> > > > Helios: Der Roboter für das Smartphone

Helios: Der Roboter für das Smartphone

Veröffentlicht am: von

heliosDank Facetime und Google Talk kann man als Smartphone-Besitzer jederzeit und überall mit seinen Liebsten per Video kommunizieren. Doch einen Haken hat die Sache. In der Regel muss man sein Smartphone in der Hand halten oder so abstellen, dass die Person am anderen Ende der Leitung einen auch gut sehen kann. Muss man sich einmal bewegen oder erledigt man neben dem Video-Chat noch andere Sachen, kann es durchaus vorkommen, dass man für Kurz oder Lang aus dem Aufnahmebereich der Kamera verschwindet. Mit dem Helios Roboter von Tian Long Wang soll sich dies nun ändern.

Dazu steckt man sein Smartphone ganz einfach in den Roboter. Sollte man dann aus dem Bild verschwinden, kann der Kommunikationspartner den Roboter so bewegen, dass man wieder im Bild erscheint. Realisiert wird dies über zwei kleine Räder. Mit diesen kann man das Smartphone frei steuern. Nur wenn Gefahr zum Beispiel in Form einer Tischkante droht, wird die Bewegungsfreiheit des Helios' eingeschränkt.

helios

Aktuell ist der kleine Flitzer zum iPhone 4, 4S und 5 kompatibel. Ebenfalls unterstützt wird der iPod Touch der vierten Generation. Eine Unterstützung von Android- und Windows-Geräten ist aber auch geplant. Bei der Vielfalt an Geräten musste sich Tian Long Wang eine einfache Methode zur Kommunikation zwischen Roboter und Smartphone ausdenken. Herausgekommen ist die Steuerung per Code. Diesen gibt das eigene Smartphone mit dem Video aus. Gelesen und in eine Bewegung umgesetzt wird dieser jedoch nur vom Helios. Neben der Bewegung in der Horizontalen kann man mit dem Helios aber auch nach oben und unten schauen. Dazu wird das Smartphone entsprechend geneigt.

Ausgelieft wird der Helios voraussichtlich im Febuar 2013 für einen Preis von 99 US-Dollar.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Cool wäre eine Gesichts- oder Personenerkennung gewesen, die selbstständig versucht, den Sichtkontakt bestmöglich zu halten. So ist das ja "nur" ein ferngesteuertes Dock und damit nicht mehr sonderlich spektakulär aus meiner Sicht. Pfiffig ist allerdings die optische Schnittstelle, hatte mich schon gewundert, warum das iPhone so tief sitzt. :D
#2
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1806
Haken schreibt man ohne c. Oder war "hacking" gemeint? :D
#3
customavatars/avatar111175_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
Harz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1627
hi ho...

im inneren, 4 photodioden für rad links/rechts vorwärts/rückwärts. ein, zwei weitere sensoren - licht, ultraschall, was auch immer, die gucken wann die fahrbahn vorne/hinten zuende ist. bissl plaste drum, hochglänzend weiß lackiert und dann für 99$ anbieten.

ich glaub ich bau auch sowas...mit ner schicht schwarzem sichtcarbon drüber und nem böse guckenden android aufkleber vorne dran...dann noch eben nen blog und youtube channel erstellen und aufs geld warten :D

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]