> > > > Motorola bringt Motoluxe und DEFY Mini nach Deutschland

Motorola bringt Motoluxe und DEFY Mini nach Deutschland

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

motorola neuMotorola kündigte heute seine beiden neuen Mittelklasse-Smartphones Motoluxe und DEFY Mini an. Die Geräte sollen weltweit Ende Februar erscheinen. Der Deutschland-Start wird für Anfang März erwartet.

Das Motorola Motoluxe wird voraussichtlich für 279 € im Handel stehen. T-Mobile soll das Android-Smartphone ebenfalls anbieten. Es besitzt einen 4 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 854 Pixeln. Angetrieben wird das Motoluxe von einer Single-Core-CPU aus dem Hause Qualcomm, die mit 800 MHz taktet. Außerdem an Bord sind 1 GB ROM sowie 512 MB RAM und eine Kamera, die Bilder mit 8 Megapixeln Auflösung schießt. Ein Akku mit einer Kapazität von 1400 mAh ist für die Stromversorgung verantwortlich. Das modern gestylte Smartphone ist 117,7 x 60,5 x 9,9 mm groß und 123 g schwer. Als Betriebssystem wird Android 2.3.7 zum Einsatz kommen, das Motorola mit seinem neuen Moto Switch UI überzogen hat.

 

Motorola-Motoluxe

 

Das DEFY Mini ist nach dem originalen DEFY und dem DEFY+ nun schon die dritte Edition aus Motorolas Reihe besonders widerstandsfähiger Android-Smartphones. Zur Ausstattung des Telefons gehört ein 3,2 Zoll großes Display, das mit 320 x 480 Pixeln auflöst und standesgemäß durch Corned Gorilla Glass geschützt wird. Für die Rechenarbeit ist eine 600 MHz Single-Core-CPU zuständig, die außerdem auf 512 MB RAM zurückgreifen kann. 512 MB interner Speicher und ein 1650 mAh fassender Akku sind ebenso mit an Board. Das DEFY Mini misst 109 x 58,5 x 12,6 mm und wiegt 107 g. Wie auch beim Motoluxe wird Android 2.3.7 vorinstalliert sein, das mit Motorolas Moto Switch UI überzogen ist. Preise sind ebenso wenig verfügbar wie Mobilfunkanbieter, die das Smartphone in ihr Portfolio aufnehmen werden.

Motorola-DEFY-MINI

 

Sowohl das Motoluxe als auch das DEFY Mini verfügen neben WLAN nach 802.11b/g/n-Standard über eine bis zu 7,2 MBit/s schnelle Datenverbindung, GPS und eine VGA-Frontkamera. Das Motoluxe wird ebenso mit Bluetooth 3.0 ausgeliefert, wohingegen das DEFY Mini nur mit Version 2.1 auskommen muss.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar109891_1.gif
Registriert seit: 06.03.2009
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2084
Möglicher Fehler: "Corned Gorilla Glass" Müsste es nicht Corning heissen? Corned ergab jetzt zumindest nicht besonders viel bei ner kurzen Suche.


Das Motoluxe ist für den Preis nicht attraktiv. Man kriegt für einen ähnlichen Preis das Atrix, was technisch noch mit zur Spitze gehört.

Das Defy Mini scheint auch net so der Bringer zu sein, dann lieber ein Defy(+).
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5965
Und ich hatte mich schon auf ein weiteres Update des Defy gefreut. Das Mini ist ja eher ein Gegenstück zum Wildfire von HTC...

Was mich jetzt wundert: Motorola ist ja eh nicht so für die gute Updatepolitik bekannt. Also warum bringt man die beiden nicht direkt mit ICS?!
#3
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3226
Ist das jetzt nicht eh Google?!
#4
customavatars/avatar109891_1.gif
Registriert seit: 06.03.2009
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2084
Die Übernahme ist afaik noch nicht abgeschlossen. Ausserdem bleibt abzuwarten, ob Google dann den Laden vernünftig zum Laufen bringt. Kann ja sein, dass sie sich mit den Patenten zufrieden geben und der Rest egal ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]