> > > > Netgear: Kabellose Sicherheitskamera Arlo Pro 2 mit 1080p angekündigt

Netgear: Kabellose Sicherheitskamera Arlo Pro 2 mit 1080p angekündigt

Veröffentlicht am: von

netgear logoNetgear hat mit der Arlo Pro 2 den Nachfolger der Sicherheitskamera Arlo Pro vorgestellt. Laut Hersteller zählt der Vorgänger zu einer der meistverkauften drahtlosen Kameras. Durch eine Weiterentwicklung soll der Marktanteil weiter gestärkt werden. Netgear gibt an, dass die Arlo Pro 2 die Bilder in 1080p überträgt. Dadurch soll der Nutzer jederzeit alle Details im Blick haben. Zudem kann so in das Bild hineingezoomt werden, ohne dass die Qualität zu stark leidet. Die Kamera besitzt einen Blickwinkel von 130°, dank Nachtsicht sind auch Aufnahmen im Dunkeln möglich.

Des Weiteren zählen auch ein Lautsprecher sowie ein Mikrofon zur Ausstattung. Damit ist das direkte Ansprechen von Personen möglich. Über die optionale Basisstation ist außerdem das Abspielen einer Sirene möglich, die per Fernsteuerung sowie durch Bewegungs- oder Geräuscherkennung ausgelöst wird.

Über den integrierten Bewegungssensor kann die Aufnahme automatisch gestartet werden. Der Start der Aufnahme soll im Vergleich zum Vorgänger schneller erfolgen. Über das sogenannte Look-Back-Pre-Recording nimmt die Kamera, wenn sie an das Stromnetz angeschlossen ist, die Videos schon vor der Erkennung einer Bewegung auf. Auch das Überwachen von bestimmten Arealen kann vom Anwender vorher in der App festgelegt werden.

Netgear hat die Arlo Pro 2 zudem wetterfest gebaut, damit diese an jedem beliebigen Ort installieren werden kann. Damit ist sowohl eine Überwachung Innen als auch Außen möglich. Neben einem permanenten Stromanschluss bietet Netgear auch ein optionales Solarmodul an, womit der Akku der Kamera immer wieder aufgeladen wird. Dadurch ist das Verlegen von Kabeln im Außenbereich nicht nötig.

Beim Kauf der Kamera ist automatisch das Basis-Abonnement enthalten, das innerhalb des Lebenszyklus des Modells bis zu fünf Kameras abdeckt und kostenlosen Cloud-Storage aller Videoaufnahmen für sieben Tage zur Verfügung stellt. Für eine längere Speicherung ist ein kostenpflichtiges Abo nötig. Gesteuert wird die Kamera über die App. Ebenfalls ist eine Integration in verschiedene Smart-Home-Systeme möglich, auch Amazon Alexa wird unterstützt.   

Die Netgear Arlo Pro 2 ist ab sofort im Handel zu finden. Der Hersteller gibt für eine Kamera einen Preis von rund 280 Euro an. Für ein Set mit zwei Kameras und der Basisstation werden rund 620 Euro fällig.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]