> > > > Acer unterstreicht Wearable-Ambitionen mit drei neuen Leap-Modellen

Acer unterstreicht Wearable-Ambitionen mit drei neuen Leap-Modellen

Veröffentlicht am: von

acer2011Eine Smartwatch hat Acer zwar erneut nicht vorgestellt, den Stellenwert des Wearable-Marktes hat man aber dennoch erkannt, wie gleich drei neue Fitness Tracker zeigen.

Sowohl das Liquid Leap Fit als auch das Liquid Leap Active orientieren sich optisch an der ersten Generation. Beide Armbänder bieten mit Schrittzähler, Benachrichtigungen und Steuerung der Musikwiedergabe die üblichen Funktionen und setzen auf eine Bedienung per 1 Zoll großem Touchscreen.

Acer Liquid Leap Active
Acer Liquid Leap Active

Mit Pulsmesser und Stressfaktorerkennung soll sich das Liquid Leap Fit jedoch ein Stück weit absetzen. Wie gestresst der Träger ist, soll über zwei zusätzliche Sensoren an der Unterseite sowie einen speziellen Algorithmus innerhalb der Companion-App, die es für Android, iOS und Windows Phone geben wird, ermittelt werden. Wann genau und zu welchem Preis die beiden Modelle in den Handel kommen werden, ist noch offen.

Acer Liquid Leap Fit
Acer Liquid Leap Fit

Dies gilt auch für das Liquid Leap Curve, das ein wenig an Samsung Gear Fit erinnert. Auch hier lassen sich Gehäuse und Armbänder problemlos tauschen, technisch bewegt sich das gebogene Modell auf einem Niveau wie das Schwestermodell Liquid Leap Fit. Angaben zur Größe des Displays gibt es nicht.

Acer Liquid Leap Curve
Acer Liquid Leap Curve

Aber auch Details bezüglich Akkulaufzeiten und Gewicht hat Acer für noch keine der drei Neuheiten verraten.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar137294_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Mit täglich neuen Meldungen und Modellen versuchen die Hersteller uns diese Smartwatches schmackhaft zu machen. Aber warum werden die immer hässlicher? Was auf den Bildern dargestellt wird, ist ja schlimmer als eine Warze im Gesicht. Das trägt doch wohl keiner freiwillig.
Mal ganz abgesehen von dem ganzen komischen, technischen Firlefanz, wer will das?
#2
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16284
Tja, jemand, der sich ungern ungewünscht permanent noch stärker überwachen lassen will als jetzt schon, braucht diese Teile natürlich nicht :D .

Davon einmal abgesehen gebe ich dir, bezogen auf die Optik, ebenfalls recht, schön geht definitiv anders.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]