> > > > Toyota wird Kirobo Mini Begleitroboter in Japan verkaufen

Toyota wird Kirobo Mini Begleitroboter in Japan verkaufen

Veröffentlicht am: von

kirobomini100Der japanische Automobilriese Toyota plant einen neuen Haushaltsroboter in Japan zu verkaufen. Bei dem kleinen Kirobo Mini handelt es sich jedoch nicht um einen Staubsauger oder ähnliches, sondern um einen zehn Zentimeter kurzen Freund und Lebensbegleiter.

Kirobo Mini wurde bereits letztes Jahr auf der Automobilmesse Toyko Motor Show enthüllt. Nun soll er nächstes Jahr im Heimatmarkt angeboten werden, wo er für einen Preis von 39.800 Yen, umgerechnet rund 400 Euro, erhältlich sein wird. Zusätliche 300 Yen werden fällig für eine App. Zum Lieferumhang gehört auch ein Sitz für den Roboter. Der Sitz kann in einem Becherhalter montiert werden, damit Kirobo Mini seinen Besitzer auch im Auto begleiten kann.



Kirobo Mini basiert auf den weitaus größeren Kirobo Roboter, den Toyota im Sommer 2013 in das Weltall schickte. Auf der internationalen Weltraumstation ISS hielt Kirobo den japanischen Astronauten Koichi Wakata bei Laune. Kirobo war in der Lage, sich mit dem Astronauten zu unterhalten, und Emotionen zur Schau zu stellen. Im Gegensatz zu Kirobo wird der kleine Mini scheinbar auf dem Hintern sitzen, während er sich unterhält und durch Bewegungsgesten interagiert.

Gesten und Konversation werden möglich gemacht über eine Smartphone App. Um sie zu nutzen, muss der Kirobo Mini per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden. Eine Kamera interpretiert Gesichtsausdrücke und die damit verbundenen Emotionen, sodaß der Begleitroboter seine Gestik und Aussprache anpassen und auf den Besitzer eingehen kann.

Toyota entwickelte Kirobo nicht allein als Imageträger für den Konzern. Vielmehr steht die japanische Gesellschaft vor schwerwiegenden Problemen. Die Gesellschaft überaltert, die sozialie Isolation des Einzelnen nimmt ebenfalls zu. Durch ein "Robot-Human Interface", sprich ein interaktiver Roboter, sollen diese Probleme gelöst werden.

Sony hatte im April ein eigenes Roboterprojekt bekanntgegeben. Weitere Details teilte Sony auf der Präsentation nicht mit, außer das man daran arbeite, dass der Roboter hardware- und softwareseitig emotional überzeugt.

Natürlich könnte man auch einen Hund oder eine Katze beherbergen, allerdings ist derartig antiquitierte Wetware keine finanziell einträgliche Lösung für japanische Technologiekonzern. Zudem lässt sich ein Tier nicht immer halten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar215656_1.gif
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 797
Skynet
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11480
Wie süss =D
Das Video im Artikel geht allerdings nicht.
Kirobo Mini: Dieser kleine Roboter sieht, wie du drauf bist - Wirtschaft - FAZ


Zitat hadhod;24964717
Skynet
Auch wenn das sicher als Witz gemeint war - Quatsch ;) Als Softwareentwickler versichere ich dir dass wir noch sehr, sehr weit von einer Intelligenz entfernt sind, die Entscheidungen in solch einer vielfältigen Form treffen kann, dass sie irgendwie mit unserer komplexen und untereinander inkompatiblen Infrastruktur klar käme.
Wir sind (leider) meines Wissens auch noch nicht in der Lage, Maschinen mit Emotionen zu bauen die nicht direkt vom Menschen kopiert und einprogrammiert wurden (wie bei diesem Bot).
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2404
Erbärmlich.
#4
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Zitat REDFROG;24964935
Erbärmlich.

Zitat hadhod;24964717
Skynet


Danke für eure einfallsreichen, wichtigen und guten Kommentare :wall:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]