> > > > Nokia 808 PureView: der neue Kamerakönig

Nokia 808 PureView: der neue Kamerakönig

Veröffentlicht am: von

NokiaDer Mobile World Congress im sonnigen Barcelona ist voll im Gange und auch der finnische Marktführer Nokia ist mit von der Partie. Während einige neue Geräte bereits vor der Messe öffentlich wurden, stellte die Firma mit dem 808 PureView einen neuen Meilenstein in Sachen Smartphone-Kameras vor.

Das Telefon setzt auf Symbian Belle mit dem neuesten Feature Pack 1. Dieses bringt einen neuen Browser, Nokia Maps und eine verbesserte Benachrichtigungsleiste mit sich. Außerdem kann das Telefon mit integrierter Dolby-Technologie aufgenommenen Stereo-Sound als Surround-Sound wiedergeben. Unter der Haube steckt ein 1,3 GHz schneller Prozessor und 16 GB interner Speicher, der per microSD-Karte um 32 GB erweitert werden kann. Nokia entschied sich beim 808 PureView für ein 4 Zoll großes ClearBlack AMOLED Display, das dank Gorilla Glass optimal vor Kratzern geschützt ist. Das Smartphone soll dabei nur unwesentlich größer sein als sein Vorgänger N8, 169 Gramm schwer sein und genug Strom für 540 Stunden Standby oder 6,5 Stunden Gesprächsdauer haben.

Das Highlight das Geräts ist aber die Kamera. Beim 808 PureView arbeitete Nokia wie schon häufiger mit Carl Zeiss zusammen und das Ergebnis ist eine Kameraeinheit, die mit 41 Megapixeln auflöst. Möglich wird dies durch Nokias neue "pixel oversampling"-Technologie. Laut Hersteller sorgt die Technologie dafür bei einem herkömmlichen Foto mit bspw. 5 MP Auflösung bis zu 7 Pixel ein "echtes" Pixel zu wandeln. Dabei wird vor allem Bildrauschen elimiert, wie es bei Smartphone-Kameras - insbesondere bei wenig Umgebungslicht - häufig vorhanden ist. Die Techhnologie ermöglicht außerdem einen 3-fachen Zoom ohne Detailverlust und verspricht, dass sich dabei keine künstlichen Pixel im Bild befinden.

Die Kamera ist außerdem in der Lage im "Creative Shooting Mode" Bilder mit bis 38 Megapixeln aufzunehmen, die sich dann bearbeiten und zuschneiden lassen, um den besten Bildausschnitt zu finden, der dann gespeichert werden kann. Das soll vor allem dazu dienen den Speicherverbrauch zu reduzieren und das Versenden oder Hochladen von Bildern zu erleichtern.

Nokia-808-PureView-White back-and-front

Oversampling verspricht außerdem viel bessere Bilder in Situationen mit wenig Licht. Nokia selbst sagt verglichen mit einer typischen Kamera mit vollem optischen Zoom fängt der Sensor bis zu fünf Mal mehr Licht ein. Ist genug Licht vorhanden, versprechen die Finnen außerdem höhere Auslösegeschwindigkeiten.

Natürlich nimmt die Kamera auch Videos auf. Nokia verspricht 1080p-Aufnahmen bei 30 fps. Außerdem verspricht der Hersteller 4-fachen Zoom während der Aufnahme ohne Qualitätsverlust. Bei niedrigeren Auflösungen sind noch höhere Zoomstufen möglich. Bei 720p-Videos darf bis zu 6-fach vergrößert werden, bei nHD-Auflösung (640 x 360 Bildpunkte) gar 12-fach, ohne dass ein Qualitätsverlust eintritt. Außerdem will Nokia an der Tonaufzeichnung gearbeitet haben und verspricht das weltweit erste Gerät, das Tonverzerrungen in den unhörbaren Bereich vermeidet. Die Aufnahmen sollen somit CD-ähnliche Qualität erreichen.

Für alle Interessierten stellt Nokia in unserem Quellenlink ein PDF bereit, das einen tieferen Einblick in die neue Kameratechnologie der Finnen gewährt. Außerdem haben wir einen Link zu unbearbeiteten Fotos beigefügt, die mit dem 808 PureView geschossen wurden. Der Download ist etwa 32 MB groß und beinhaltet drei Aufnahmen, die mit 33,6 bis 38,4 Megapixeln aufgenommen worden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8246
Mag sein, ich kenne mich wie gesagt nicht aus. Ich hab meinen Spass mit dem 808, fühle mich ned verkohlt von Nokia.;)
#27
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3957
Zitat sniper79;19324541
Denn Megapixel allein machen keine gute Bildqualität. Im Gegenteil. Der Sensor bleibt ja trotzdem klein und wenn da noch mehr Megapixel mit denselben Spielzeugsensoren arbeiten müssen erreicht man doch nur Qualitätsverlust durch zunehmendes rauschen etc. Eben das 1x1 der Fotografie.

Aber wie gesagt, beschäftige dich nur etwas mit Fotografie und du wirst ziemlich schnell merken warum nokia dich gerade heftig verkohlt hat ;-)


Spielzeugsensoren mit Oversampling können sehr gute Ergebnisse erzielen.
Das thermische Rauschen auf dem Sensor ist nämlich fast perfekt zufällig, ergo kann man das komplett rausfiltern.

Eine Cam mit 40MP plus 8x Oversampling wird deutlich bessere Bilder liefern als eine 5-40MP Kamera. Natürlich nur, wenn man nicht gerade auf A0 druckt.

Die Zukunft der Kameras liegt in sehr starken Algorithmen, welche thermisches Rauschen und andere Störquellen wirkungsvoll eliminieren.

Bei einer Handycam fehlen aber immer noch die Objektive und so werden sie nie an eine DSLR rankommen. Ultrakompakt, bzw. Kompaktkameras könnten aber überflüssig werden.
#28
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Da springen jetzt schon die SystemKameras in die Bresche und füllen die Lücke. Und das die Bildqualität eher schlecht als recht ist, kann ja ein jeder an den hier geposteten Bildern sehen.
#29
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8246
Zitat sniper79;19326919
Da springen jetzt schon die SystemKameras in die Bresche und füllen die Lücke. Und das die Bildqualität eher schlecht als recht ist, kann ja ein jeder an den hier geposteten Bildern sehen.


Meine Aufnahmen sollte man ned als Referenz nehmen. :fresse: Gibt bestimmt andere 808 Besitzer die besser fotografieren können. Im Telefon Tref gibts die jedenfalls.:D
#30
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3957
Guckst du bei dpreview, einer Seite primär für DSLR Reviews, wirst du im Bildervergleich bemerken, dass das Nokia Smartphone gegen Kompaktkameras mehr als gut dasteht.

Ist dann schon traurig, wenn ein Smartphone, welches eine Kamera nur als Zusatz hat, besser ist als eine dedizierte 300 Euro Kamera.

Für Schnappschüsse, wofür die meisten Leute ihre Cams brauchen, reicht somit ein Smartphone mit sehr guter Cam.

Möchte man mit Tiefenschärfe und Co spielen, so führt kein Weg an einer DSLR vorbei.


PS: Der Sensor ist übrigens 1/1.2" !
Das ist grösser als bei allen Kompakt und vielen Bridgekameras.
Aber eben... du bist halt ein Nörgler, der nicht mal ein sinnvolles Review gelesen hat.
Wären alle Handycams auf dem Niveau, so würden die Kompaktkameras bis 400 Euro überflüssig werden.
#31
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Blabla.....
#32
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8246
Zitat sniper79;19327372
Blabla.....


Du bist ja nen lustiger, groß rumpalabern das und das is scheiße und wenn jemand was erklärt blabla.
#33
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Zitat sniper79;19327372
Blabla.....

Was ist bitte dein Problem? Das Pureview steht in Konkurrenz zu den Kompaktkameras und da schlägt es sich ganz gut. Die 41MP werden in Form des Zooms sogar recht sinnvoll eingesetzt. Für Leute die nur ein Gerät mitnehmen möchten und am besten noch in der Hosentasche ist das Nokia eine Überlegung wert. DSLR oder Bridge Kameras haben eine komplett andere Zielgruppe, selbst Systemkameras wie die von dir genannte E-PL1 gehören da nicht dazu, welche auch alleine schon soviel kostet wie das Nokia. Smartphone dazu und man ist bei 700-800€. Natürlich macht die sicherlich bessere Bilder, aber ich kann mich nur wiederholen: die Zielgruppe.....
#34
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat sniper79;19324541
.
.
.
diverse auch auf fotografie spezialisierte seiten (wie eben der eine verlinkte test) bescheinigen dem pureview astreine ergebnisse und dass selbst bridge kameras da durchaus zu knabbern haben....aber diese einschätzungen schiebst du mit einem blabla zur seite aber vorher kommst du noch mit falschen behauptungen ums eck wie größerem sensor u.ä.? Lächerlich kann man da nur sagen.
Dass eine gute kamera allein nicht gute bilder macht sollte dir eigentlich klar sein
Übrigens sah die e-pl2 (das bessere modell zu deinem genannten) beim gsmarena blindtest ziemlich schlecht gegenüber dem nokia aus http://www.gsmarena.com/pureview_blind_test-review-773p3.php

Eigentlich ist das pureview für die kamerahersteller ne ziemliche bankrotterklärung die eigentlich schon sehr sehr lange zeit einfach nichts abseits der konventionellen möglichkeiten bei digitalfotografie - insbesondere bei den kompakteren geräten - hervorgebracht haben, weil scheinbar keiner ne idee hatte...nun kam ein handyhersteller ums eck und führt sie mehr oder minder in der kompaktklasse vor.
#35
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8246
Mal was neues
Mal paar Bilder in PureView mit 5MP out of the box.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]