> > > > SmartBand 2: Sony setzt auf Android und iOS

SmartBand 2: Sony setzt auf Android und iOS

Veröffentlicht am: von

sony smartband 2Obwohl Sony als einer der ersten etablierten Smartphone-Hersteller – damals noch als Sony Ericsson – Smartwatches und Wearables auf den Markt brachte, spielt man in diesem Bereich nur eine untergeordnete Rolle. Auch, weil man sich bislang lediglich auf Android als unterstützte Plattform beschränkte. Mit dem nun angekündigten SmartBand 2 wird sich dies ändern, erstmals wird auch iOS unterstützt.

Vom vor knapp eineinhalb Jahren präsentierten Vorgänger SmartBand SWR10 unterscheidet sich das neue Modell nur in einigen Punkten. So steht nun ein Pulsmesser zur Verfügung, zudem hat Sony am Schutz gearbeitet – aus IP58 wurde IP68. Zudem wurde ein größerer Akku verbaut, der Laufzeiten von bis acht Tagen ermöglichen soll; beim SmartBand SWR10 sind es nur fünf. Weniger auffällig ist der Wechsel bei den LEDs. Hier setzt man nun auf drei RGB-Dioden, mit denen mehr Informationen als mit den bisher weißen bieten will.

Die wichtigste Neuerung: Das SmartBand 2 kann den Puls messen
Die wichtigste Neuerung: Das SmartBand 2 kann den Puls messen

In erster Linie soll das SmartBand 2 beim Joggen mit dem Zählen der Schritte und den daraus ableitbaren Werten wie Distanz und Kalorienverbrauch helfen. Die dazugehörige Software kann jedoch auch die Schlafqualität ermitteln und bei anderen Sportarten unterstützten, beispielsweise beim Fahrradfahren. Zwar kann der Fitness-Tracker auch unabhängig von einem Smartphone genutzt werden, dann aber sinkt die Genauigkeit mangels GPS. Auf Wunsch wird der Träger per Vibration oder LED auch auf eingehende Anrufe und Nachrichten hingewiesen.

Dem Trend folgend stehen verschiedene Farben zur Wahl
Dem Trend folgend stehen verschiedene Farben zur Wahl

Erhältlich ist das SmartBand 2 vermutlich ab Ende September, die unverbindliche Preisempfehlung gibt man mit 119 Euro an. Wer 30 Euro zusätzlich investiert, kann das je nach Modell weiße oder schwarze Armband gegen Alternativen tauschen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 404
Sony könnte Android und iOS auch bei Handys und Tablet setzen zu verügung stellen das kann jeder wählen was er haben möchte Android oder iOS.
Wobei die meisten eh Android nehmen.
#2
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2672
Natürlich, in deiner Welt vielleicht, in der realen Welt würde das Apple niemals zulassen.
#3
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 404
Zitat Merkor1982;23810043
Natürlich, in deiner Welt vielleicht, in der realen Welt würde das Apple niemals zulassen.


Aber beim Sony SmartBand 2 ist doch auch zugelassen Android und IOS, das kann genauso auch bei Sony Handy und Tablet auch eingeführt werden, wobei eh alle Android nehmen und Sony nimmt Android von daher kaufen eh meisten geräte und Sony mit Android.
#4
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2672
Sie benutzen kein iOS, das bedeutet nur das man es mit einem iOS Smartphone verbinden kann, iOS Geräte gibt es "nur" von Apple.
#5
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 3038
bestimmt hat Sony Android erfunden.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]