1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. Alexa Skills: Amazon schaltet Store für Echo und Echo Dot frei

Alexa Skills: Amazon schaltet Store für Echo und Echo Dot frei

Veröffentlicht am: von

amazon echoNach wie vor sind Echo und Echo Dot nicht frei verfügbar, kaufen kann nur, wer von Amazon dazu eingeladen wird. Doch diese Phase soll sich dem Ende nähern, wie das Unternehmen auf der CES im Gespräch bekanntgab. Da passt es, dass der für die Nutzung wichtige Alexa Skill Store ausgegliedert worden ist.

Im Vergleich mit der alten Version fällt zunächst auf, dass das Design der restlichem Amazon-Seite angepasst wurde - das im linken Bereich dominante Schwarz musste Weiß weichen. Aber auch die hier platzierte Menüstruktur wurde komplett ausgetauscht. Anstelle von Punkten wie „Musik und Bücher", „Timer und Wecker" oder „Einstellungen" gibt es nun einer Unterteilung nach Kategorien wie „Dienstprogramme", „Essen & Trinken" oder „Smart Home".

Hilfreich ist dabei die die direkt folgende Ziffer, die die Anzahl der dazugehörigen Skills anzeigt; im alten Store gab es Kategorien ohne Inhalte, was erst nach dem Aufrufen ersichtlich wurde. Zusätzlich können mit einem Klick alle Neuheiten der vergangenen Woche(n) angezeigt und alle Skills mit einer bestimmten Mindestbewertung angezeigt werden.

An der horizontalen Unterteilung im Hauptteil der Seite hat Amazon hingegen nichts geändert. Hier werden verschiedene Themen - beispielsweise „Zum Ausprobieren" oder „Lokale Skills" - wie gehabt mitsamt der passenden Skills mit großen Symbolen, der Durchschnittswertung und einem typischen Kommando in Kachelform dargestellt, nach rechts und links kann navigiert werden.

Nur leicht verändert wurde die Detail-Darstellung der Skills, die nun ebenfalls dem Standard-Amazon-Design entspricht. Im oberen Bereich gibt es eine kurze Erklärung der Funktionen mitsamt der passenden Kommandos, darunter Nutzerwertungen und -kommentare.

Im kurzen Test fielen die Änderungen auf der Startseite des Stores zunächst positiv auf, hier und da gibt es aber noch kleinere Probleme. So tauchte in der Ansicht der Neuheiten der letzten Woche ein Skill auf, der bereits seit mehreren Wochen verfügbar und schon seit Anfang Januar mit einem Nutzerkommentar versehen ist.

Und wer die Einstellungen sucht, wird feststellen, dass die alte Übersicht nicht entfernt wurde. Die lässt sich über die bisherige Adresse nach wie vor aufrufen und enthält auch den Skill Store - im alten Design.