> > > > Olloclip stellt Aufstecklinsen für das iPhone 7 (Plus) vor

Olloclip stellt Aufstecklinsen für das iPhone 7 (Plus) vor

Veröffentlicht am: von

olloclipOlloclip hat nun auch für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus die bereits bekannten Aufstecklinsen vorgestellt, die über eine Optik dafür sorgen, dass die Kamera des neuen iPhones entweder deutlich weitwinkliger wird oder Makro-Aufnahmen mit einem extrem geringen Betrachtungsabstand gemacht werden können. Olliclip nimmt ab sofort Vorbestellungen entgegen und will die drei Sets ab Mitte November ausliefern.

Olloclip hat dazu eine Halterung entwickelt, die am iPhone 7 und iPhone 7 Plus befestigt wird. Die einzelnen Linsen werden dann durch einen schnellen Wechselmechanismus aufgesteckt. Der Hersteller nimmt sich dabei den Bedürfnissen der Nutzer an und wählt bei den Optiken solche die besonders weitwinklig oder sogar ein Fisheye und auch solche, die Makroaufnahmen mit einer Vergrößerung um den Faktor 15 zulässt.

Die Fisheye-Optik erreicht dabei einen Blickwinkel von 180 ° durch einen sphärischen Aufbau der obersten Linse. Das Makro erlaubt wie gesagt eine Vergrößerung um den Faktor 15. Um den richtigen Betrachtungsabstand zu finden, sitzt auf einer Linse ein Schutzring auf, der auf der Oberfläche abgesetzt werden kann. Das Superweitwinkel mit einem horizontalen Winkel von 120 ° eignet sich besonders für Landschaftsaufnahmen und Panoramen. Eine Telelinse bietet eine zusätzliche Vergrößerung um den Faktor zwei.

Der Olloclip misst 28 x 63,5 bei einer Tiefe von bis zu 53,9 mm. Das Gewicht beläuft sich auf bis zu 54 g. Dies hängt aber auch von der jeweiligen Optik ab. Die Optiken können dabei sowohl auf die rückseitige wie auch die frontseitige Kamera gesteckt werden. Einen Einfluss auf die mechanische Bildstabilisierung sollen die Optiken nicht haben. Außerdem ist es möglich den Olliclip auch dann zu verwenden, wenn eine Hülle mit einer Dicke von 0,5 mm zum Einsatz kommt.

Das Olloclip Active Lense Set besteht aus der Telelinse und dem Superweitwinkel. Das Set kostet 149,99 Euro. Das Core Lense Set ist die Einsteigervariante und bietet als Optik ein Fisheye, das Superweitwinkel und ein 15x Makro. Der Preis liegt bei 119,99 Euro. Wer es auf gute Makro-Aufnahmen abgesehen hat, kann sich für das Macro Pro Lense Set entscheiden. Die Optik ermöglicht eine optische Vergrößerung um die Faktoren 7x, 14x oder 21x. Der Preis liegt hier bei 99,99 Euro. Alle drei Sets können ab sofort direkt im Online-Shop von Olloclip vorbestellt werden.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6927
Netter Preis aber die Apfel-Fans werden es schon Kaufen :lol:.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]