> > > > Google Glass in neuer Version mit besserer Hard- und Software

Google Glass in neuer Version mit besserer Hard- und Software

Veröffentlicht am: von

google glass logoGoogles Glass ist in aller Munde - vor allem, wenn es um Datenschutzbedenken geht. Google selbst scheint das eher gelassen zu sehen und veröffentlicht nun eine neue Version.

Die verbesserte Glass kommt mit 2 GB RAM, sodass mehr Glassware parallel laufen bzw. schneller starten kann. Zudem soll die Akkulaufzeit durch einen etwas größeren Akku und viele Software-Tweaks signifikant verbessert worden sein, so Google. Genaue Zahlen gibt man zwar nicht an, die Laufzeit soll aber um gut 15 Prozent gestiegen sein. 

Google Glass: Ausverkauft an einem Tag.

Desweiteren gibt es einen sprachaktivierten View-Finder ("Ok Glass, show the view finder"), der einen angedachten Rahmen um das Bild legt, um das spätere Ergebnis besser abschätzen zu können. Zwei weitere Google Now-Karten haben es ebenfalls auf die Glass geschafft: Eine Parkerinnerung und ein Paketverfolger. Während die Software-Features natürlich allen Glass-Besitzern zur Verfügung gestellt werden, wird es keine Möglichkeit geben, kostenfrei auf die 2-GB-Version zu umzusteigen. Im vergangenen Herbst konnten Nutzer noch auf eine neue Hardware-Revision ohne Aufpreis wechseln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar9300_1.gif
Registriert seit: 04.02.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1091
Wenn jemand mit so einem Ding vor mir steht, würde ich Ihm ohne Vorwarnung dieses Ding aus seinem Gesicht befördern!
"Vornehm ausgedrückt"
#2
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3386
Interessant wie sich jeder bei Glass Gedanken um seine Privatsphäre macht, gegen Kameras auf der Straße z.b. sagt aber seltsamerweise kein Mensch was.
Ich würde mir Glass bei entsprechendem Preis definitiv zu legen und dann hab ich definitiv besseres zu tun als Videos oder Bilder von irgendwelchen Leuten auf der Straße zu machen. Das kann ich mit meinem Handy und meiner Kamera genau so gut.
#3
Registriert seit: 30.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1065
Zitat Kazenom;22353715
Wenn jemand mit so einem Ding vor mir steht, würde ich Ihm ohne Vorwarnung dieses Ding aus seinem Gesicht befördern!
"Vornehm ausgedrückt"


Und hinterher freust Du Dich dann über eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung?
#4
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3234
Zitat RainbowCrash;22354559
Interessant wie sich jeder bei Glass Gedanken um seine Privatsphäre macht, gegen Kameras auf der Straße z.b. sagt aber seltsamerweise kein Mensch was.
Ich würde mir Glass bei entsprechendem Preis definitiv zu legen und dann hab ich definitiv besseres zu tun als Videos oder Bilder von irgendwelchen Leuten auf der Straße zu machen. Das kann ich mit meinem Handy und meiner Kamera genau so gut.


Preis ist relativ, man muss es erstmal regulär hierzulande kaufen können. Aber ja, ich wär auch dran interessiert, würde dann aber wohl gleichzeitig Handy hochrüsten müssen (mein N900 ist mittlerweile über 4 Jahre alt...)
Und die Ersatzteilversorgung muss stehen, bei der Menge an derartigen Kommentaren gibts bestimmt welche, die das auch noch ernst meinen :rolleyes:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]