> > > > Aria erweitert Smartwatches um Gestensteuerung

Aria erweitert Smartwatches um Gestensteuerung

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newSmartwatches sollen die Bedienung von Smartphones erleichtern. Das mobile Telefon muss nicht immer in der Hand gehalten werden und der Besitzer wird trotzdem mit einem Blick über alles informiert. So zeigt das Display am Handgelenk eingehende Anrufe, Nachrichten, Termine und vieles mehr an. Was ist aber, wenn die Hand zur Bedienung der Smartwatch gerade nicht frei oder nicht sauber ist? Für diesen Fall wurde nun eine Erweiterung vorgestellt, welche verspricht, die Bedienung von Smartwatches in diesen Belangen zu verbessern.

Aria, vom Startup-Unternehmen Deus Ex Technologies, ist ein Adapter, der auf der Innenseite des Armbands angebracht wird. Die integrierten Sensoren messen die Bewegung am Handgelenk und ermöglichen damit eine Gestensteuerung. Zum Navigieren durch das Smartwatch-Menü müssen nur noch die Finger nach bestimmten Mustern bewegt werden. Zu Beginn ist dafür eine Kalibrierung nötig.

Geplant sind zwei verschiedene Versionen von Aria für Pebble Time und Android Wear. Die kostengünstigere Variante für Pebble Time soll für 69 Dollar den Besitzer wechseln. Dieses Modell wird direkt an die Uhr angeschlossen und benötigt daher keine eigene Batterie oder Bluetooth-Verbindung.

Die Aria-Variante für Android Wear soll mit 169 Dollar mehr als doppelt so viel kosten und richtet sich vor allem an Entwickler. Sie wird über einen eigenen Akku verfügen und per Bluetooth Low Energy (BLE) mit der Smartwatch kommunizieren. Das beigefügte SDK soll dazu dienen, nicht nur die meisten Smartwatches mit Android Wear zu steuern, sondern um damit auch Apps bedienen zu können. Das SDK arbeitet mit allen aktuellen Android- und iOS-Versionen. Per BLE soll Aria mit allen BLE-kompatiblen Geräten verbunden werden können.

In den nächsten Wochen wird das Team hinter Aria die zwei Versionen auf der Crowdfunding-Webseite Kickstarter einstellen. Damit soll das Projekt finanziert werden, um letztendlich den Prototypen in Serie fertigen zu können.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]