> > > > Dells Windows Phone 7-Flaggschiff "Lightning" zeigt sich

Dells Windows Phone 7-Flaggschiff "Lightning" zeigt sich

Veröffentlicht am: von

dellMit Windows Phone 7 hat Microsoft im Februar sein neues Mobil-OS vorgestellt (wir berichteten), das ein vielversprechender Neuanfang zu werden verspricht. Das Blog Engadget konnte jetzt erste Informationen zu einem Dell Smartphone namens "Lightning" präsentieren, das Windows Phone 7 einsetzt und eines der vielversprechendsten Geräte für dieses OS sein dürfte.

Das "Lightning" hat das normale Handy-Hochformat. Parallel wurde aber eine herausschiebbare QWERTY-Tastatur integriert. Deren Tasten fallen naturgemäß kleiner aus, als die Schiebetastatur an einem Querformat-Handy - die Tastenbedienung könnte also einige Akrobatik erfordern. Beim "Lightning" kommt ein 1 GHz-Snapdragon-Prozessor (QSD8250) zum Einsatz. Das 4,1-Zoll-WVGA-Display ist bereits ein fortschrittliches OLED-Display. Im Gerät befinden sich 1 GB Flash-ROM-Speicher, 512 MB RAM sowie zusätzliche 8 GB Speicher in Form einer MicroSD-Karte. Neben einer fünf Megapixel-Kamera bietet das "Lightning" an weiteren Features GPS, Beschleunigungssensor, Kompass, FM-Radio und Unterstützung von Adobe Flash. Das Gerät unterstützt den Mobilfunkstandard 3G von AT&T und von T-Mobile. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch den neuen Mobilfunkstandard 3GPP Long Term Evolution (LTE) unterstützen.

Dells feature-bepacktes Smartphone wird für das vierte Quartal erwartet - zur gleichen Zeit, wie auch Windows Phone 7. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
Sieht ja garnicht so schlecht aus, aber eine so kleine QWERTZ Tastatur? Ein wenig Sinnfrei...ich hoffe ich finde bis Weihnachten noch einen nachfolger für mein X1...gut siehts nich aus.
#2
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2843
...Beschleunigungssensoren...

Ist das, damit man es wegwerfen kann und dann schauen wie schnell es war? xD

Nein mal ernsthaft: Das Phone sieht nicht schlecht aus, wenn es nicht die etwas kleine Tastatur hätte... Mit einer normalen Tastatur und einer etwas besseren Kamera währe das innert kürzester Zeit meins.
#3
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
das ganze ohne tastatur wäre geil. hat doch 4,1 zoll bildschirm. auf dem iphone kann man schon sehr schnell und gut tippen. auf dem gings noch besser wenns nen guter touchscreen ist (was leider oft nicht so ist, ich hasse DRÜCK SCREENS nur kapazitiv ist das einzigst wahre)

dann würde ich es mir mal genauer anschauen
#4
Registriert seit: 25.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 168
Eigentlich eine Schweinerei aber typisch für Dell. Zuerst stampfen sie die PDA Linie ein und befreien sich von Support Altlasten und dann kommt der Laden auf einmal wieder auf diesem Segment. Was soll das? Allein deswegen würde ich das Produkt boykottieren. Der Axim 51V war ein sehr gutes Gerät aber vom OS her nicht zu Ende gedacht. Und dann kam die Abkündigung. Zum Glück kocht die Community immer noch munter Roms für das Gerät.
#5
customavatars/avatar115597_1.gif
Registriert seit: 01.07.2009
Between Keyboard an Chair
Bootsmann
Beiträge: 598
@Nikolaus117

Microsoft hat standards für die neue serie, also nur noch kapazitive screens etc.
#6
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
Es gibt sehr gute resistive Screens,lediglich auf Multitouch muss man bei dieser Technik verzichten...

Ich wünsche mir eine vollwertige QWERTZ die man auch benutzen kann. Ohne jegliche haptik auf dem Display tippen-da werde ich mich wohl nie dran gewöhnen... =(

Vor allem muss der Screen dann auch nicht so groß (ala HD2) und das Gerät passt noch in die Hosentasche...!
#7
Registriert seit: 28.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Auch wenn es gute resistive Screens gibt, wenn man mit dem Finger bedienen will (und dafür ist Windows 7 Phone ausgelegt), ist ein kapazitativer Screen einfach besser.
Der einzig noch bestehende Vorteil von resistiven Screens ist die Möglichkeit einen Stylus vernünftig zu nutzen, was z. B. aufgrund der Handschriftenerkennung in einigen asiatischen Ländern unerlässlich ist. Außerdem sind sie natürlich günstiger.
Aber wo mit dem Finger bedient wird, ist ein kapazitativer Screen klar im Vorteil.
#8
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
ich wollt nur mal sagen... OLED ist keine Hintergrundbeleuchtung. Sondern die Dinger an sich leuchten, weshalb keine Hintergrundbeleuchtung nötig ist...
#9
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3822
Danke @floposter. Wieder was gelernt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]