> > > > Mobilfunkbetreiber äußern Kritik an Nokia und Windows Phone

Mobilfunkbetreiber äußern Kritik an Nokia und Windows Phone

Veröffentlicht am: von

NokiaIn den letzten Tagen gab es nicht viele positive Nachrichten rund um Nokia zu berichten. Neben schlechten Quartalszahlen kämpft man auch noch mit Software-Problemen beim Flaggschiff Lumia 900. Nun melden sich auch noch die vier große europäischen Mobilfunkbetreiber zu Wort. Gegenüber Reuters sollen diese sich kritisch der aktuellen Strategie aus Finnland gegenüber geäußert haben. Die Geräten seien überteuert und es fehle ihnen an echten Innovationen.

Viel entscheidender aber sei der Einsatz von Windows Phone 7 als Betriebssystem. In den Läden fällt es den Anbietern schwer, Windows Phone gegen iOS und Android zu positionieren.

Nicht näher genannter Sprecher:

No one comes into the store and asks for a Windows Phone. If the Lumia with the same hardware came with Android in it and not Windows, it would be much easier to sell.

Rating Argenturen bewerten die Kreditwürdigkeit von Nokia inzwischen als BAA3 und setzen den Ausblick auf "negativ".

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Ich hatte auch schon alle genannten Handy OS in aktuellen Smartphones selbst in der Hand und auch mehr oder weniger längere Zeit genutzt (wechsle meine Smartphones recht häufig) und WP7 ist einfach zu geschlossen um wirklich sinnvoll genutzt zu werden. Das fängt beim Browser an und hört bei den überteuerten Apps auf. Und wirklich "schnell" ist es -finde zumindest ICH- auch nicht (hatte das HTC Mozart). Für Otto Normalo Handy Nutzer sicher eine Überlegung wert. Aber sobald man etwas mehr mit den Geräten machen möchte sollte man entweder zum iOS greifen (DAU OS, also 100% Frauen geeignet ^^) oder lieber zum Android (sehr große Ausbau und Anpassungsmöglichkeiten, offenes System mit großer Community). Bisher bin ich immer zu Android zurück gekehrt. Selbst iOS hinterläßt nach einer kurzen Zeit Frust über die Silowirtschaft was das hinterlegen und den Zugriff der einzelnen Apps auf Medien betrifft (iTuneszwang und dessen Umgehungen sei Dank) bzw. die Anpassungsmöglichkeiten.
#26
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12895
ALso ich weiss ja nicht was du sagst, aber wenn WP7 für dich nicht schnell war, dann hast du was falsch gemacht!
#27
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
das ist in der tat n merkwürdiger punkt in der kritik...wenn wp eins ist, dann perfomant
#28
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Ist es meiner Meinung nach nicht, und dabei hatte ich schon das 7.5er update installiert.
#29
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12895
Welches gerät hattest du denn?
#30
customavatars/avatar163479_1.gif
Registriert seit: 18.10.2011
Golf von Oman
Banned
Beiträge: 1053
Nokia ist sowieso bei mir durch seid dem sie aus Deutschland (Bochum) abgehauen sind. Klar Produzieren andere Hersteller auch im Ausland. Finde es aber trotzdem nicht gut.


Gruß
#31
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7939
Nunja, Nokia war eigentlich nie in Bochum.
Außer genau dem Zeitraum für welchen sie Steuergelder in den Rachen geworfen bekamen. Und keinen Tag länger. Genau wie jedes andere Unternehmen auch handelt.

Wenn es jetzt eine Bochumer Traditionsfirma wie z.B. die Schreinerei Grabow dies tun würde, .......... dann hättest Du ein Argument.
#32
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
das ist doch unsinn...nokia war über 10 jahre in bochum anssäsig und hat verglichen damit ein witz an subventionen bekommen, allein die abfindungen überstiegen die subventionen um ein vielfaches, die über die 10 jahre gezahlten gehälter völlig aussen vor, genauso wie die dort gezahlten steuern (welche ebenfalls jegliche subventionen überstiegen die nokia in gesamtdeutschland je bekommen hat) oder die allein durch dieses werk sekundär geschaffenen jobs (und sei es die pommesbude vor dem tor). In summe war bochum eine win win situation, nicht schön dass sie gegangen sind aber nachvollziehbar - nicht unbedingt aus steuerlichen gründen sondern eben weil dort billigst geräte produziert wurden und der markt eben diese immer billiger wollte.

Zitat cl0wn98;18778569
Nokia ist sowieso bei mir durch seid dem sie aus Deutschland (Bochum) abgehauen sind. Klar Produzieren andere Hersteller auch im Ausland. Finde es aber trotzdem nicht gut.
nokia ist weiterhin mit 5 standorten in deutschland vertreten, mit forschung und entwicklung etc pp und nicht nur einer vertriebs/lagerplattform wie viele andere hersteller.
Es mag nicht schön gewesen sein was in bochum passierte aber in sachen standort deutschland ist nokia von den smartphoneherstellern noch immer mit weitem abstand der stärkste vertreter am markt.
#33
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7939
Unsinn? ein bißchen grob/stark!?!?!
Mein Kommentar war ja ganz anders gemeint: nur weil ein Unternehmen das in Bochum keine Tradition/Verwurzelung hat, diese verlässt, ist kein Grund dies negativ zu bewerten.
Das Thema Subventionen habe ich mit dem mir eigenen Sarkasmus dargestellt; sprich bewertend und nicht realitätsgetreu.

Nachdem wir Beide keine Zahlen zitieren, sprechen wir Beide von Eindrücken & Erinnerungen aus verschieden Reportagen.

Mit den fünf Standorten, und der allgemeinen Sicht daß Nokia kein schlechtes Unternehmen ist, hast Du Recht.
#34
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
es ist nicht so dass sich meine meinung zu nokia nicht massiv geändert hat, eine recht lange zeit nach der bochum geschichte war mein standpunkt ziemlich eindeutig damit zu umfassen -> "nokia, ein dreckiger scheiss verein"

Mal ein paar wenige zahlen zu meinem obigen statement:
Nokia-Werk Bochum
"In den Standort Bochum flossen insgesamt 88 Millionen Euro Fördergelder."
"...wird Nokia 185 Millionen Euro für Abfindungen zahlen. Weitere 15 Millionen Euro entfallen auf eine Transfergesellschaft."
Bochum: Nokia zahlt 40 Millionen Euro Subventionen zurück - Wirtschafts-News - FOCUS Online - Nachrichten
"Nokia zahlt 40 Millionen Euro Subventionen zurück"
Die zahlen allein sprechen für mich bereits eine eindeutige sprache.

Die zahlen über steuerzahlungen und gehaltszahlungen etc sind dann schon etwas komplexer aus den geschäftszahlen von nokia seit ende 80 rauszufinden aber selbst ohne sozialplan, rückzahlung und wenn man von einem durchschnittslohn von 2500€ ausgeht (was sicher zu niedrig ist) ist man schon allein durch die direkten gehälter bei steuereinnahmen die nur ein deutliches plus geschäft für staat, land und stadt auf dem zettel sein konnte.

Interessant find ich auch so nebenbei dass andere hersteller bei ähnlichen (samsung) oder wirtschaftlich noch eher fraglicheren vorgängen (acer/benq) nicht derart abgestraft werden und immer wieder dieser vorwurf aufkommt...vielleicht weil mans von nem asiatischen unternehmen erwartet?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]