> > > > Sony Xperia miro vorgestellt

Sony Xperia miro vorgestellt

Veröffentlicht am: von

sonyVor einigen Tagen kündigte Sony auf seiner Facebook-Seite ein neues Xperia-Smartphone an, verzichtete jedoch auf einige wichtige Dinge: Das Gerät selbst und das genaue Startdatum. Stattdessen war ein Countdown zu sehen, der am 22. Juni endete. Jedoch konnte der Zähler mit jedem Klick auf einen Button von jedem Nutzer einmal pro Tag um einige Sekunden nach vorn rücken. Letztendlich zogen die 25.914 Facebook-Fans den Launch um satte 9 Tage, 4 Stunden und 58 Minuten nach vorn. Wie versprochen, ließ Sony die Katze also heute aus dem Sack.

Vorgestellt wurde das Sony Xperia miro. Es gehört in die Kategorie Lifestyle-Smartphone und weiß durch modernes Design und auffällige Farben zu gefallen. Das wahlweise schwarze, schwarz/pinke, weiße oder weiß/goldene Gehäuse umgibt ein 3,5 Zoll großes TFT-Display, das mit 320 x 480 Bildpunkten auflöst. Ein 800 MHz schneller Qualcomm MSM7225A-Prozessor treibt das Smartphone an. Für Fotos und Videos steht die rückseitige 5-Megapixel-Kamera zur Verfügung, eine Frontkamera für Videotelefone ist ebenso vorhanden. Die Hardware komplettieren außerdem 4 GB Flashspeicher, ein 512 MB ROM sowie ein microSD-Slot, der Speicherkarten mit bis zu 32 GB aufnimmt. Sony wirbt außerdem mit einem besonders großen Akku für große Laufzeiten. Dieser fällt mit 1500 mAh angemessen groß aus.

Außerdem möchte Sony mit einem besonderen Benachrichtigungssystem punkten. So lässt sich das aufleuchten der LED individuell festlegen, um sich über eingehende E-Mails oder Facebook-Nachrichten informieren zu lassen. Ebenso an Bord ist DLNA. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Sonys eigener Skin mit der bei den Japanern bereits seit Android 2.3.4 vorhandenen Facebook-Integration findet sich ebenso wieder, wie Sonys xLOUD-Technologie, die dem Lautsprecher zu höherer Lautstärke und besseren Bässen verhelfen soll. 

xperia-miro

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar111286_1.gif
Registriert seit: 29.03.2009
Frankfurt
adora vivos
Beiträge: 1463
wow... ein smartphone mit derselben hardware wie mein defy. darauf hat die welt gewartet.
#2
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 872
Zitat Drop-EX;19022955
wow... ein smartphone mit derselben hardware wie mein defy. darauf hat die welt gewartet.
Wo ist das bitte die selbe Hardware??:hmm:
Habe auch das Defy. Das hat ein 3,7" Display mit deutlich besserer Auflösung (480 × 854), einen 1GHz takbaren Cortex-A8 Prozessor und keinen mit 800MHz ans Limit getakteten Cortex-A5. Die GPU ist auch deutlich schwächer als im Defy (SGX530 vs Adreno 200).

Also der Vergleich mit dem Defy hinkt an allen Ecken...
#3
customavatars/avatar111286_1.gif
Registriert seit: 29.03.2009
Frankfurt
adora vivos
Beiträge: 1463
jaja...als ob das so ernst gemeint war, nimm das nicht so ernst.
ich meinte damit hardware von vor 2 jahren und ein sauschlechtes display
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1953
Ein Budget Android Smartphone, ähnlich dem HTC Wildfire S. Warum nicht? ;)
#5
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 872
Sorry wenn das zubesserwisserisch rüber kam. Kann mir natürlich vorstellen, dass das nicht ganz ernst gemeint war.:D Aber das Miro ist bis auf die Kamera, LED Blitz und ICs eher mit Geräten in der 100-130€ Preisregion zu vergleichen.
#6
customavatars/avatar111286_1.gif
Registriert seit: 29.03.2009
Frankfurt
adora vivos
Beiträge: 1463
kein ding, aber ich find dass auch lowend geräte mit solcher hardware einfach nicht sinnvoll sind.
klar, es gibt einen markt dafür, aber es ist mir ein rätsel, wieso sony das so ankündigt.
mein defy laggt leider schon mit cm9 und 1ghz in der gegend rum, ich verstehe deshalb nicht, wer sich noch sowas kauft, wo man wohl wegen markenname und design noch einiges draufzahlt.
dann lieber was von huawei o.ä. wo man schon an die besseren android geräte rankommt.
#7
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1408
hab das neue galaxy mini 2, hat die selben daten bis auf ICS, nur Gingerbread, kostet aber nur 159. finds ausreichend
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]