> > > > Kindle Oasis: Amazons neuer eReader soll mit Laufzeit und Optik punkten

Kindle Oasis: Amazons neuer eReader soll mit Laufzeit und Optik punkten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonIm Laufe der Woche will Amazon den Nachfolger des bereits seit eineinhalb Jahren erhältlichen Kindle Voyage vorstellen. Details verriet man im Vorfeld nicht, deutete aber an, dass das neue Modell eine komplette Neuentwicklung sei. Nun aufgetauchte Informationen deuten aber etwas anderes an. Denn der vermutlich Kindle Oasis genannte eReader dürfte so manches Merkmal vom aktuellen Topmodell übernehmen.

Unter anderem ist die Rede von einer Auflösung von 300 ppi sowie der Bedienung per Touchscreen und Tasten zum Seitenwechsel. Zumindest überarbeitet haben dürfte man die Hintergrundbeleuchtung, für die nun 20 LEDs zuständig sein sollen. Damit dürfte die Homogenität deutlich besser ausfallen, die fleckige Ausleuchtung war einer der größten Kritikpunkte beim Kindle Voyage.

Die Hülle soll den neuen Kindle Oasis nicht nur schützen, sondern auch die Laufzeit verlängern
Die Hülle soll den neuen Kindle Oasis nicht nur schützen, sondern auch die Laufzeit verlängern

Etwas wirklich Neues dürfte es am Ende aber doch geben. Denn das Design des Kindle Oasis weicht deutlich vom bisherigen ab. Auffälligstes Merkmal ist dabei der auf einer Seite deutlich breitere Rand - einhergehend mit dem an dieser Stelle dickeren Gehäuse; die Dicke reicht von 3,4 bis 8,5 mm. Hier soll der Nutzer das rund 130 g leichte Gerät in der Hand halten, ohne dass Finger auf dem Display stören. Auszugehen ist zudem davon, dass Amazon hier weite Teile der Hardware integriert, darunter den Akku. Welche Laufzeiten dieser ermöglichen soll, geht aus der Quelle nicht hervor. Diese verrät aber, dass es eine Hülle mit zusätzlichem Energiespeicher geben soll. Allein dieser soll das Lesen für 20 Monate ermöglichen und das intelligente Laden ermöglichen.

Optisch weicht das neue Modell den Informationen zufolge deutlich von den Vorgängern ab
Optisch weicht das neue Modell den Informationen zufolge deutlich von den Vorgängern ab

Weitere Details fehlen, was darauf schließen lässt, dass der neue Kindle nicht wasserdicht sein wird. Bislang ging man davon aus, dass Amazon vor allem das als große Neuerung präsentieren wird, immerhin ist es ein seit langer Zeit geäußerter Wunsch der Nutzerschaft

Abzuwarten bleibt, welchen Preis man aufrufen und ob es noch einen weiteren großen Unterschied gegenüber dem Kindle Voyage geben wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 03.02.2009

Matrose
Beiträge: 12
Warum sollte ich einen eReader so halten wollen?
Ohne diesen Rand könnte man lesen, wenn der eReader mehr auf der Hand liegt als gehalten zu werden - mit diesem Rand scheint die Hand dabei unangenehm flach sein zu müssen.
Ich werde kein Produkt kaufen, was mir dessen Benutzen in dieser Art aufzwingt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]