> > > > MediaTek stellt SoC MT2601 für Wearables vor

MediaTek stellt SoC MT2601 für Wearables vor

Veröffentlicht am: von

mediatek 2013Die Hersteller sind davon überzeugt, dass mit Wearables wie einer Smartwatch in Zukunft viel Geld verdient werden kann. Natürlich müssen die Geräte auch von einem SoC angetrieben werden und bisher hat dies in den meisten Fällen ein abgespeckter Qualcomm Snapdrgaon 400 übernommen. Der direkte Kontrahent MediaTek hat nun jedoch mit dem MT2601 ein spezielles SoC entwickelt und spricht davon, dass dieses gegenüber dem Konkurrenzprodukt viele Vorteile bieten soll.

Der MediaTek MT2601 wird mit zwei ARM Cortex-A7-Kernen an den Start gehen. Die Taktfrequenz des Dual-Core-Chips wird mit 1,2 GHz angegeben und für die Grafik wird die ARM-Mali-400-MP-GPU verbaut sein. Diese kann Displays mit bis zu 960 x 540 Bildpunkten ansteuern. Der Hersteller verspricht, dass durch die Nutzung des speziellen Prozessors gegenüber aktuellen Modellen rund 42 Prozent weniger Bauteile benötigt werden und zudem auch der Energiebedarf geringer ausfallen soll. Zudem soll durch die Reduzierung der Bauteile auch die Größe des PCB schrumpfen.

mediatek wearables 5454

Durch den Einsatz zusammen mit dem MT6630-Chip ist es zudem möglich, dass das Gerät neben WLAN mit dem ac-Standard auch Bluetooth 4.1 und GPS bietet. Die maximale Größe des PCBs bei dieser Ausstattung wird auf 480 mm² beziffert.

Bisher ist noch nicht bekannt wann der MediaTek MT2601 erstmals verbaut wird. Trotzdem zeigt sich, dass die Hersteller die Wearables immer weiter entwickeln und auch die Chiphersteller nun erste spezielle Produkte dafür anbieten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]