> > > > Raspberry Pi bekommt neues Kameramodul V2 mit 8 Megapixeln

Raspberry Pi bekommt neues Kameramodul V2 mit 8 Megapixeln

Veröffentlicht am: von

RaspberryPiDie Entwickler rund um den kleinen Bastelrechner Raspberry Pi haben ein neues Kameramodul vorgestellt. Das Modul Pi-Camera-Board V2 wird sowohl mit einer besseren Auflösung als auch Qualität an den Start gehen. Als Sensor wird der CMOS-Bildsensor IMX219PQ von Sony zum Einsatz kommen. Dieser bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln und soll die Farben mit einer deutlich verbesserten Qualität als der Vorgänger abbilden. Die Abmessungen bleiben mit 25 x 23 mm zum Vorgänger identisch und somit müssen Nutzer keine Änderungen an eventuell bereits vorhandene Gehäusen vornehmen.

Angeschlossen wird das Kameramodul über die CSI-Schnittstelle des Raspberry Pi. Damit ist eine direkte Kommunikation zwischen dem Sensor der Grafikeinheit des Bastelcomputers möglich. Dies hat auch den Vorteil, dass mit dem neuen Modul Videoaufnahmen mit einer 1080p-Auflösung bei 30 fps ermöglicht werden. Außerdem sind auch Aufnahmen mit dem 720p-Mous bei 60 fps realisierbar.

raspberry pi camera v2 ed

Das neue Kameramodul steht sowohl in einer Infrarot-Version als auch normalen Variante ab sofort zur Verfügung. Der Preis orientiert sich an der ersten Generation und bleibt mit einem Verkaufspreis zwischen 25 und 30 Euro unverändert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 19.12.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1250
Habe beide Versionen der ersten Generation, einmal normal und NightVision , kostenpunkt ebay china jeweils 22euro+3 wochen versand allerdings mit 2 linsen und night infrarot led´s....

der preis der alten in D ist immernoch bei 35 euro...

Jeder der die alten hat, braucht das upgrade nicht, nur wer jetzt noch keine hat sollte dem preis zuliebe gleich die neuere generation nehmen

oder noch bessere bildquali zu bekommen ne logitech 920 o.ä via usb am pi betreiben mit pimonitor - dadurch hat man für 45-55 euro gebraucht/80 euro neu nen viel besseres Bild und kan die Dinger auch besser weiterverwenden
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]