> > > > Livescribe 3 Smartpen arbeitet demnächst auch mit Android-Geräten zusammen

Livescribe 3 Smartpen arbeitet demnächst auch mit Android-Geräten zusammen

Veröffentlicht am: von

live scribe Zugegeben: Ganz so taufrisch ist der Livescribe 3 Smartpen nun nicht mehr, schließlich konnten wir dem Smartpen bereits im November 2013 erstmals auf den Zahn fühlen. Bislang allerdings arbeitet der Stift lediglich mit iOS-Geräten zusammen. Das soll sich demnächst ändern, denn im Rahmen der CES 2015 in Las Vegas stellte man uns eine erste lauffähige Android-Version vor.

Mit dem Livescribe 3 Smartpen sollen sich handschriftliche Notizen demnächst auch auf das Android-Tablet oder –Smartphone übertragen lassen. Dabei sollen auch alle bisher bekannten Funktionen aus der iOS-Version mit dabei sein, wenngleich zum Release noch nicht alle Funktionen unterstützt werden. Nach und nach soll der Feature-Umfang aber auf die bereits erhältliche iOS-App angepasst werden.

Mithilfe der App lassen sich handschriftliche Notizen und Skizzen digitalisieren und auf das Android-Gerät übertragen. Über ein Spezialpapier und über das eingebaute Mikrofon können auch Tonaufnahmen zu den Notizen mitgeschnitten oder weitere Anmerkungen eingebaut werden. Das Spezialpapier kostet derzeit pro Block knapp 25 Euro. Damit der Smartpen mit Googles Android zusammenarbeitet, wird nicht nur ein Gerät mit Bluetooth-LE-Technik vorausgesetzt, sondern auch mindestens Android 4.4 „KitKat“.

Der Stift selbst verfügt über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku, der eine Laufzeit von bis zu 14 Stunden versprechen soll. Der Livescribe 3 Smartpen ist derzeit für knapp 149 Euro zu haben. Die Pro-Version mit Leder-Etui, einem Evernote-Pro-Abo und einem dickeren Livescribe-Journal kostet hingegen knapp 199 Euro. Verfügbar ist der Stick unter anderem bei Gravis und Amazon.

Die Android-Version soll noch im Frühjahr erscheinen.