> > > > TomTom: Preis für iPhone-Navigation aufgedeckt?

TomTom: Preis für iPhone-Navigation aufgedeckt?

Veröffentlicht am: von
tomtom_logo2Der britische Online-Store "handtec.co.uk" hat aktuell die iPhone-Navigationslösung von TomTom in sein Shop-System aufgenommen. Die Autohalterung soll demnach inklusive der Software 113,85 Pfund kosten - etwa 134 Euro. Für den Preis bekommt man also eine Navigations-Applikation und eine Halterung, die das iPhone aufladen kann, das GPS-Signal verstärken soll und als Freisprecheinrichtung dient. Der Händler gibt jedoch kein Auslieferungsdatum an, lediglich Vorbestellungen sind möglich. Ob es sich dabei um den endgültigen Preis handelt oder TomTom das Paket günstiger verkaufen wird, ist unklar. Der Preis scheint mit 134 Euro etwas hoch, da man für diesen Preis auch ein Standalone-Navigationsgerät von TomTom erwerben kann. Andere Navigationslösungen kosten aktuell im AppStore zwischen 55 und 80 Euro - dann allerdings ohne Halterung.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar42649_1.gif
Registriert seit: 07.07.2006
Österreich
Admiral
Beiträge: 10594
ich werd auch mal die 1.Test abwarten, dann mal 1 Monat vestreichen lassen, bis es ausgiebig getestet worden ist(Erfahrungsberichte und dann evtl mal zuschlagen)
#12
Registriert seit: 26.04.2005

Kackbratze
Beiträge: 38410
Ich bin kein Apple-Fanboy, L4M4, also immer langsam mit den Betitelungen ;)

In deinem ersten Beitrag meinst du dass ein 66€-Navi die gleiche Leistung bietet, im zweiten Beitrag dann schon, dass manche Handy das "original" anbieten. Bin mal auf Beitrag #3 gespannt. Ein Link zu deinem 66€-Navi fehlt aber noch. Ich zweifle auch dran, dass es z.Bsp. TMC beherrscht.

Stellt sich dann noch die Frage nach dem Sinn eines Vergleiches einer neuen iPhone-App und eines Stand-Alone-Navis aus einem MM-Angebot...


Ich bin auch auf die ersten Tests gespannt, mit dem 3Gs und der TomTom-Software hat man Navi, UMTS-Modem und Smartphone in einem :) Wenn jetzt nur noch die T-Mobile-Tarife besser wären...
#13
customavatars/avatar83274_1.gif
Registriert seit: 23.01.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Was soll so besonders an einem Navi für 66€ sein, es gibt häufiger solche (zeitlich begrenzten!) Angebote.
Ich hoffe mal ich darf den Link als Beispiel posten:
http://www.mydealz.de/8731/myguide-3100-navigationsgerat-fur-55e/
Das gab es sogar für 55€. TMC wird man da natürlich nicht erwarten können, aber bei der iPhone Navigation auch nicht.
Ich würde das Geld ebenfalls in nen 'richtiges' Navi investieren auch wenn ich eins im Handy hab, das auch im Notfall immer mal hilfreich ist.
#14
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6911
Genau DAS ist mein Navi :)
MyGuide 3100 :hail:
:D

FÜr jeden, der nur von A nach B kommen will ne Empfehlung, für jeden, der durch eine kleine Manipulation MP3's, Videos und Fotos anschauen möchte ebenfalls :banana:

@MFloX: Du warst nicht gemeint ;)
#15
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
naja warte ich auch erstmal ab will ja keine fehlentscheidung treffen
zum thema standalone navi denke ich mir lieber habe ich es in der tasche als im auto kann ja sein das ich das ding mal plötzlich brauche dann hab ich ein vorteil ich brauche es nicht holen gehen (fahre nicht so oft mit dem Auto)
#16
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5442
Zitat trkiller;12592328
naja warte ich auch erstmal ab will ja keine fehlentscheidung treffen
zum thema standalone navi denke ich mir lieber habe ich es in der tasche als im auto kann ja sein das ich das ding mal plötzlich brauche dann hab ich ein vorteil ich brauche es nicht holen gehen (fahre nicht so oft mit dem Auto)


So, denke ich eigentlich auch.
Aber man sollte immer im Hinterkopf behalten, das laut aktueller Rechtsprechung das Auto fahren und bedienen des iPhones (auch wenn TomTom läuft) eine Strafe/Verwarnung von der Polizei bekommen kann. Das iPhone ist ein Handy und selbst wenn man nur die TomTom-Software bedient hat man somit gegen das Handy-Verbot am Steuer verstoßen. Hört sich zwar blöd an, ist wohl aber anscheinend so :-/
#17
Registriert seit: 26.04.2005

Kackbratze
Beiträge: 38410
Du darfst während der Fahrt auch das Navi nicht bedienen ;)

Navi einstellen, Navi starten, losfahren. Bei Änderungen musst du anhalten und theoretisch sogar den Motor abschalten..
#18
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5442
Wo bitte steht das? ;)
#19
Registriert seit: 26.04.2005

Kackbratze
Beiträge: 38410
In der StVo steht es direkt nirgends, das ist korrekt. Aber erklär das dann mal dem Beamten, der dich rausgeholt hat, weil du Schlangenlinien wegen dem Navi gefahren bist ;) Grundsätzlich gilt: Was die Aufmerksamkeit vom Strassenverkehr zieht und damit den Fahrer ablenkt, ist nicht erlaubt. Egal ob das ne unsichere Ladung oder das Gefummel am Navi ist. Die Bedienung eines Handys als Navigationsgerät ist aber klar ausgeschlossen, weil es eben ein Handy bleibt, dazu gab es ja bereits ein Urteil.

In Spanien sind sie da schon weiter:

Zitat
Wer im nächsten Spanien Urlaub ein Navigationsgerät nutzen möchte, sollte dies nicht während der Fahrt be- dienen. Ein neuer Gesetzesentwurf der spanischen Regie- rung sieht vor, dieses Vorgehen mit 300 EUR Bußgeld und drei Punkten zu bestrafen.


Quelle: http://www.pocketnavigation.de/news/view_1003__spanien-bedienung-von-navis-waehrend-der-fahrt-wird-teuer/1.1.88.html
#20
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5442
Naja, wenn ich keine "schlangenlinien" mit nem Handy in der Hand fahre ist es halt trotzdem anders als wenn ich "keine" mit nem Navi fahre ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]