> > > > Fraunhofer-Institut stellt neuen Handy-Projektor vor

Fraunhofer-Institut stellt neuen Handy-Projektor vor

Veröffentlicht am: von

fraunhoferDas Fraunhofer Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, kurz IOF, haben anlässlich des Projekts "Hypoled" einen neuen Mini-Beamer für den Einsatz in Geräten wie z.B. Mobiltelfeonen entwickelt. Der OLED-Beamer benötigt laut Angaben des Instituts keine Lichtquelle und hat daher einen geringen Stromverbrauch, was ihn für mobile Einsatzgebiete prädestiniert. Ebenso scheinen die Maße von 2,5 cm Länge und 1,8 cm Durchmesser günstig, um ihn in kleinen Geräten unterzubringen.

Das OLED kann mit bis zu 10.000 cd/qm eine ordentliche Helligkeit bei einfarbigen Bildern erreichen, werden diese mehrfarbig, sind noch etwa 5000 cd/qm möglich. Das auf dem OLED erzeugte Bild scheint durch eine Linse an eine Projektionsfläche. Um Kosten zu reduzieren, sollen die Linsen schon bald aus Kunststoff anstatt Glas gefertigt werden. Auch Optoma, 3M und Microvision arbeiten an entsprechenden Geräten, kamen bislang jedoch über einen Prototypen nicht hinaus.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 284
Wow wusste gar nicht das OLEDs zu sowas fähig sind. Find ich super. Ein Heim-Kino Beamer mit dieser Technik wär mal was nettes. Klein, leicht und leise.
#2
Registriert seit: 10.01.2009

Obergefreiter
Beiträge: 97
un vor allem günstiger denke ich mir
#3
Registriert seit: 28.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
OLEDs kämpfen momentan noch mit einer relativ kruzen Lebenszeit, ich glaube als nicht, dass das schon annähernd serienreif ist. Die Prototypen müssen ja nur funktionieren, wie lange ist ja nicht gesagt.
Außerdem fehlt da die Angabe der Helligkeit in Lumen, da dies ja bei den anderen Beamer-Herstellern üblich ist, um die Werte wirklich vergleichen zu können.
#4
Registriert seit: 03.06.2009

Matrose
Beiträge: 0
Oleds und LEDs werden bald die Führungsrolle übernehmen!
Wer nicht daran glaubt, sollte sich einmal durch die Seite http://www.ledshift.com oder http://www.ledshift.de surfen. Alles ist möglich!
#5
customavatars/avatar54573_1.gif
Registriert seit: 29.12.2006
GMHütte (bei Osnabrück)
Mr.TestDrive
Beiträge: 9293
Ja ne...
#6
Registriert seit: 28.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Zitat ledshift;12153172
oleds und leds werden bald die führungsrolle übernehmen!
Wer nicht daran glaubt, sollte sich einmal durch die seite http://www.ledshift.com oder http://www.ledshift.de surfen. Alles ist möglich!



nö...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]