> > > > Smart Home laut GfK-Studie in Deutschland immer beliebter

Smart Home laut GfK-Studie in Deutschland immer beliebter

Veröffentlicht am: von

GfK LogoLaut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) werden Smart-Home-Lösungen in Deutschland immer beliebter. Aus der Nische wird also langsam ein Segment, das auf dem Massenmarkt angekommen ist. So stieg der Umsatz in den ersten zehn Monaten des Jahres 2016 im Smart-Home-Segment um 10 % an – auf 3,1 Mrd. Euro. Als am beliebtesten bei den Verbrauchern kristallisieren sich Produkte aus dem Bereich Unterhaltungselektronik heraus. Beispielsweise sind hiermit Multiroon-Lautsprecher von Herstellern wie Bose, Sonos oder auch Raumfeld gemeint.

Die GfK weist jedoch darauf hin, dass das Wachstum hier geringer sei, als in anderen Bereichen. 4,1 Millionen smarte Entertainment-Produkte wurden laut den Marktforschern bisher 2016 in Deutschland verkauft. Beleibt sind auch Lösungen aus dem Bereich „Communication & Control Devices“, worunter die GfK smarte Steckdosen sowie Gateways und Smart-Home-Steuerungsboxen versteht. Hier wurden 1,2 Mio. Geräte in Deutschland abgesetzt.

Was smarte Haushaltsgroßgeräte betrifft, so sind besonders intelligente Waschmaschinen in Deutschland begehrt. Der Umsatz stieg dabei allgemein in diesem Bereich auf 145 Mio. Euro an, was gegenüber 2015 nahezu einer Verdoppelung entspricht. Auch bei den Haushaltskleingeräten stieg das Umsatzvolumen auf 122 Mio. Euro – ebenfalls eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Hier kauft man in Deutschland besonders gerne Staubsauger und Espresso-Vollautomaten, die sich dann über mobile Endgeräte steuern lassen. Der Umsatz bei den beiden genannten Gerätearten stieg von 9 auf 26 Mio. Euro. Die GfK weist allerdings darauf hin, dass das auch an der wesentlich breiteren Verfügbarkeit gelegen hat.

Auch der Bereich Smart-Home-Sicherheit verbucht 2016 ein Absatzwachstum von ca. 67 %. Neben Überwachungskameras sind auch Rauchmelder, Wassersensoren und Kohlemonoxid-Sensoren beliebt. Ebenso erfreuen sich laut der aktuellen GfK-Studie LED-Lampen mit Vernetzungsfunktionen, z. B. Philips Hue, immer größerer Beliebtheit. Hier war das Absatzwachstum mit rund 96 % dann auch besonders hoch, so dass hier ein wichtiger Markt für die Zukunft zu sehen ist. Nun darf man gespannt sein, ob der Markt für Smart-Home-Lösungen auch nächstes Jahr derart im Aufwind bleibt.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Oh mann.
Da haben die Zahlendreher aber kräftig die Zahlen verdreht.
Aber hey - dafür werden sie bezahlt.
#2
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3304
Ich bin jetzt auch nicht der Meinung, das Lösungen wie Sonos hier mitzählen sollten. Ein Multiroom-System hat jetzt ja nicht direkt was mit Smart Home zu tun.
#3
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8138
Sonos kann aber in Qivicon (Telekom, Energieversorger, etc.) integriert werden und zählt daher schon zu Smarthome. Und das nicht nur zum Abspielen von Musik, auch als Alarmierung.
#4
Registriert seit: 13.03.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1586
Sieht aber sehr danach aus, dass hier Zeug mitgezählt wird bei dem der Verbraucher gar nicht weiss, dass es zu "Smart Home" gehört.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]