (mit Hands-on) (update)

MWC 2013: ASUS Padfone Infinity mit FullHD vorgestellt (mit Hands-on) (update)

Veröffentlicht am: von

asusErst im letzten Herbst hat ASUS das Padfone 2 offiziell vorgestellt, unser Testmuster erreichte uns jedoch erst vor wenigen Tagen. Das hindert ASUS aber nicht, im immer schneller werdenden Wettkampf um Marktanteile im mobilen Business schon heute im Rahmen des Mobile World Congress das nächste Modell vorzustellen, das Padfone Infinity.

Beim neuen Modell weicht ASUS gerade beim Smartphone klar von der bisherigen Formensprache ab und setzt auf ein etwas kantigeres Design, das dank einer abgerundeten Rückseite aber dennoch gut in der Hand liegt. Das Unibody-Gehäuse aus gebürstetem Aluminium sorgt dafür, dass das Gerät noch einmal hochwertiger als bisherige Padfone-Modelle wirkt. Aber nicht nur das Design hat sich geändert, auch das Format des Smartphones ist angewachsen. So bringt es das Padfone Inifinity auf stattliche 5 Zoll, das IPS-Display bietet die in dieser Größenordnung immer häufiger anzutreffende Auflösung von 1920x1080 Bildpunkte. Die daraus resultierende Pixeldichte von 441 PPI führen zu einer sehr scharfen Darstellung, bei der einzelne Pixel natürlich schon lange nicht mehr zu erkennen sind.

Als Hardware-Basis für das Padfone Infinity dient ein Qualcomm Snapdragon 600, dessen vier Kerne mit 1,7 GHz arbeiten, die RAM-Kapazität beläuft sich auf 2 GB. Dass auch größere Daten untergebracht werden können, dafür sorgt der Speicher von 64 GB. Das integrierte LTE-Modul unterstützt den Cat3-Standard. Kamera-technisch orientiert sich ASUS am aktuellen High-End-Standard und setzt rückseitig auf 13 MPix, für Video-Chats stehen 2 MPix zur Verfügung. Als NFC-Antenne dient übrigens das Padfone-Logo auf der Rückseite. Die Akkulaufzeit gibt ASUS für die Videowiedergabe mit neun Stunden an.

Wenn schon das Smartphone mit Full HD arbeitet, darf die Padfone-Station diesem natürlich nicht nachstehen und arbeitet ebenfalls mit 1920x1080 dots. Dem vom Padfone 2 bekannten Mechanismus bleibt ASUS treu, das Smartphone wird also einfach in das Gehäuse geschoben. Damit bleibt aber auch der Nachteil der zweiten Generation bestehen, denn das Tablet kann nicht flach auf den Tisch gelegt werden, sondern „kippelt" in diesem Fall immer bei einer seitlichen Belastung. Natürlich kann die Station auch beim Padfone Infinity als zusätzlicher Akkupack (5000 mAh) genutzt werden, die Laufzeit sollen sich dann verdreifachen.

Preislich hat es das ASUS Padfone aber durchaus in sich, denn ASUS hätte für seine neueste Hybrid-Lösung gerne 999 Euro – da werden viele Interessenten sicherlich ein zweites Mal überlegen.

 

Update (26.02.2013):

Im Einzelgespräch mit ASUS wurde heute bestätigt, dass es sich beim Padfone Infinity um das neue Top-Modell der Reihe handelt, das Ende letzten Jahres vorgestellte Padfone 2 bleibt weiterhin im Programm. Wie sich die Einführung des Padfone Infinity auf den Preis des Padfone 2 auswirkt, konnte man uns allerdings noch nicht sagen.

Leider verzichtet ASUS aber auch beim Padfone Infinity auf das Tastaturdock, das es noch bei der ersten Generation gab. Es kann also höchstens ein Bluetooth-Keyboard gekoppelt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar181426_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 240
Na das werde ich mir auch wohl gönnen. Dann ist endlich Schluss mit Apple. Hoffentlich kommt das Gerät auch zügig im April raus! Wollte eigentlich das padfone 2 holen aber da scheint sich das warten ja noch zu lohnen.
#9
Registriert seit: 11.03.2007
München
Moderator/Redakteur
Beiträge: 18305
Zitat Andi [HWLUXX];20250636
Dazu hat ASUS leider noch nichts gesagt - wir können aber morgen gern mal nachfragen :)


Und, habt ihr noch geschafft bei ASUS diesbezüglich nachzufragen?
#10
Registriert seit: 15.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 547
Würde mich wirklich auch brennend interessieren, da es mir optisch unglaublich gut gefällt ich aber keine Pad brauche.
Auch die Austattung kann sich wirklich sehen lassen und somit wäre es echt eine Überlegung wert mein P990 zu ersetzen.
#11
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
Chefredakteur
Beiträge: 9248
@Ralle: Steht alles im Update :)
#12
Registriert seit: 15.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 547
Hm ich kann die Info da leider nicht rauslesen :/
#13
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
Chefredakteur
Beiträge: 9248
Da haben wir wohl aneinander vorbei geschrieben - ich dachte es geht um das Dock. Nein, das Padfone Infinity wird es erst mal nicht ohne Pad geben.
#14
Registriert seit: 15.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 547
Wirklich sehr schade, trotzdem danke für die Info!
#15
customavatars/avatar181426_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 240
Hat irgendwer schon in seiner Glaskugel sehen können wann das Gerät denn nun endlich in D erhältlich ist? Sollte doch eigentlich im April so weit sein. Der ist ja nun schon fast rum, oder war April nur auf Raiwan bezogen? Hab schon überlegt mir eins über eBay aus Taiwan zu importieren, aber da kommen ja dann auf die 950€ Kaufpreis nochmal 19% eu Einfuhrsteuer. Das wäre dann doch ein bisschen sehr viel für nicht abwarten können.


Vom iPhone gesendet.
#16
customavatars/avatar181426_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 240
http://www.giga.de/smartphones/asus-padfone-infinity/news/kein-asus-padfone-infinity-fur-deutschland-und-osterreich/
WTF?!
Das sind mal keine guten Nachrichten. Hoffe das klärt sich schnell auf und es kommt doch noch nach D. Oder zumindest in ein anderes EU Land. Will das wegen Support eigentlich ungern aus Taiwan importieren. Aber haben will ich es auf jeden fall!!!


Vom iPhone gesendet.
#17
customavatars/avatar181426_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 240
Finally: grade bei amazon Italia die 64GByte Version bestellt. Jetzt gespannt wie ein Flitzebogen!

Gesendet von meinem HTC Desire S mit der Hardwareluxx App
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]