1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Roborock S7 im Videotest: Was kann der neue Saug- und Wischroboter?

Roborock S7 im Videotest: Was kann der neue Saug- und Wischroboter?

Veröffentlicht am: von

roborock

Zu nervigen Hausarbeiten gehört sicherlich das Saugen beziehungsweise Putzen der eigenen vier Wände. Diese einträchtige und immer wiederkehrende Arbeit ist förmlich prädestiniert für einen Roboter. Aus diesem Grund haben wir uns den neuen Saug- und Wischroboter S7 von Roborock näher angeschaut. In einem ausführlichen Videotest vergleichen wir das Modell S5 mit dem S7. 

Der neue Roboter aus dem Hause Roborock soll in erster Linie durch eine verbesserte Saug- und Wischleistung überzeugen. Aber auch die Ladestation des S7 wurde aktualisiert und ist im Vergleich zum S5 wesentlich kleiner. Verantwortlich hierfür ist unter anderem die fehlende Plastikunterlage an der Basisstation. In unserem Test haben wir dabei keine Nachteile feststellen können. Trotz der fehlenden Unterlage sorgt das nasse Wischtuch nicht für Schlieren oder Abdrücke auf dem Boden. Dies ist dem Anheben des Wischtuches zu verdanken.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Ein Teppichsensor ist ebenfalls mit an Bord. Dadurch ist es in Kombination mit der App möglich, individuell einzustellen, ob ein Teppichboden ausgespart oder überfahren werden soll. Somit muss das Wischtuch bei niedrigen Teppichen nicht abgenommen werden. Dies ist gerade bei Räumen, die mit einem Laminat- beziehungsweise Parkettboden ausgestattet sind und in denen zusätzlich noch ein Teppich platziert wurde, äußerst nützlich. Ein weiteres Feature des S7 ist das Sonic-Mopping. Hierbei wird der Oberflächenschmutz mit Schall gelöst und kann im Anschluss leichter von der Wischeinheit aufgenommen werden. 

Aber auch die Saugbürste wurde im Vergleich zum S5 verbessert. Diese besteht nun komplett aus Gummi, was nicht nur die Wartung erleichtert. Nachteilig ist jedoch, dass die Bürste wesentlich anfälliger ist, besonders bei harten Fremdkörpern, wie zum Beispiel Plastikteilen, die am Boden liegen. 

Mit der App lassen sich diverse Einstellungen am Roboter vornehmen. Dazu zählt unter anderem die Saugleistung. Zudem legt der S7 eine detaillierte Karte der zu reinigenden Wohnung an und stellt diese farblich in der App dar. Hier können die Nutzer dann individuelle Anpassungen vornehmen und jeden Raum einzeln konfigurieren. 

Bei der Reinigung hinterließ der Roborock S7 bei uns insgesamt einen besseren Eindruck als sein Vorgänger, der S5. Details dazu und Infos zur Preisgestaltung gibt es im Video zu sehen. 

Preise und Verfügbarkeit
Roborock S7
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Robuste...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBVOI_TICWATCH_PRO_3_ULTRA_LOGO

    Mit dem 4G-Modell TicWatch Pro 3 Ultra und der TicWatch Pro 3 Ultra GPS bietet Mobvoi zwei vielversprechende Wear-OS-Smartwatches an. Die Snapdragon Wear 4100-Plattform lässt auf respektable Performance hoffen, ein Dual-Display sorgt für Flexibilität und die Kombination aus robustem... [mehr]

  • Überraschend beliebt: Xbox-Kühlschrank restlos ausverkauft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_LOGO

    Als Microsoft erstmals seinen Xbox-Kühlschrank angekündigt hat, wurde dieser noch weitgehend belächelt. Allerdings scheint das Interesse an der Minibar der Redmonder nun wesentlich größer zu sein als zuerst angenommen und hat selbst den Hersteller überrascht. In Deutschland ließ sich der... [mehr]

  • Smarter Heizkörperregler AVM FRITZ!DECT 302 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZDECT-302

    Auch ein bereits etwas älteres Haus oder eine Wohnung ohne jegliche Smart-Home-Komponente kann "intelligenter" werden. Der wohl erste Vektor ist für viele dabei eine Steuerung der Heizkörper. Bereits seit einiger Zeit bietet AVM entsprechende FRITZ!DECT-Produkte an. Den intelligenten... [mehr]

  • GPS-Drohne QC-120 bei Aldi im Angebot

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Nachdem der Lebensmitteldiscounter Aldi bereits Gaming-PCs sowie Smartphones oder Notebooks im Angebot hatte, reiht sich nun eine faltbare GPS-Drohne QC-120 in das Sortiment des Lebensmittelhändlers ein. Die Drohne verfügt über eine integrierte Rollei-4K-Kamera sowie über einen 2-Achsen-Gimbal... [mehr]

  • Amazon Fire TV Stick 4K Max im Test: 4K-Streaming-Stick mit Wi-Fi 6

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_FIRE_TV_STICK_4K_MAX_LOGO

    Der Fire TV Stick 4K Max soll Amazons bisher leistungsstärkster 4K-Streaming-Stick sein. Er unterstützt zudem Wi-Fi 6 und Bild-im-Bild-Live-Video. Dabei ist man keineswegs nur auf Amazons Prime Video beschränkt, sondern kann den Stick auch für zahlreiche Konkurrenzdienste... [mehr]

  • Xiaomi Mi Band 7: Marktstart noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Auch wenn sich der chinesische Hersteller Xiaomi bezüglich des Mi Band 7 noch in Schweigen hüllt, taucht der Fitness-Tracker nun in Datenbanken von Behörden in Belgien und Indonesien auf. Die siebte Generation wird unter der Modellnummer M2129B geführt und soll eine Akkukapazität von 250 mAh... [mehr]