> > > > Test des ersten Intel Medfield Smartphones - Lava Xolo X900

Test des ersten Intel Medfield Smartphones - Lava Xolo X900

Veröffentlicht am: von

intel-leapaheadBei Anandtech ist nun der erste Test eines Smartphones basierend auf der Medfield-Plattform von Intel erschienen. Zum Einsatz kommt ein Intel Atom Z2460 mit 1,6 GHz und HyperThreading. Ihm stehen 1 GB LPDDR2 mit 400 MHz zur Seite. Die GPU dürfte in Form der PowerVR SGX 540 bei 400 MHz bereits bekannt sein. Das Lava Xolo X900 bietet einen 16 GB großen Speicher, eine rückseitige 8-Megapixel Kamera sowie eine 1,3-Megapixel Kamera auf der Front. Das Display misst 4,03" bei einer Auflösung von 1024x600 Pixel. Der Akku ist 5,4 Whr stark, das Gerät misst 123x63x11 mm und wiegt 127 g.

anandtech-medfield-1

Neben der äußeren Beschreibung bietet Anandtech auch erste Messungen der Performance und Akkulaufzeit. 

anandtech-medfield-2

Im SunSpider-Benchmark zeigt sich der Atom-Prozessor und ausgezeichneter Form und schlägt alle anderen gängigen Plattformen bzw. Prozessoren.

anandtech-medfield-3

Kommt mehr als ein Kern zum Einsatz, ändert sich das Bild etwas. Hier liegen die Quad-Core bestückten Smartphones von HTC an der Spitze.

anandtech-medfield-4

Auch die GPU zeigt sich weniger potent als bei der Konkurrenz.

Weniger gefallen kann die Akkulaufzeit. Hier misst Anandtech im Webbrowsing nur 4,6 Stunden. Ein Apple iPhone 4S hält fast zehn Stunden, ein Samsung Galaxy Nexus kommt auf 5,6 Stunden. Den detailerten Akkuvergleich könnt ihr euch bei Anandtech direkt anschauen.

Der erste Eindruck ist also nicht ganz eindeutig. Bei der CPU-Performance kann der Atom Z2460 sehr gut mit den ARM-Designs mithalten. Für die Windows-Tablets hat Intel noch den Atom Z2580 in der Hinterhand. Dieser ist ein Dual-Core-Prozessor, der gemeinsam mit dem PowerVR SGX 544MP2 ausreichend Performance bereitstellen soll. Das komplette Review bietet auch einen detaiierten Blick auf das Displays sowie die angepasste Android-Software.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4803
Für das erste Smartphone von Intel finde ich die Werte nichtmal so schlecht... Mal schauen was dann mit der 2.-3. Generation geschieht.

Könnte noch Konkurrenz für den Rest werden, auch was Performance angeht, sobald Intel mal mit Quad Cores mit HT und gescheiten GPUs daherkommt... Akku natürlich auch net zu vergessen :fresse:
#2
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2556
Quadcores werden Überbewertet ;) Lieber nen Dualcore mit HT und gut.. Quadcore heizen die Geräte nur unnötig auf, siehe Tegra3 im HTC One. C'T hat das Phone getestet und nunja es ruckelte schneller als es einem lieb ist.. Nene soll Intel mal Dualcores einsetzen, MS hat ja auch nicht Umsonst Windows Phone für Maximal 2 Kerne ausgelegt, weil 4 Kerne einfach Sinnfrei sind. Tablet können gerne 4-Kerner haben, aber auch hier denke ich wird nen schneller Dualcore mehr bringen
#3
customavatars/avatar107567_1.gif
Registriert seit: 29.01.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
Kleiner Fehler unter dem Bild von Linpack.
Ihr schreibt: "...die Quad-Core bestückten Smartphones von HTC...".
Es handelt sich aber nur beim One X um ein Quadcore-Device. Im One S ist ein Dualcore.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]