> > > > GoPro Hero+ LCD vorgestellt

GoPro Hero+ LCD vorgestellt

Veröffentlicht am: von

GoProDer Action-Kamerahersteller GoPro hat mit der Hero+ LCD ein neues Modell in sein Portfolio aufgenommen. Dieses bietet zur Bedienung einen Touchscreen und sei vor allem für Einsteiger entwickelt worden. Bei den technischen Daten gibt der Hersteller an, dass die Kamera mit bis zu 80 Bildern pro Sekunde aufnimmt und dabei eine FullHD-Auflösung bietet. Sollte die Kamera für Fotoaufnahmen genutzt werden, liegt die Auflösung bei 8,0 Megapixeln. Ebenfalls gehört die Bedienung via App zur Ausstattung der Kamera. Hierfür muss die Hero+ LCD lediglich via WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden.

gopro hero lcd

Gespeichert werden die Daten auf einer SD-Karte, unterstützt werden Karten mit einer Kapazität von 64 GB. Da die Kamera für den Action-Einsatz geeignet ist, kann diese problemlos bis zu einer Tiefe von 40 Metern im Wasser genutzt werden. Der Akku soll laut Hersteller bis zu zwei Stunden durchalten.

Die GoPro Hero+ LCD soll ab dem 12. Juni erhältlich sein und für rund 300 US-Dollar verkauft werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
Das mit dem Preis ist nicht deren ernst?
#2
customavatars/avatar221705_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Matrose
Beiträge: 8
Warum?

Bei den GoPro Kameras handelt es sich um absolute Top-Produkte. Da halte ich so einen Preis schon für gerechtfertigt. Ein bisschen für die Marke zahlt man aber natürlich auch, das steht außer Frage ;)
#3
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
wenn die cam wirklich 1080p mit 80fps aufnimmt wäre sie besser als also die hero4silver die aber nen grösseren sensor hat, vom namen her müsste sie sich eigentlich zwischen der normalen hero und der silver einordnen

bei ca. 300€ wär dann etwas merkwürdig wenn man für bisschen mehr geld schon die hero4 silver kriegt

ich sehe gerad bei CB

Zitat
Zitat
Der im Vergleich zu großen Schwester günstigere Preis schlägt sich natürlich in der Ausstattung nieder: Im Gegensatz zur Silver lässt sich die Hero+ LCD nicht aus dem wassergeschützten Gehäuse entnehmen. Wer den Touchscreen bedienen will, muss daher jedes Mal eine rückwärtige Klappe öffnen, um an die Bedienelemente zu gelangen.


Zitat
Action: Full-HD-Filme mit 60 Bildern
In puncto Video gibt sich die GoPro Hero+ LCD dagegen keine Blöße: Actionfilme nehmen Sie in Full-HD-Auflösung (1920x1080 Pixel) und 60 Bildern/Sekunde auf. Einzelbilder schießen Sie mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Eingebaut sind WLAN und Bluetooth zur drahtlosen Datenübertragung. Die Software wartet mit einem Schnitt-Modul auf, das Sie in die Lage versetzt, zum Beispiel störende Sequenzen am Beginn und am Ende des Fillmes zu entfernen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]