> > > > Noch in diesem Jahr? AirPods sollen in den "nächsten Wochen" ausgeliefert werden

Noch in diesem Jahr? AirPods sollen in den "nächsten Wochen" ausgeliefert werden

Veröffentlicht am: von

airpodsEs erinnert beinahe an die Geschichte rund um das erste weiße iPhone. Angekündigt sollte es Monate dauern, bis es letztendlich auch in den Handel gelangte. Zusammen mit dem iPhone 7 kündigte Apple die drahtlosen In-Ear-Kopfhörer namens AirPods an. Diese sollten ursprünglich wenige Wochen nach den ersten Auslieferungen des iPhone 7, also noch im Oktober, erscheinen.

Aber schnell deutete sich an, dass Apple die AirPods nicht mehr im Oktober ausliefern wird. Zwar erhielten einige wenige Pressevertreter ihre Samples und waren von der Qualität der AirPods auch überzeugt, dennoch schien es Probleme gegeben zu haben, die dafür gesorgt haben, dass die AirPods auch heute noch nicht zu bestellen, geschweige denn verfügbar sind. Immer mal wieder reagieren hohe Vertreter bei Apple auf Kundenanfrage per Mail – so auch nun zum Thema AirPods. Demnach fragt ein Kunde, wann er denn nun mit der Verfügbarkeit rechnen kann, schließlich habe er sich mit dem Kauf des iPhone 7 auch für eine drahtlose Zukunft entschieden:

"Give us a release date. I really bought in to the wireless vision you painted. Now I'm stuck waiting with my EarPods but can't charge my 7 at the same time which I need to do at work. Let us know if it's a month or 6 months, because then I'll just buy some other wireless headphones."

Die Antwort gab offenbar Apples CEO Tim Cook und diese lautete wie folgt:

"Thanks for your note. Sorry for the delay---we are finalizing them and I anticipate we will begin to ship over the next few weeks."

Tim Cook bleibt aber weiterhin recht vage, denn "in den nächsten Wochen" kann vieles bedeuten – von zwei Wochen bis in das nächste Jahr hinein. Kann Apple keine ausreichenden Stückzahlen schnell ausliefern, geht wohl auch das große Weihnachtsgeschäft an Apple und den AirPods vorbei. Die genauen Gründe für die Verschiebung gibt es nicht. Zwar waren die ersten Tester der AirPods recht zufrieden, dennoch gab es wohl speziell bei der Kopplung zwischen iOS-Gerät und AirPods ein paar Probleme. Der verwendete W1-Chip wird allerdings auch in einigen Beats-Kopfhörern verwendet und funktioniert hier problemlos.

Die AirPods sollen 179 Euro kosten. Bedient werden sie über Touchelemente auf den Kopfhörern selbst sowie per Sprachsteuerung. Die Akkulaufzeit soll bei fünf Stunden bei der Wiedergabe von Musik liegen. Werden die Kopfhörer zur Telefonie verwendet, soll die Akkulaufzeit noch deutlich kürzer sein. Geladen und transportiert werden die AirPods in einem eigenen Etui, welches auch einen Akku enthält. Mit einer Akkuladung des Etuis können die AirPods mehrfach aufgeladen werden. Das Etui selbst wird über einen Lightning-Anschluss geladen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16889
Dazu fiel mir spontan folgender Artikel ein:

https://futurezone.at/produkte/airpod-schnur-soll-verlust-von-apple-ohrhoerern-verhindern/220.607.324

:lol:

Nun ja, mich würde eher mal interessieren, wie viele Interessenten es für diese (in meinen Augen maßlos überteuerten) Kopfhörer überhaupt gibt...
#2
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Stabsgefreiter
Beiträge: 335
Sicherlich einige - ich mag Apple Produkte ja auch gern, aber den Teilen kann ich gar nix abgewinnen...
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3169
Für die HTC Vive sind solche Dinger perfekt. Gänzlich ohne Kabel.
Aber da wird es wohl mit der Reichweite hapern...
Und laufen die überhaupt auch am PC?

Die müssen schon ziemlich gut sein, dann käme das in Erwägung.
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4404
Zitat
Now I'm stuck waiting with my EarPods but can't charge my 7 at the same time


Es liest sich echt wie Sarkasmus. Er will Apple also unbedingt nochmals $200 in den Rachen werfen, damit er Probleme löst, die er ohne dieses Telefon gar nicht erst hätte...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]