> > > > Motorola zeigt „Razr i" mit Intel-Prozessor

Motorola zeigt „Razr i" mit Intel-Prozessor

Veröffentlicht am: von

motorola neuDer US-Hersteller Motorola hat am heutigen Morgen unserer Zeit ein neues Smartphone in London vorgestellt, das unter dem Titel „Razr i" den Markt erreichen wird. Ein Highlight des Geräts ist ein 2,0 GHz starker Atom-Prozessor aus dem Hause Intel.

Auf den ersten Blick sticht vor allem das nahezu bündig mit dem Aluminiumrand abschließende Display des „Razr i" ins Auge. Das 4,3 Zoll große Super-AMOLED-Panel verfügt über eine Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten und ist durch den Einsatz von Gorilla Glas 2 gut geschützt. Als Recheneinheit findet ein Intel-Atom-Prozessor mit einem 2,0 GHz starken Kern Verwendung. Diesem zur Seite steht ein 1,0 GB umfassender Arbeitsspeicher. Intern verfügt das „Razr i" über einen Speicher von 5,0 GB, der sich auf Wunsch mittels microSD-Karte erweitern lässt. Eine in die Rückseite integrierte 8,0-Megapixel-Kamera ermöglicht zudem Foto- und Full-HD-Videoaufnahmen. Für die Stromversorgung zeichnet sich ein 2000 mAh starker Akku verantwortlich.

Motorola Razr i

Als Betriebssystem ist Googles Android in der Version 4.0.4 („Ice Cream Sandwich") samt entsperrbarem Bootloader installiert. Ein Update auf die neueste Version 4.1 („Jelly Bean") ist aber bereits angekündigt.

Erscheinen soll das Motorola „Razr i" noch im Oktober diesen Jahres. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 399 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1005
Dies könnte mein nächstes Handy werden :)

Ich befasse mich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Intel CPU (Medfield) im Smartphone und war schon drauf und dran mir ein Orange San Diego zu bestellen ~225€ aus UK,aber mich schreckt der Simlock noch etwas ab.

Das Orange San Diego gefällt mir persönlich sogar noch besser von den Specs

Orange San Diego specs

Review
Orange San Diego review: Intel does phones, finally -- Engadget

Weitere Handy's mit Atom Z2460:
-Lava XOLO X900
-Lenovo K800
-ZTE Grand X IN
-Megafon Mint

Der Z2460 ist nur der erste Streich von Intel,denn im ersten Quartal 2013 folgt der Z2580 mit 2 nativen Kernen und Hyperthreading. Endlich ordentlich Konkurrenz für ARM.

@Leitung
Ich vermisse hier einen Sammler im HWLuxx,bin auch bereit einen zu öffnen :D
#12
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Richtig interessant werden die nächsten Intel mobile Generationen wo auch die GPU eine größere Rolle spielt. Medfield ist ja eher noch nicht der Knaller was GPU Power betrifft.

#13
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1005
@Mr. Wifi

Sicherlich ist die GPU noch nicht so stark wie bei aktuellen Topmodellen,aber man bewegt sich schon im oberen Mittelfeld. Richtig interessant ist die CPU Leistung. Wo bei ARM 2-4 Kerne benötigt werden, braucht Intel nur einen Kern mit HT um gleich gut oder gar besser zu sein.

GPU Bench
AnandTech - Lava Xolo X900 Review - The First Intel Medfield Phone
#14
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1355
Der Atom Z2460 ist gar nicht mal so Leistungshungrig -> AnandTech - Intel's Medfield & Atom Z2460 Arrive for Smartphones: It's Finally Here

Der verbraucht nicht mehr oder weniger Strom als die ARM SoCs. Zumindest wenn man den bisher verfügbaren Daten von intel glauben mag. Lediglich Videos gucken verbraucht mehr laut den Daten.
#15
Registriert seit: 06.03.2012

Matrose
Beiträge: 3
cool dann könnte ich mir da ja ein Linux drufbacken wobei das auch mit Arm möglich wäre.
Gruß
Lukas
#16
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Ist doch schon drauf m(
#17
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat LukasComputer;19467808
cool dann könnte ich mir da ja ein Linux drufbacken wobei das auch mit Arm möglich wäre.
Gruß
Lukas


Die PowerVR GPU des Medfields könnte evtl. Probleme machen, ist eben propietär und vermutlich schlecht bis gar nicht unterstützt in GNU/Linux, nicht wie Intels eigene Lösungen, also die Valley View Ivy/Haswell Ableger die nächstes Jahr in den Smartphone Markt kommen. Intel selbst baut ja open source Treiber.

Imagination Technologies, also PowerVR ist ziemlich verschlossen was open source Software betrifft. Evtl. gibts da einen eigenen Treiber aus der Community wie zb. Lima für Mali GPU's doch die nutzen die Leistung kaum aus.
#18
customavatars/avatar155296_1.gif
Registriert seit: 14.05.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2616
Mal Tests abwarten, bezüglich Leistung und vorallem Akku Laufzeit.

Aber Motorola find ich wieder recht interessant, keine kack Oberfläche und spannende Geräte. Nokia ist auch gerade recht innovativ.
#19
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1605
Potentiell bietet ein x86-Prozessor ja schon viel mehr Leistung als ein Prozessor auf ARM-Basis.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Architektur in Smartphone-tauglichem Format mit entsprechendem Stromverbrauch abschneidet. Konkurrenz kann dem Markt nur gut tun, auch wenn es selbstverständlich viele verschiedene ARM-Lizenznehmer gibt ...
#20
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Es ist langsamer als S3 was wohl daran liegt das Intel die CPU noch nicht richtig auf Android optimiert hat.

ist auch das erste Handy mit Intel Chip.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]