> > > > Alle Passwörter aus dem iPhone in sechs Minuten

Alle Passwörter aus dem iPhone in sechs Minuten

Veröffentlicht am: von

iPhone4Wer bisher im Glauben ist, seine Passwörter seien auf dem iPhone sicher, dem müssen wir nun einen Dämpfer verpassen. Wird das iPhone gestohlen ist das schon schlimm genug, wenn dann aber auch noch die Kennwörter des Email-Accounts, der geschäftlichen VPN-Verbindung, das Passwort des heimischen WLANs oder aber der Banksoftware in Gefahr sind, hört der Spaß sicher auf. Nach einem Diebstahl oder anderweitigem Verlust ist das ferngesteuerte Löschen (Remote-Wipe) über die kostenlose "Find my iPhone" App die einzige Alternative. Denn Wissenschaftlern des Fraunhofer Institutes in der Abteilung "Secure Information Technology" (Fraunhofer SIT) können nun in die Keychain des iPhones eindringen und die Passwörter entschlüsseln.

fraunhofer-sit-keychain-exploit

Dies geschiet über einen bekannten Exploit und die komplette Prozedur ist in nur sechs Minuten durchgeführt. Wir sind gespannt ob und wann Apple diese Lücke schließen wird, schließlich stellt sie ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 22.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 79
vermutlich wird sie genausowenig geschlossen wie die unendlich vielen offenen Türen in MAC OS
#2
Registriert seit: 28.05.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
Exploi_t_ .. Prozedur
#3
customavatars/avatar64790_1.gif
Registriert seit: 27.05.2007
Schweiz
Gefreiter
Beiträge: 53
Mac OS X gilt traditionell bei seinen Anwendern als sicheres Betriebssystem. In der Security-Szene aber hat Apple seinen guten Ruf verloren, das Hacking von Mac OS X macht Spaß, Windows zu knacken ist dagegen harte Arbeit. Daher setze ich bei der Arbeit auf Linux und fürs gamen auf Windows.
#4
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Das Max OS \"sicher\" ist, ist ein reiner Trugschluss. Es ist einfach nur durch seine geringe Verbreitung unattraktiv für Hacker.
Und sooooo ein Sicherheitsrisiko ist dach doch garnicht :) :) :) Man muss dafür das Telefon ja erstmal klauen und dann auch noch davon wissen :) :)
Da die Verbreitung des iPhones im Vergleich zu Mac OS allerdings sehr hoch ist, kann man nur hoffen, dass dies Ernster genommen wird.
#5
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
Geht also schon wenn ich mir das iPhone nur mal kurz zum telefonieren ausleihe - sollte auf jeden fall schnellstmöglich geschlossen werden diese Lücke.
#6
Registriert seit: 06.02.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1319
Tja, da sieht mans ma wieder. Wie siehts eigentlich aus wenn ich mein Telefon jailbreake? Dabei wird ja auch immer eine Sicherheitslücke ausgenutzt... wird diese dann von den Jailbreak tools geschlossen wenn Cydia drauf ist? Oder bleibt diese offen, weil sonst keine mit Cydia runtergeladen Software laufen würde?

Wäre ja sonst nur zu begrüßen wenn die Lücken von den Jailbreak-Entwicklern direkt geschlossen werden, schließlich wird die Lücke ja publik wenn der JB rauskommt...
#7
customavatars/avatar41823_1.gif
Registriert seit: 20.06.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1534
Einfacher Fix für dieses "Sicherheitsproblem":

Jailbreaken, Passwort für user mobile und root vom Standard auf was anderes setzen (soweiso wichtig wegen anderen Hacks). Fertig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]