> > > > MWC 2013: BlackBerry Z10 im Hands-on

MWC 2013: BlackBerry Z10 im Hands-on

Veröffentlicht am: von

Blackberry

Ende Januar hat BlackBerry nicht nur das neue Betriebsystem Blackberry 10 vorgestellt, sondern mit dem Z10 und dem Q10 auch zwei neue Smartphones präsentiert. Während des ShowStoppers-Event hatten wir in Barcelona erstmals die Möglichkeit, das neue Z10 in die Hand zu nehmen.

Das Z10 verfügt über ein 4,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten (356 ppi). Im Inneren werkelt ein 1,5 GHz schneller Dual-Core-Prozessor, dem 2 GB Arbeitsspeicher zu Seite stehen. Daten können auf dem 16 GB großen Flash-Speicher abgelegt werden. BlackBerry hat das Smartphone außerdem mit einer vorderseitigen 2-MP- und einer rückseitigen 8-MP-Kamera bestückt. Bemerkenswert ist schließlich noch die LTE-Unterstützung.

Unsere Eindrücke vom BlackBerry Z10 haben wir in einem Hands-on-Video zusammengefasst:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 10.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 113
Schick isses ja, das Betriebssystem is bestimmt auch ganz okay aber bei der miesen akkulaufzeit trotzdem keine Option
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30354
Das Betriebssystem ist sogar richtig klasse von dem, was wir hier nun damit machen konnten (und das ist mehr, als auf dem Video zu sehen ist). RIM ist nur 1-2 Jahre zu spät damit und nun werden sie es schwer haben sich gegen die schon fast übermächtige Konkurrenz durchzusetzen.
#3
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 52
auf der Deutschen Blackberry Seite ist vermerkt: * Reklamationen zur Batterielaufzeit gelten für das Model STL100-3
Ist wohl schon behoben das Problem bzw in Arbeit.
#4
Registriert seit: 19.08.2012

Gefreiter
Beiträge: 41
Zitat gerf2008;20246703
Schick isses ja, das Betriebssystem is bestimmt auch ganz okay aber bei der miesen akkulaufzeit trotzdem keine Option


Die beruehmt beruechtigte miese Akkulaufzeit ist in meinen Augen der totale Unfug, zum einen ist die Laufzeit bei Nichtnutzung der Pushdienste regelmaessig im Bereich von einer Woche und darueber. Zum anderen kauft man einen Blackberry aber wegen der Blackberryfeatures.

Und dazu gehoerte in der Vergangenheit auch immer ein Pod, wo der Blackberry am Abend hineingesetzt wird und einfach huebsch und funktionell (und automatisch) als intelligente Uhr/Wecker dient.

Am naechsten Morgen muss man nicht das Telefon suchen sondern nimmt es ganz entspannt vom Pod und kann sich darauf verlassen, dass das Telefon fit fuer einen weiteren Arbeitstag ist.

Kurz und gut, die Akkuzeit ist perfekt fuer den normalen Arbeitsalltag und genau darauf kommt es an. Wer natuerlich am Nordpol oder in der Sahara arbeitet sollte sich ohnehin eher ein Satellitentelefon besorgen.
#5
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12869
Die Firma heißt nicht mehr Tim, die heißt jetzt tatsächlich BlackBerry.. Soviel am Rande bemerkt :)

Das so ist mit den Gesten richtig gut...hier müsste eine massive Werbestratege Gefahren werden, wie bei Nokia oder noch mehr, dann kann man Erfolg haben, sonst ist es ne Totgeburt.
Das Ding steht und fällt nicht mit den Geschäftsleuten, welche schon zu häuf zu Apple wechselten, sondern mit dem normalen Endverbraucher der sich im Laden zum Vertrag nen Hand kauft...
Vom os und vom Gerät her haben se eigentlich ziemlich viel richtig gemacht..
#6
Registriert seit: 16.11.2003
Asperg
Gefreiter
Beiträge: 50
Interessanter Bericht, die getrennten Bereiche sind aus meiner Sicht ein spannendes Feature fürs Unternehmensumfeld. Mal schaun wie es sich durchsetzt.
Noch eines, könnt ihr eure Hands-On Videos noch mit mehr Text "umrahmen" und zusammenfassen. Gibt dem Ganzen für dich nicht-Video-Schauer.
#7
customavatars/avatar109941_1.gif
Registriert seit: 07.03.2009

Obergefreiter
Beiträge: 69
Bei einer Amazon Kundenrezension hat einer folgendes geschrieben.

"Normalerweise schaltet sich das Display nach 30 Sekunden ohne Nutzung ab . Ich würde jedem empfehlen , 'Gesten bei Sperrung zulassen' auszuschalten . So kann man das Display zwar nur noch mit der Ein-/Aus Taste aktivieren , aber man spart sehr viel Energie .
Bei normaler Nutzung hält der Akku bei mir 3 Tage . Bei eingeschalteter 'Gesten-Entsperrung' ist das BlackBerry jedoch schon nach einem knappen Tag leer …"

Werde das mal bei meinem Z10 ausprobieren, mal sehen ob ich noch was an Akkuleistung rausholen kann. Komme zurzeit gut und locker 2 Tage aus. Immerhin jetzt schon besser als mit meinem Xperia S was ich vorher nutzte.
#8
Registriert seit: 19.08.2012

Gefreiter
Beiträge: 41
In der Zwischenzeit hatte ich nun genug Zeit, das Z10 zu testen. Und ich kann sagen, ich bin ueberrascht.

Nein, die Akkulaufzeit ist genau richtig.
Aber das "Ding" ist einfach nur super nervig.

Ich bin hauptsaechlich ueberrascht, dass Blackberry es geschafft hat, mich dahingehend zu motivieren, dass ich mir vorlaeufig keinen Blackberry mehr zulegen werde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]