> > > > Oculus Rift startet am 28. März mit 30 Spielen

Oculus Rift startet am 28. März mit 30 Spielen

Veröffentlicht am: von

oculusAb dem 28. März sollen die ersten Vorbesteller ihre Oculus Rift erhalten und Anfang April ist es dann auch für diejenigen soweit, die sich für eine HTC Vive entschieden haben. Beide Hersteller sind aktuell bemüht, ihre jeweiligen Plattformen bestmöglich anzupreisen und während der Game Developer Conference ist die Ankündigung neuer Spiele sicherlich die beste Methode.

So hat Oculus nun eine Liste mit 30 Titeln veröffentlicht, die zu unterschiedlichsten Preise ab dem 28. März verfügbar sein sollen. Einige der Titel sind bereits seit Jahren in der Entwicklung und daher keine echten Neuheiten, andere wiederum tauchten bisher nicht auf dem Radar auf. Die Preise reichen dabei von 4,99 bis 59,99 Euro, je nach Größe und Umfang des Spiels. Damit liegen VR-Titel, wie nicht anders zu erwarten, in einer ähnlichen Spanne, wie dies andere Spiele auch tun. Vorbesteller der Oculus Rift oder HTC Vive erhalten einige dieser Titel mit der Vorbestellung bereits kostenlos hinzu.

Oculus startet mit 30 Titeln
Oculus startet mit 30 Titeln

Oculus unterscheidet bei den Spielen zwischen verschiedenen Graden der VR-Immersion. Einige lassen sich bequem vom Stuhl aus erfahren und können mehr oder weniger passiv betrachtet werden. Andere wiederum verlangen nach "vollem" Körpereinsatz. Oculus bietet einen eigenen Shop und Launcher an, der auch mit der Oculus Rift verwendet bzw. betrachtet werden kann. Darin enthalten ist zudem eine Social-Community-Komponente, in der man sich mit Freunden treffen kann und sieht, welche Spiele diese gerade spielen. Aufgrund der Zusammenarbeit zwischen Oculus, Facebook und Samsung sind hier auch die Nutzer der Galaxy Gear VR integriert.

Oculus Home
Oculus Home

Oculus verweist auch darauf, dass es sich bei den 30 Titeln zum Start nur um den Anfang handelt. Tausende Entwickler arbeiten an weiteren Projekten, die in den kommenden Monaten erscheinen werden. Bei den meisten handelt es sich um kleine VR-Projekte und nur wenige große Spiele. Nachdem bereits einige AAA-Titel abgekündigt wurden, sind zumindest die großen Entwicklerstudios offenbar ebenfalls überzeugt davon, dass VR ein zukunftweisender Trend ist. Teilweise wurden bereits exklusive Vereinbarungen getroffen, die nur auf der Oculus Rift oder HTC Vive laufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Vive mag wohl das viel bessere HMD set sein, Oculus aber hat die Spiele.... Tja, das nervt mich etwas.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29565
Nicht alle dort genannten Spiele sind exklusiv. Aber ja, die exklusiven Titel sorgen schon für etwas Fragmentation ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]