> > > > Vorsicht: Neue iPhone 3G-Fakes aufgetaucht

Vorsicht: Neue iPhone 3G-Fakes aufgetaucht

Veröffentlicht am: von
Viele Menschen würden gerne ein iPhone 3G haben, doch ist ihnen der Preis für das an T-Mobile gebundene 8-GB-Modell als Prepaid-Variante viel zu hoch. Dieser liegt nämlich bei über 500 Euro, während aktuell Angebote im Internet kursieren, in denen ein Sim- und Netlockfreies 16-GB-iPhone angepriesen wird - und das für nur 265 US-Dollar. Unter wlx166.com verkauft der in der Sonderwirtschaftszone Chinas, Shenzhen, ansässige Händler angeblich günstig Handys aller Marken (Nokia, Siemens, Samsung, Motorola, Sony Ericsson, Panasonic, Sagem oder LG). Das Verkaufsmodell ist einfach: per Chat wird der Kunde zunächst in ein lockeres Gespräch verwickelt, in dem Vertrauen aufgebaut wird, bevor es zum geschäftlichen Teil übergeht. Für 215 US-Dollar soll es die schwarze 16-GB-Variante von Apples Designtelefon geben. Zuzüglich Zoll- und Versandkosten läge man dann bei 265 US-Dollar - immer noch ein sehr gutes Schnäppchen. Eine Bestellung läuft zunächst reibungslos an, bis das vermeintliche Schnäppchen dann zu Hause ausgepackt wird.Dort sieht man schon an der Packung, dass es sich um einen Fake handelt. Die Kartons sind nur mit "Phone" beschriftet, ganz im Gegensatz zum Original, auf denen "iPhone 3G" steht. Im Paket erwartet den Käufer dann ein Gerät, dass das Design vom Vorgänger übernommen hat. Die Maße stimmen, doch das Display ist mit 3,2 Zoll rund 0,2 Zoll kleiner, als das Original und verfügt ebenfalls nicht über Multitouch-Fähigkeiten. Weder ein Klinken-Anschluss, noch einen echten Docking-Anschluss oder Lautstärke- und Stummschalter finden sich an der Fälschung. Dafür hat man dem Plagiat einen Lagesensor verpasst, wodurch sich einige Anwendungen drehen lassen. Wo 3G draufsteht, ist auch 3G drin - sollte es zumindest. Das Telefon aus China bietet lediglich GPRS ohne EDGE, kann dafür als Bluetooth-Modem verwendet werden. Ebenfalls sind keine 16-GB-Speicher vorhanden, dafür aber ein microSD-Slot mit einer 1-GB-Karte ohne Unterstützung für SDHC-Karten. Mit einer VGA-Kamera ausgestattet, kann es auch Videos aufnehmen - jedoch keine akzeptablen Fotos liefern. Auch die Software lässt zu wünschen übrig: Das typische Apple-Feeling fehlt, sobald man das Hauptmenü verlässt. Der Browser lässt sich nur mit WAP richtig nutzen und auch sonst kann die Software nicht wirklich mit der Originalen mithalten. Durch einen auswechselbaren Akku und Dual-SIM-Fähigkeit wird das Telefon zwar aufgewertet, kann im Großen und Ganzen jedoch dem Original bei weitem nicht das Wasser reichen. Wer nun hofft, sein Geld zurück zu bekommen, wird dies wohl nicht erreichen. Anzeige bei der Polizei sollte trotzdem erstattet werden.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht





Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]