> > > > Google Glass in neuer Version mit besserer Hard- und Software

Google Glass in neuer Version mit besserer Hard- und Software

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google glass logoGoogles Glass ist in aller Munde - vor allem, wenn es um Datenschutzbedenken geht. Google selbst scheint das eher gelassen zu sehen und veröffentlicht nun eine neue Version.

Die verbesserte Glass kommt mit 2 GB RAM, sodass mehr Glassware parallel laufen bzw. schneller starten kann. Zudem soll die Akkulaufzeit durch einen etwas größeren Akku und viele Software-Tweaks signifikant verbessert worden sein, so Google. Genaue Zahlen gibt man zwar nicht an, die Laufzeit soll aber um gut 15 Prozent gestiegen sein. 

Google Glass: Ausverkauft an einem Tag.

Desweiteren gibt es einen sprachaktivierten View-Finder ("Ok Glass, show the view finder"), der einen angedachten Rahmen um das Bild legt, um das spätere Ergebnis besser abschätzen zu können. Zwei weitere Google Now-Karten haben es ebenfalls auf die Glass geschafft: Eine Parkerinnerung und ein Paketverfolger. Während die Software-Features natürlich allen Glass-Besitzern zur Verfügung gestellt werden, wird es keine Möglichkeit geben, kostenfrei auf die 2-GB-Version zu umzusteigen. Im vergangenen Herbst konnten Nutzer noch auf eine neue Hardware-Revision ohne Aufpreis wechseln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar9300_1.gif
Registriert seit: 04.02.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1091
Wenn jemand mit so einem Ding vor mir steht, würde ich Ihm ohne Vorwarnung dieses Ding aus seinem Gesicht befördern!
"Vornehm ausgedrückt"
#2
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2735
Interessant wie sich jeder bei Glass Gedanken um seine Privatsphäre macht, gegen Kameras auf der Straße z.b. sagt aber seltsamerweise kein Mensch was.
Ich würde mir Glass bei entsprechendem Preis definitiv zu legen und dann hab ich definitiv besseres zu tun als Videos oder Bilder von irgendwelchen Leuten auf der Straße zu machen. Das kann ich mit meinem Handy und meiner Kamera genau so gut.
#3
Registriert seit: 30.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1054
Zitat Kazenom;22353715
Wenn jemand mit so einem Ding vor mir steht, würde ich Ihm ohne Vorwarnung dieses Ding aus seinem Gesicht befördern!
"Vornehm ausgedrückt"


Und hinterher freust Du Dich dann über eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung?
#4
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2983
Zitat RainbowCrash;22354559
Interessant wie sich jeder bei Glass Gedanken um seine Privatsphäre macht, gegen Kameras auf der Straße z.b. sagt aber seltsamerweise kein Mensch was.
Ich würde mir Glass bei entsprechendem Preis definitiv zu legen und dann hab ich definitiv besseres zu tun als Videos oder Bilder von irgendwelchen Leuten auf der Straße zu machen. Das kann ich mit meinem Handy und meiner Kamera genau so gut.


Preis ist relativ, man muss es erstmal regulär hierzulande kaufen können. Aber ja, ich wär auch dran interessiert, würde dann aber wohl gleichzeitig Handy hochrüsten müssen (mein N900 ist mittlerweile über 4 Jahre alt...)
Und die Ersatzteilversorgung muss stehen, bei der Menge an derartigen Kommentaren gibts bestimmt welche, die das auch noch ernst meinen :rolleyes:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]