> > > > US-Kongress: Huawei und ZTE sind Sicherheitsrisiko

US-Kongress: Huawei und ZTE sind Sicherheitsrisiko

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newHuawei und ZTE sind chinesische Telekommunikationsunternehmen, die zunehmend auch global erfolgreich sind - mit Smartphones und Tablets, aber auch mit Zubehör wie Surf-Sticks. Dabei sorgt die Herkunft der beiden Unternehmen teilweise für Ängste. Auch der US-Kongress hat sich diesen Ängsten angeschlossen und schätzt Huawei und ZTE als Sicherheitsrisiko ein.

Die Legislative der USA befürchtet, dass die Unternehmen von der chinesischen Regierung beeinflusst und für "bösartige Ziele" genutzt würden. Ziele, durch die der Kongress die Sicherheit des Landes gefährdet sieht. Besonders Wirtschafsspionage wird befürchtet. Deshalb wird die Forderung abgeleitet, die USA sollten versuchen ""angesichts der Bedrohung der nationalen Sicherheitsinteressen Unternehmenskäufe, Übernahmen und Fusionen mit Beteiligung von Huawei und ZTE zu blockieren."

Sowohl Vertreter von Huawei als auch ZTE wurden vom zuständigen Geheimdienstanschuss angehört. Sie hatten die befürchtete Staatsnähe bestritten, konnten den Kongress aber offensichtlich nicht überzeugen. Außenstehende Beobachter können gerade angesichts der Konkurrenzsituation zwischen den Vereinigten Staaten und China kaum beurteilen, inwiefern die Vorwürfe des US-Kongresses berechtigt sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 23.06.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 907
Da scheint sich Verizon sorgen zu machen ;)
#3
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Also bei den Preisen sind die Huawei und ZTE mit Sicherheit ein Risiko für die Firmenkonten der Mobilfunkanbieter die Verträge mit den "teuren" Firmen wie Apple oder Samsung haben...
#4
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 406
Komisch, dass IBMs Computersparte an Lenovo verkauft werden konnte..
Vielleicht sollten in den USA auch nur noch heimische Produkte zugelassen werden, denn wer will denn eine möglicherweiße feindliche Regierung indirekt finanzieren?
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat SaKuLification;19554439
Wirtschaftsspionage halte ich schon allein durch die Herkunft, China, für sehr wahrscheinlich.
unabhängig von der amerikanischen sichtweise, würde ich da aus europäischer sicht eher den amis misstrauen.
Zitat SaKuLification;19554439
Die Chinesen sind nun mal nicht gerade dafür bekannt selbst zu entwickeln oder technische Revolutionen einzuleiten.
das sind längst vergangene tage...die chinesischen netzwerkausrüster sind derzeit die innovatoren am markt und nicht die "westlichen".
huawai hat kopiert (ios), ja
huawai hat zweifelhafte voreinstellungen (standard aktivierter remotezugang mit bekannten nutzerdaten), ja

aber alles aus it sicht schon lange lange her
#6
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Den Amis geht der Arsch auf Grundeis, der wertlose Dollar muss mit der Wirtschaft am laufen gehalten werden. Marktkonträre Maßnahmen dafür sind natürlich im freien Land verschrien, aber wenn nix mehr hilft, dann muss halt die "nationale Sicherheit" dafür herhalten, klar. Da sagt dann keiner der Patriotisten mehr was, das funktioniert da drüben immer.

Zitat 0711;19556104
huawai hat kopiert (ios), ja

Die setzen doch (zumindest die älteren Modelle die ich mal angeschaut habe) auf Stock Android ohne Anpassungen.
Also wenn überhaupt kopiert dann erst mal Ami (Google) von Ami (Apple) :D

Zitat 0711;19556104
huawai (..) zweifelhafte voreinstellungen (..) remotezugang (..)

Bezieht sich auf Huawai Router oder ?
Wenn ja: ich sag nur Cisco Cloud Zwang. Die sind nicht besser.
(Mittlerweile durch heftige Beschwerden wieder deaktiviert, ja. Aber trotzdem erst mal versucht durchzudrücken).

Ich will keinesfalls sagen dass die Ängste unbegründet sind. Aber mal ehrlich: da tun sich weder USA, China oder Europa was, da braucht man die Hand nicht rumdrehen.
Wer den digit. Krieg (stuxnet) schon lange gestartet hat sollte nicht mit Finger auf andere zeigen.
Außer für das blöde eigene Volk, damit klar bleibt, wer der Gute und Böse auf der Welt ist.
#7
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5175
Das ist doch lächerlich, in Zeiten in denen doch praktisch alle in China fertigen könnten die Chinesen auch in Motorola-Hardware irgendwelche Hintertürchen für die Chinesische Regierung einbauen...
#8
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8152
Zitat pointX;19557178
Wenn ja: ich sag nur Cisco Cloud Zwang. Die sind nicht besser.
(Mittlerweile durch heftige Beschwerden wieder deaktiviert, ja. Aber trotzdem erst mal versucht durchzudrücken).


Gilt doch nur für den Kinderkram für Heimuser. Ich denke, die US Regierung hat eher Angst vor der Technik, die überall im Hintergrund werkelt und die gesamte Infrastruktur darstellt. Wenn da Hintertürchen sind (was sicher der Fall ist), die aber jemand anders unter Kontrolle hat, werden die wohl fuchsig. :D
#9
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Betreiben die Chinesen im großen Stil Wirtschaftsspionage und werden dabei von den staatseigenen Geheimdiensten kräftigst unterstützt? Aber sicher!
Das gleiche trifft allerdings genauso auch auf die Amis sagen, ist ja nichts Neues dass die NSA fleißig bei den europäischen Firmen mithört.
#10
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
GER
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1405
Die Frage muss man doch andersrum stellen:
Gibt es in Gesamtbetrachtung aller Erfahrungen mit chinesischen Industrie/Wirtschaftsunternehmen irgendeinen vertretbaren Grund, anzunehmen, dass diese Unternehmen fremde Sicherheitsbeduerfnisse ausreichend beachten?

Die Antwort ist ein lupenreines, durch jahrzehntelange Erfahrung gepraegtes: Nein! Niemals.

Insofern stellt sich eher die Frage, wie man jemals auf die Idee kommen konnte, den Chinesen solche Bereiche ueberhaupt zugaenglich zu machen. Dummheit, weil Gier.
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]