> > > > IKEA startet Verkauf von Möbeln mit Wireless Charging-Funktion

IKEA startet Verkauf von Möbeln mit Wireless Charging-Funktion

Veröffentlicht am: von

ikeaFast pünktlich hat IKEA mit dem Verkauf der im März angekündigten Möbel und Accessoires mit Wireless Charging-Funktion begonnen. Zu Preisen zwischen knapp 30 und 100 Euro lässt sich das eigene Heim somit ab sofort mit den funktionellen Einrichtungsgegenständen versehen - vorausgesetzt, diese stimmen mit dem eigenen Geschmack überein.

Insgesamt bietet der schwedische Möbelhändler drei verschiedene Kategorien an: Schlichte Ladestationen, Standleuchten mit integrierter Station sowie Ablagetische mit solcher. Für erstere müssen zwischen 30 oder 59 Euro gezahlt werden, für die Leuchten verlangt man 59 und 99 Euro, die Tische schlagen mit 49 und 89 Euro zu Buche. Alle neuen Produkte unterstützen lediglich den Qi-Standard, den unter anderem das Samsung Galaxy S6, LG G3 und Nexus 6 unterstützen. Rezence- respektive A4WP-kompatible Geräte bleiben hingegen außen vor.

Für Ablagetische mit Ladestation verlangt IKEA 49 und 89 Euro,...
Für Ablagetische mit Ladestation verlangt IKEA 49 und 89 Euro,...

Die Ladestationen selbst sind unauffällig in die Möbel und Leuchten integriert, ein großes „+“ markiert den optimalen Übertragungspunkt. Wer andere Möbel mit einer Qi-Ladestation nachrüsten möchte, wird ebenfalls von IKEA bedient. Denn mit „Jyssen“ bietet man eine entsprechende Lösung an, die nach eigenen Angaben leicht integriert werden kann.

..., für Leuchten 59 und 99 Euro
..., für Leuchten 59 und 99 Euro

Wer über ein inkompatibles Smartphone oder Tablet verfügt, soll aber ebenfalls zum Kauf verleitet werden. Denn alle Möbel und Leuchten verfügen zusätzlich über einen USB-Ausgang. Darüber hinaus bietet man aber auch Ladeschalen an, bislang jedoch lediglich für die Galaxy S-Generation 3 bis 5 sowie das iPhone 4(s), 5(s) und 6. Die Preise hierfür liegen zwischen etwa 13 und 20 Euro.

Ob IKEA das Sortiment in Zukunft weiter ausbauen wird, ist noch nicht bekannt, eine solche Entscheidung dürfte jedoch vor allem von den Verkaufszahlen abhängen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Oberbootsmann
Beiträge: 773
@Morich
Aber auch in anderen Möbelhäusern sieht das nicht anders aus. Kommt mir seit Jahren so vor als wenn alle bei IKEA kopieren oder habe die vieleicht die selben Designer?:b
b2T: Na Ja Smart Home kommt!
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4894
Das ist doch Blödsinn, das ist Pressspan mit Dekor. So sehen halt die Möbel aus, da muss man nichtmal kopieren.

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2345
Zitat estros;23398954

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.


Will ich ja gar nicht unbedingt. Mir reicht auch Pressspan mit Dekor beklebt vollkommen aus. Mir geht es aber um das grundsätzliche Design der Möbel. Und bis auf ein paar Regale und Couchtische hat IKEA da einfach so gut wie nichts, was mich anspricht.
#8
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1610
Find ich ne gute Idee.

Habe meinen Nachttisch auch von IKEA. Musste das Ladegerät allerdings noch manuell einbauen. Funktioniert natürlich trotzdem.
#9
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Zitat estros;23398954
Das ist doch Blödsinn, das ist Pressspan mit Dekor. So sehen halt die Möbel aus, da muss man nichtmal kopieren.

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.


Wozu Naturholz?
Macht natürlich Sinn, wenn man auf rustikal steht.
Ansonsten wird das Holz sowieso lackiert.

Ein guter Nachttisch kostet dann aber trotzdem mehr als der 0815 Echtholz Tisch.
Alternativen sind aus Metall, da ist man aber nicht mehr im HWL Preissegment, da man ja fast überall geizt um sich das 5% CPU Upgrade leisten zu können. :banana:
#10
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1151
Wenn die Lampen und Möbel wenigstens gut aussehen würden, aber dieses Oma-Design kann sich doch kein U70er in die Wohnung stellen, so genial ich die Idee auch finde und so gerne ich eine Stehlampe mit einer Ladefläche kaufen würde. X)
#11
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1641
Zitat SideWindeR;23397838
@Topic: klingt ganz interessant, glaube aber nicht, dass der Nutzen den (Auf)preis rechtfertigt.


Ich lage schon seit über einem Jahr wireless am Bett. Mich stört allerdings der Preis des Ladegerätes und dass es leuchtet/blinkt.
Bei IKEA leuchtet es nicht. Das ist schonmal besser.
Und der Preis ist mir egal. Wenn ich es nicht mehr brauche, dann tausche ich es bei IKEA wieder um und nach 3 Tagen ist das Geld zurück auf dem Konto.

Ich hab jetzt vieles im neuen Haus bei IKEA gekauft. Wertverlust = 0. Ich bringe das alles irgendwann zurück, wenn ich es nicht mehr will.


Zitat estros;23398954
Das ist doch Blödsinn, das ist Pressspan mit Dekor. So sehen halt die Möbel aus, da muss man nichtmal kopieren.

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.


Ich finde es recht modern. Holz sieht so Oma aus.
Die Verarbeitung ist allerdings bei günstigen Teilen nicht so toll.
Wenn man es besser möchte, kostet es (z.B. bei Fronten) auch ordentlch.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Zitat blubb0r87;23399733
Alternativen sind aus Metall, da ist man aber nicht mehr im HWL Preissegment, da man ja fast überall geizt um sich das 5% CPU Upgrade leisten zu können. :banana:

Igitt, wer will denn Möbel aus Metall? o.O
Das ist ja noch rustikaler als Naturholz...
#13
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Wieso rustikal? Ich habe alles aus Naturholz und da sieht nichts rustikal oder altbacken aus! Die Möbel sind Top. Schöne Eiche geölt. Und nein, Eiche ist nicht Braun öde dunkel!
#14
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Zitat DragonTear;23400981
Igitt, wer will denn Möbel aus Metall? o.O
Das ist ja noch rustikaler als Naturholz...


Schon mal ein USM Haller Sideboard in echt gesehen?
Und ja, Holz kann auch gut aussehen. Aber nicht die 0815 Billigmöbel vom Discounter. Qualitativ hochwertige Möbel kosten zum Glück noch immer etwas (analog zu guter Beleuchtung).
Immerhin in den Bereichen hat sich geiz ist geil nicht duechgesetzt.

Bei Unterhaltungselektronik sehen wie ja wo es hingeht. Billiger, billiger und die Bildqualität stagniert auf dem Niveau von 2005.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]