> > > > Reuters bestätigt neuen Dock-Connector beim nächsten iPhone

Reuters bestätigt neuen Dock-Connector beim nächsten iPhone

Veröffentlicht am: von

iPhone4-weissDie Nachrichtenagentur Reuters will aus indrustrienahen Quellen erfahren haben, dass das kommende iPhone die erste Hardware von Apple sein wird, die auf einen neuen Dock-Connector setzt. Der alte Dock-Connector, mit seinen 30 Pins, wurde mit dem iPod der 3. Generation im April 2003 eingeführt, hat also bereits seit mehr als neun Jahren Bestand. Offenbar scheint man inzwischen aber auch an technische Grenzen zu geraten, die nur durch ein Hardware-Update zu beheben sind. Bereits im Februar (iMore), Mai (iLounge) und Juni (TechCrunch) sind erste Gerüchte zu einem neuem Dock-Connector bekannt geworden.

Bild: eTradeSupply

Ersetzt werden soll der alte Dock-Connector durch einen deutlich kompakteren Stecker mit 19 Pins. Dies würde natürlich dazu führen, dass das kommende iPhone nicht mehr zum zahlreich vorhandenen Zubehör kompatibel ist, dass auf den 30-Pin Dock-Connector setzt. Nach mehr als neun Jahren ist ein solcher Wechsel natürlich ärgerlich, aber sicherlich auch nachvollziehbar.

Der schmalere 19-Pin-Stecker würde auch dazu führen, dass beispielsweise am iPhone mehr Platz auf der unteren Seite entsteht. Dieser soll Gerüchten zufolge dazu genutzt werden den Kopfhörer-Anschluss an dieser Stelle zu platzieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
warum man dann nicht gleich usb nutzen kann, aber nein , man muss sich ja mit sonderscheiß abheben, und die verordnung zum Einheitsstecker geht denen am arsch vorbei....

Dafür müssten die eig mal in komplett Europa Einfuhrverbot bekommen, alle anderen müssen sich doch auch dran halten
#10
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29813
Ich weiß nicht in wie weit man USB auch für solche Funktionen nutzen kann, wie Apple sie beim Dock-Connector verwendet. Damit meine ich den Anschluss an Zubehör, das Audio und Video wiedergibt oder GPS-Dongles etc.

Die Regelung zum Einheitsstecker ist derart schwammig, dass USB auf irgendwas eben ausreicht. Sie halten sich eben an die Regelung.
#11
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4626
USB hat nicht die Funktionen, damit alles auf einfachem Wege angeschlossen werden kann. Wie es scheint legen sie mehrere Pins nun zusammen. Wenn möglich gerne.
Schade um das Equipment, sollte der neue Stecker wieder neun Jahre halten, ist es verschmerzbar.
#12
customavatars/avatar49099_1.gif
Registriert seit: 10.10.2006
Lünen
Leutnant zur See
Beiträge: 1201
Na hauptsache der neue Dock-Connector läuft auch mit USB 3.0 oder Thunderbolt Geschwindigkeit. Einfach nur ein neuer Stecker weil er eben neu ist wäre schwach. ;)

MfG :cool:
#13
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
ich begrüße es, mal sehen mit welcher begründung sie sich an der steckerverordnung herummogeln :D
#14
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29813
Zitat DamnedFreak;19207532
ich begrüße es, mal sehen mit welcher begründung sie sich an der steckerverordnung herummogeln :D


Ich wiederhole: Die Regelung zum Einheitsstecker ist derart schwammig, dass USB auf irgendwas eben ausreicht. Sie halten sich eben an die Regelung, egal ob der Dock-Connector nun 19 oder 30 Pins hat.
#15
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Wo kämen wir denn hin wenn plötzlich auch Apple einen einheitlichen Stecker verbauen würde wie mittlerweile so gut wie alle anderen Handy-Hersteller.

Grundsätzlich ist so ein Wechsel nach 9 Jahren natürlich bitte, ich hör die Apple-User hier im Büro schon jammern :D
#16
customavatars/avatar56046_1.gif
Registriert seit: 16.01.2007
Braunschweig
Bootsmann
Beiträge: 590
Die Frage ist bei mir, würde dann mein neues iPhone mit meiner Autoanlage funktionieren? ICh meine eine Seite wird Dock Connector- die andere USB. Die USB Seite kommt an meine Anlage im Auto.
Wird die Anlage es trotzdem als iPod/iPhone erkennen?
#17
customavatars/avatar116329_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 548
@ daonly90

Na das wär doch mal was!
#18
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
Zitat daonly90;19209220
Die Frage ist bei mir, würde dann mein neues iPhone mit meiner Autoanlage funktionieren? ICh meine eine Seite wird Dock Connector- die andere USB. Die USB Seite kommt an meine Anlage im Auto.
Wird die Anlage es trotzdem als iPod/iPhone erkennen?


glaub ich eher weniger, da die musik nicht auf dem als wechseldatenträger erkannten bereich liegt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]