> > > > Ice Cream Sandwich legt deutlich zu

Ice Cream Sandwich legt deutlich zu

Veröffentlicht am: von

android-icsSeit Google Ende letzten Jahres Version 4.0 seines mobilen Betriebssystems Android Ice Cream Sandwich startete, kletterten die Marktanteile nur langsam. Lange Zeit war das Galaxy Nexus das einzige Smartphone auf dem Markt, dass mit Ice Cream Sandwich von Start an ausgeliefert wurde. Mit dem Marktstart von HTCs One-Serie, der großen Anzahl von Updates - insbesondere von Sony sowie Android 4.0 für das Samsung Galaxy S II - nimmt der neueste Androide langsam Fahrt auf.

android-marketshare-may2012-

So stieg der Gesamtmarktanteil von Ice Cream Sandwich von 2,9 auf 4,9 Prozent. Android 2.3 Gingerbread unterdessen konnte seinen hohen Anteil weiter steigern und verbucht nun 64,4 Prozent Marktanteil - ein leichtes Plus gegenüber den 64 Prozent Anteil. Die Tablet-Ausgabe, Android Honeycomb, stagniert weiter nahezu unverändert bei 3,3 Prozent. Wie The Verge berichtet könnte der Mai 2012 ein weiterer guter Monat für Ice Cream Sandwich werden, da der US-Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless plant einige Updates für seine Smartphones freizugeben.

android-marketshare-may2012-1

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30027
Aber ihr wollt doch wohl nicht bestreiten, dass die Update-Politik bei Android mit die größte Schwachstelle ist, oder?

Oder soll sich oder Normalo-User jetzt auch das SDK runterladen für ein Software-Update?

Wann hat Google Android 4.0 vorgestellt? Noch immer kündigen die Hersteller Updates darauf an ...
#7
customavatars/avatar18709_1.gif
Registriert seit: 30.01.2005
Österreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1242
ohne xda-developers würd ich kein Android kaufen xD
#8
customavatars/avatar65624_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Admiral of the Fail Fleet
Beiträge: 1108
Zitat Don;18819647
Aber ihr wollt doch wohl nicht bestreiten, dass die Update-Politik bei Android mit die größte Schwachstelle ist, oder?

Oder soll sich oder Normalo-User jetzt auch das SDK runterladen für ein Software-Update?

Wann hat Google Android 4.0 vorgestellt? Noch immer kündigen die Hersteller Updates darauf an ...


Wenn Google 4.0 schon lange vorgestellt hat kann man wohl kaum von "Android" Updatepolitik reden. Dann gehts wohl eher um Updatepolitik der Hersteller und Netzbetreiber.
Google hat dabei wohl den kleineren Teil der Schuld.

Zitat its_a_me;18819654
ohne xda-developers würd ich kein Android kaufen xD


Es ist zwar nur mein DHD gerootet und nicht mein Tab aber ich hoffe für beide kommt bald ICS...
#9
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2869
Das Problem sind die vielen Geräte. Und auch einer der grossen Vorteile sind die vielen Geräte. Ich bin auch noch mit 2.3.7 unterwegs und vollends zufrieden damit ;)
Braucht ihr wirklich so dringend das ICS? Alles was auf ICS läuft geht auch noch mit GB. Bei einem neuen Gerät würde ich aber auch auf ICS schauen.
Bei 2.1/2.2 sah das noch anders aus, da 2.1 deutliche Nachteile hatte zu 2.2 aber zwischen 2.3 und 4.0 ist der Schritt nicht mehr so gewaltig.
#10
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1924
Zitat its_a_me;18819654
ohne xda-developers würd ich kein Android kaufen xD


So radikal wär ich wohl nicht, aber ist schon klasse was man mit den ROMs von xda noch alles rausholen kann. :)
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Hier mal zum nachgucken,

wie groß der Unterschiede zwischen den Android-Versionen ist:
( Alleine schon der von 4.0.3 -----> 4.0.4 ist gewaltig! )




Android (Betriebssystem)




Aber wer nur telefoniert und ab und an einen Schnappschuss macht,
wird auch mit Version 2.3 zufrieden sein.


Ich vermute auch mal das die Hersteller & Netzbetreiber extra für die „alten“ Geräte
die Veröffentlichung der Updates stark verzögern oder gar nicht erst herausbringen,
um die neuen Geräte besser zu verkaufen, so läuft das Spiel...
#12
customavatars/avatar15325_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
C:\Programme\Anarchy Online
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
Zitat Don;18819647
Aber ihr wollt doch wohl nicht bestreiten, dass die Update-Politik bei Android mit die größte Schwachstelle ist, oder?

Oder soll sich oder Normalo-User jetzt auch das SDK runterladen für ein Software-Update?

Wann hat Google Android 4.0 vorgestellt? Noch immer kündigen die Hersteller Updates darauf an ...


Was hat Android mit der Uploadpolitik der Hersteller zu tun? Und warum soll überhaupt jedes 300€ Handy genau den Support bekommen, den ein 700€ Handy hat.
#13
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1924
Die Android Updatepolitik richtet sich nicht nach dem Preis. Eher nach dem Erscheinungsdatum, hab ich das Gefühl.

Mein xperia neo V, das "nur" 190€ kostet, gehört bei Sony zu den ersten drei Geräten, die mit ICS versorgt werden. Der Vorgänger, das xperia neo, das etwas älter, teurer aber Hardware-technisch bis auf die bessere Kamera identisch ist, kriegt es (noch) nicht. Und bis auf den Kameratreiber wäre auch die Software identisch.

Klingt komisch, niemand versteht es, ist aber so. ;)
#14
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2704
Es soll auch Leute geben, die ihr Smartphone umfangreicher nutzen (also nicht nur die absoluten Basics), und trotzdem mit Gingerbread voll zufrieden sind. Kann ich auch nachvollziehen, SO schlimm/schlecht fand ich selbst die mit Sense vergewaltigte Original-ROM mit GB von HTC nicht, also bevor ich gerootet habe. Und ich bin schon einer, der das Handy bis weit über die normalen Anwendungen hinaus nutzt. Wenn allerdings in veralteten Versionen gravierende Sicherheitsmängel vorhanden sein sollten, schaut die ganze Geschichte natürlich wieder ganz anders aus.

Dass es mit jeglicher ausprobierter ROM, egal ob Gingerbread oder ICS, ein Quantensprung zu vorher war, ist wohl selbstverständlich.

Trotz alledem, niemand hätte etwas gegen eine deutlich verbesserte Updatepolitik seitens der Hersteller. Ein Ansatzpunkt z.B. wäre die durchgängige Verwendung des Stock-UI, statt des Herstellereigenen. Ob und inwieweit es eine Besserung nach sich ziehen würde, bleibt wohl Spekulatius, da vor allem die großen Hersteller kaum davon abweichen werden (teils nachvollziehbar). Vielleicht zeigt ja Huawei (verwenden ja Stock-UI) wie es besser geht ;). Vielleicht.
#15
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1924
Also das grau in graue Stock ICS Interface finde ich persönlich einfach nur langweilig.

Sense mochte ich auch nicht besonders, aber das UI von Sony finde ich klasse.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]