> > > > MWC 2012: HTC präsentiert das HTC One

MWC 2012: HTC präsentiert das HTC One

Veröffentlicht am: von

htc logo_newBereits gestern fand für uns der Auftakt zum diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona statt. In den späten Abendstunden besuchten wir dort die HTC-Pressekonferenz, in der der Hersteller mit dem HTC One eine ganze Reihe neuer Smartphone-Modelle ins Rennen schickte. Den Anfang machte dabei das HTC One X. Dieses wird von einem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor (NVIDIAs Tegra 3) angetrieben, kann auf einen 1 GB großen Arbeitsspeicher zurückgreifen und verfügt über einen 32 GB großen internen Speicher. Geht dieser zu Neige, muss der Nutzer dennoch nicht mit dem großen Löschen beginnen, sondern kann seine Daten direkt in der Cloud ablegen. Für zwei Jahre ist beim Kauf des HTC One X ein Dropbox-Account mit 25 GB im Preis enthalten. Das Display misst 4,7 Zoll in seiner Diagonalen und löst mit einer 720p-HD-Auflösung auf. Dank Corning-Gorilla-Glas soll es auch besonders robust sein.

Während an der Front eine 1,3-Megapixel-Kamera Videotelefonie ermöglichen soll, sorgt rückseitig eine Kamera mit 5,0 Megapixeln für schärfere Fotos – dank LED-Blitz auch bei schlechteren Lichtverhältnissen. Mit der Außenwelt kommuniziert das HTC One X nicht nur über 3G und Wireless-LAN, sondern auch über ein ebenfalls integriertes Bluetooth-3.0-Modul. Gyroskop-, Licht-, Bewegungs- und G-Sensor sind natürlich auch mit an Bord. Als kleine Besonderheit unterstützt der Neuling NFC in Verbindung mit Google Wallet. Der Akku besitzt eine Leistung von 1800 mAh. Das 134 x 69 x 9,3 mm große und rund 126 Gramm schwere Smartphone soll in Deutschland für 599 Euro seinen Besitzer wechseln. Als Betriebssystem kommt natürlichs Googles Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" zum Einsatz.

Das HTC One S ist mit einem Preis von 499 Euro günstiger zu haben, muss sich aber mit einem 1,5 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor begnügen. Noch günstiger geht es mit dem HTC One V. Dieses soll schon für 299 Euro seinen Besitzer wechseln, muss dafür aber mit einem auf 1,0 GHz getakteten Single-Core-Prozessor auskommen.