> > > > Nach SIM und micro-SIM nun auch nano-SIM?

Nach SIM und micro-SIM nun auch nano-SIM?

Veröffentlicht am: von

etsi

Als Apple 2010 das iPhone 4 vorstellte, wurde viel über die Einführung des micro-SIM-Standards in Cupertinos damals neuestem Smartphone gesprochen. Micro-SIM-Karten sind erheblich kleiner als die seit mehr als 20 Jahren genutzten SIM-Karten. Dabei verzichtet der Standard vor allem auf den Chip umgebendes Plastik und spart so Platz im Gerät. Noch konnte sich die Idee kaum durchsetzen, nur wenige Smartphones auf dem Markt nutzen die Karten. Mit Apple und Nokia sind zwar namhafte Hersteller auf den Zug aufgesprungen, doch ist deren Marktmacht nicht groß genug, um micro-SIMs zum neuen Standard werden zu lassen.

Um der Sackgasse micro-SIM zu entgehen, schlugen die Erfinder der ursprünglichen SIM-Karte, Giesecke & Devrient, einen neuen Standard vor: nano-SIM. Nano-SIMs sind nochmals 30 Prozent kleiner als micro-SIMs. Um Inkompatibilitäten mit älteren Geräten zu vermeiden, sind Adapter angedacht, mit denen die volle Funktionalität hergestellt werden soll. Apple beantragte in Folge eine offizielle Anerkennung als Standard beim European Telecommunications Standards Institute (ETSI). Gleichzeitig machte Nokia, unterstützt von Motorola und RIM, einen Gegenvorschlag zu Apples Konzept, das laut Insider-Quellen große technische Vorteile gegenüber Apples Lösung aufweist. Cupertinos Lösung entspricht im Grunde der von Giesecke & Devrient und setzt auf einen dem iPhone 4/4S ähnlichen Einschub der SIM mit einem kleinen Auszug. Soweit bekannt ist, würde Apple sein Design an alle interessierten Firmen kostenfrei lizensieren, wobei es Sorge um eine Kontrolle des neuen SIM-Standards durch Apple gibt, die durch Patente sichergestellt wird. Außerdem wurde bekannt, dass "die meisten" europäischen Mobilfunkbetreiber Cupertinos Lösung favorisieren und sie unterstützen wollen. 

Die Abstimmung über den neuen Standard wird unterdessen immer mehr zum politischen Tauziehen. So soll Apple seine Stimmgewalt durch das Einbringen von sechs verschiedenen Tochterunternehmen in das Wahlgremium verstärken, die ihrerseits bis zu 45 Stimmen haben. Derzeit scheint Nokia mit 92 Stimmen noch vorn zu liegen, doch die derzeitige Überlegenheit der Finnen könnte sich schnell wenden. 

Eine Entscheidung über den nano-SIM- Standard soll noch diese Woche fallen. Noch ist ungewiss, welches Konzept schlussendlich als Gewinner hervorgeht. Es scheint jedoch klar zu sein, dass micro-SIMs ohne jemals flächendeckend auf dem Markt angekommen zu sein, wieder verschwinden werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 10.02.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2318
Vielleicht vergessen die Leute das,
aber man muss die SIM-Karte auch noch einlegen können :D
#2
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
Joh, soll angeblich nur ein Drittel einer micro-SIM klein sein. Dafür braucht man wahrscheinlich ne Pinzette. :fresse:
Evtl. werden dann nano-SD-Karten auch nicht lange auf sich warten lassen.
#3
Registriert seit: 03.10.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Wenn du den Text richtig gelesen hättest, wüsstest du das sie 30% kleiner werde soll und nicht 1/3 der Grösse haben soll.
Ich finde es keine gute Idee, die normale tut ihren Dienst auch problemlos, wieso also ein neues Format? So viel Platz spart man damit auch wieder nicht.
#4
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5187
Ich weis garnicht wofür wir überhaupt noch eine SIM brauchen, kann man das nicht einfach wie mit Skype und co machen, Telefon nehmen, beim Provider anmelden und fertig ?

Ältere Handys die kein Internet haben, würden ja sowieso, wie jetzt auch, mit der normalen großen SIM betrieben.
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2043
Find ich auch seltsam.

Was soll das bringen? 1g weniger Gewicht und ein paar mm mehr Platz? Fantastisch. Das ist die Entwicklung bestimmt wert. :)
#6
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Zitat -INU-;18645411
Ich weis garnicht wofür wir überhaupt noch eine SIM brauchen, kann man das nicht einfach wie mit Skype und co machen, Telefon nehmen, beim Provider anmelden und fertig ?

Ältere Handys die kein Internet haben, würden ja sowieso, wie jetzt auch, mit der normalen großen SIM betrieben.


Die Frage stellt sich mir auch. Die Daten die auf der SIM sind müsse man doch auch so eingeben können. Aber dann könnte ich wahrscheinlich mehrere Geräte, zBsp Smartphone und 3G Tab mit einem „Account“ nutzen…
#7
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7976
"SIM frei" kommen die in Amerika schon seit jeher aus.
Problem ist dann nur daß Du von Deinem jetzigen Provider abhängig bist bist es ihm genehm Dich umzuschalten.
Wie gut das funktioniert sehen wir ja bei den Stromversorgern.
#8
customavatars/avatar147717_1.gif
Registriert seit: 15.01.2011
Hemeln
Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Das ist echt schrott. Hoffen wir das nichts draus wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]