> > > > Amazon Dash Button sorgt auf Knopfdruck für Nachschub

Amazon Dash Button sorgt auf Knopfdruck für Nachschub

Veröffentlicht am: von

amazonBereits gestern präsentierte Amazon in den USA eine neue Möglichkeit alltägliche Ge- und Verbrauchsgegestände schneller bestellen zu können. Amazon Dash wurde bereits im April des vergangenen Jahres eingeführt und funktioniert über ein Scannen der Barcodes, wodurch die jeweiligen Produkte dann automatisch im Warenkorb landeten. Amazon will damit die umständliche Suche im Shop umgehen und den Bestellvorgang sowohl vereinfachen, wie auch beschleunigen. Bereits seit einiger Zeit angeboten wird ein Abo-Dienst für bestimmte Gegenstände, die regelmäßig benötigt werden.

Amazon Dash Button
Amazon Dash Button

Amazon Dash Button heißt die Erweiterung des Dienstes. Für bestimmte Gegenstände liefert Amazon neben dem Produkt eine kleine Box, die an der gewünschten Stelle aufgehangen, angeklebt oder einfach nur abgelegt werden kann. Natürlich sollte der Amazon Dash Button dort abgelegt werden, wo sich das entsprechende Produkt im Haushalt befindet. Geht das Waschmittel oder die Küchenrolle zu Neige, genügt ein Drücken auf den Button und schon liefert Amazon den passenden Nachschub.

Amazon Dash Button
Amazon Dash Button

Jeder Amazon Dash Button ist mit einem bestimmten Produkt verknüpft und bereits zum Start wird eine große Auswahl angeboten. Vom bereits angesprochenen Küchenpapier, über Waschmittel Rasierklingen, bis hin zu Lebensmitteln. Eine komplette Liste der verfügbaren Produkte ist bei Amazon.com einsehbar. Der Button wird über eine App in das heimische Netzwerk eingebunden und mit dem jeweiligen Amazon-Konto versehen. Die Bestellungen erfolgen daraufhin automatisch, kann aber in einem gewissen Zeitraum noch einmal abgebrochen werden. Dazu wird bei Bestellung eine Mitteilung auf das Smartphone geschickt. Mehrfachbestellungen durch mehrfaches Drücken werden automatisch unterbunden (erst nach erfolgter Lieferung kann eine weitere Bestellung aufgegeben werden), können auf Wunsch aber auch freigeschaltet werden.

Amazon Dash Button
Amazon Dash Button

In Deutschland bieten einige Hersteller bereits ähnliche Dienste an. So verkauft Gillette seine Nassrasierer ebenfalls mit der Möglichkeit auf Knopfdruck weitere Klingen zu bestellen. Die Kommunikation erfolgt hier allerdings über das GSM-Netz (M2M-Modul der Telekom). Vor der ersten Nutzung muss die Gillette-Box aber auch hier über ihre einmalige ID mit dem Shop von Perfect Shave registriert werden. Dort werden dann auch die Liefer- und Zahlungsdaten hinterlegt.

Amazon Dash Button ist vorerst nur in den USA, auf Einladung und für Prime-Kunden verfügbar. Extrakosten fallen nicht an. Wann und ob der Dienst auch auf weitere Länder ausgeweitet werden soll, ist derzeit nicht bekannt. Weitere Informationen zum Dash Button sind direkt bei Amazon.com zu finden.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Amazon Dash Button sorgt auf Knopfdruck für Nachschub

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Smart Home: Nuki Smart Lock 2.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    In der heutigen Zeit, in der selbst handelsübliche Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Kühlschränke, Heizungen oder auch Jalousien über eine Internetverbindung verfügen, gewinnt der Begriff Smart Home immer mehr an Bedeutung. Auch der kommende 5G-Standard des mobilen Internets wird in Zukunft... [mehr]

  • Caseking will den Gamer-Fußboden mit Florpad-Matten schützen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING

    Seit einiger Zeit werden dem PC-Spieler bereits spezielle Gamings-Stühle angeboten. Doch was ist, wenn diese Drehstühle intensiv auf empfindlichen Fußböden genutzt werden? Die Produkte der neuen Caseking-Marke Florpad sollen Schäden vorbeugen und auch gleich noch ein Design-Statement... [mehr]

  • Amazon will Alexa permanent zuhören lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Wie jetzt durch ein veröffentlichtes Patent von Amazon bekannt wurde, wäre die Sprachassistentin Alexa in der Zukunft in der Lage, bereits ohne ein sogenanntes Aufwachwort auf die Befehle der Nutzer zu reagieren. Aktuell kann die Sprachassistentin Befehle erst dann hören beziehungsweise... [mehr]

  • Acer Predator Thronos ausprobiert: Hoher Gaming-Spaß mit vielen Hürden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der Thron der Spielerkönige kommt nach Deutschland! Zu welchen Konditionen, zu welchen Lieferbedingungen und zu welchem Zeitpunkt, das ließ Acer jedoch auch im Rahmen seiner jüngsten Presseveranstaltung in München offen, während der man am Mittwochabend den anwesenden Journalisten den Predator... [mehr]

  • E-Scooter mit deutscher Straßenzulassung jetzt bei Saturn und Media Markt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Allem Anschein nach bereiten sich Saturn und Media Markt auf den großen E-Scooter-Trend in Deutschland vor. Aus diesem Grund haben beide Einzelhändler damit begonnen, Vorbestellungen für E-Scooter anzunehmen, die eine deutsche Straßenzulassung erhalten werden. Insgesamt drei Hersteller lassen... [mehr]

  • Echo Dot, Plus, Show, Sub und Smart Plug im Test: Amazon gelingt nicht alles

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_2018

    Mitte September holte Amazon zum Rundumschlag aus und kündigte die Erneuerung von drei Echo-Modellen sowie den Start von neuem Zubehör an. Im wichtigen Weihnachtsgeschäft hat sich das Unternehmen somit klar positioniert und Konkurrenten wie Google unter Druck gesetzt. Nach intensivem... [mehr]