> > > > Smart Home laut GfK-Studie in Deutschland immer beliebter

Smart Home laut GfK-Studie in Deutschland immer beliebter

Veröffentlicht am: von

GfK LogoLaut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) werden Smart-Home-Lösungen in Deutschland immer beliebter. Aus der Nische wird also langsam ein Segment, das auf dem Massenmarkt angekommen ist. So stieg der Umsatz in den ersten zehn Monaten des Jahres 2016 im Smart-Home-Segment um 10 % an – auf 3,1 Mrd. Euro. Als am beliebtesten bei den Verbrauchern kristallisieren sich Produkte aus dem Bereich Unterhaltungselektronik heraus. Beispielsweise sind hiermit Multiroon-Lautsprecher von Herstellern wie Bose, Sonos oder auch Raumfeld gemeint.

Die GfK weist jedoch darauf hin, dass das Wachstum hier geringer sei, als in anderen Bereichen. 4,1 Millionen smarte Entertainment-Produkte wurden laut den Marktforschern bisher 2016 in Deutschland verkauft. Beleibt sind auch Lösungen aus dem Bereich „Communication & Control Devices“, worunter die GfK smarte Steckdosen sowie Gateways und Smart-Home-Steuerungsboxen versteht. Hier wurden 1,2 Mio. Geräte in Deutschland abgesetzt.

Was smarte Haushaltsgroßgeräte betrifft, so sind besonders intelligente Waschmaschinen in Deutschland begehrt. Der Umsatz stieg dabei allgemein in diesem Bereich auf 145 Mio. Euro an, was gegenüber 2015 nahezu einer Verdoppelung entspricht. Auch bei den Haushaltskleingeräten stieg das Umsatzvolumen auf 122 Mio. Euro – ebenfalls eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Hier kauft man in Deutschland besonders gerne Staubsauger und Espresso-Vollautomaten, die sich dann über mobile Endgeräte steuern lassen. Der Umsatz bei den beiden genannten Gerätearten stieg von 9 auf 26 Mio. Euro. Die GfK weist allerdings darauf hin, dass das auch an der wesentlich breiteren Verfügbarkeit gelegen hat.

Auch der Bereich Smart-Home-Sicherheit verbucht 2016 ein Absatzwachstum von ca. 67 %. Neben Überwachungskameras sind auch Rauchmelder, Wassersensoren und Kohlemonoxid-Sensoren beliebt. Ebenso erfreuen sich laut der aktuellen GfK-Studie LED-Lampen mit Vernetzungsfunktionen, z. B. Philips Hue, immer größerer Beliebtheit. Hier war das Absatzwachstum mit rund 96 % dann auch besonders hoch, so dass hier ein wichtiger Markt für die Zukunft zu sehen ist. Nun darf man gespannt sein, ob der Markt für Smart-Home-Lösungen auch nächstes Jahr derart im Aufwind bleibt.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
Oh mann.
Da haben die Zahlendreher aber kräftig die Zahlen verdreht.
Aber hey - dafür werden sie bezahlt.
#2
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3387
Ich bin jetzt auch nicht der Meinung, das Lösungen wie Sonos hier mitzählen sollten. Ein Multiroom-System hat jetzt ja nicht direkt was mit Smart Home zu tun.
#3
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8156
Sonos kann aber in Qivicon (Telekom, Energieversorger, etc.) integriert werden und zählt daher schon zu Smarthome. Und das nicht nur zum Abspielen von Musik, auch als Alarmierung.
#4
Registriert seit: 13.03.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1640
Sieht aber sehr danach aus, dass hier Zeug mitgezählt wird bei dem der Verbraucher gar nicht weiss, dass es zu "Smart Home" gehört.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]