> > > > RocketSkates: Elektro-Rollschuhe mit App-Funktion

RocketSkates: Elektro-Rollschuhe mit App-Funktion

Veröffentlicht am: von

kickstarterMit den RocketSkates auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter soll die nächste Generation der Rollschuhe eingeläutet werden. Während bisherige Inline-Skates noch von Muskelkraft angetrieben wurden, kümmert sich bei den neuen Schuhen nun kleine Elektromotoren um die Beschleunigung, die eine Geschwindigkeit von bis zu 19 Kilometern pro Stunde ermöglichen sollen.

Die RocketSkates werden dabei einfach um die Schuhe geschnallt, mittels Fingerdruck eingeschaltet und ähnlich eines Segway gesteuert. Durch Gewichtsverlagerung auf die Fußspitze nimmt der Schuh an Fahrt auf. Wird das Gewicht hingegen auf die Ferse verlagert, reduziert sich dessen Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit beider Schuhe wird drahtlos und automatisch aufeinander angepasst. Um die kleinen Elektromotoren zu starten, müssen sie allerdings initial per Muskelkraft angerollt werden. Dank der Konstruktion kann mit dem RocketSkates auch einfach gelaufen werden.

Über eine Smartphone-App können allerlei Daten ausgelesen werden. Mit an Bord ist unter anderem eine Tracking-Funktion, die gefahrene Strecken auf einer Karte anzeigt. Der aktuelle Akku-Stand kann darüber ebenfalls ausgelesen werden. Kommuniziert wird über Bluetooth. Dank eines offenen SDKs sollen sich auch Spiele programmieren lassen, die RocketSkater gegeneinander antreten lassen können.

Zum Start der RocketSkates soll es drei verschiedene Versionen geben, die sich innerhalb der Batteriekapazität und Reichweite unterscheiden sollen. Während die Einstiegsversion knapp zehn Kilometer bzw. 45 Minuten ermöglichen soll, reicht die Stromladung eines Akkus beim Topmodell für 90 Minuten bzw. 16 Kilometer. Die mittlere Version soll hingegen knapp 13 Kilometer bzw. 70 Minuten durchalten können. Ein Schuh wiegt rund sieben Pfund, etwa 3,2 Kilogramm.

Je nach Ausführung ist das Paar zu Preisen zwischen 199 und 749 US-Dollar über Kickstarter erhältlich, wobei einige Pakete längst ausverkauft sind, denn die Kampagne erreichte nach nicht einmal 24 Stunden schon die gewünschte Finanzierungssumme von 50.000 US-Dollar und durchbrach nach zwei Tagen die 100.000-US-Dollar-Marke. Aktuell steht das Projekt bei knapp 280.000 US-Dollar und ist damit längst realisiert. Die Kampagne der RocketSkates läuft noch bis zum 22. August und damit noch knapp 32 Tage.