> > > > Mobile Steam-Maschine für 2015 in Planung

Mobile Steam-Maschine für 2015 in Planung

Veröffentlicht am: von

valveViele verbanden große Hoffnungen mit dem Release der ersten Steam-Machines im aktuellen Jahr - daraus wird aber vermutlich nichts mehr werden. Die meisten Hersteller haben ihre Projekte inzwischen auf das Jahr 2015 verschoben. Nun rückt sich eine Projektgruppe selbst ins Rampenlicht, die für das kommende Jahre eine mobile Steam-Machine plant. Bisher gibt es aber nur Renderbilder und wenig konkrete technische Daten.

In einem Trailer kann man sich zumindest einen ersten groben Eindruck von der geplanten Hardware verschaffen. Beim Display soll es sich um ein 5-Zoll-Touchdisplay handeln, über die Auflösung macht die Gruppe bisher keine Angaben. Rechts und links vom Display ist jeweils ein Gamepad-Controller zu erkennen - auffälliger sind allerdings die beiden weißen Touch-Controller, wie wir sie schon vom offiziellen Steam-Controller von VALVE kennen. Weitere Eingaben sind über jeweils zwei Schultertasten pro Geräteseite möglich.

Welche Hardware in der mobilen Steam-Machine zum Einsatz kommt, ist derzeit noch offen. Die Entwickler sprechen nur von einem Prozessor mit vier Kernen, 4 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Flash-Speicher. Denkbar wäre der Einsatz der "Mullins"- oder "Beema"-APU von AMD. Damit dürfte auch klar sein, dass sich nicht alle auf Steam verfügbaren Titel auf der "Steamboy Machine" getauften Hardware werden spielen lassen können.

Wohl größte Schwierigkeit dürfte der Kompromiss aus Performance und Akkulaufzeit sein. Zu viel Leistung dürfte für wenig mobilen Spielgenuss sorgen und bei zu schwacher Hardware sind einfach zu wenig Titel auf der Steamboy Machine vernünftig ausführbar. High-End-Spiele dürften ohnehin von Vorneherein herausfallen und damit konzentriert man sich bei der Steamboy Machine vermutlich auf die möglichst beste Unterstützung der zahlreichen Indie-Titel.

Wir sind gespannt, wann das Team rund um die Steamboy Machine weitere Details bekanntgibt. Derzeit sind die verfügbaren Informationen einfach noch zu löchrig, um sich ein ernsthaftes Bild vom Produkt machen zu können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Nest Cam IQ Außenkamera im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-CAM

    Wir haben uns bereits einige Überwachungskameras von Nest angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Installation und der Betrieb recht einfach sind, es aber ein paar Fallstricke gibt. So sind die Kameras ohne Upload und damit verbundenes Abo nicht sonderlich sinnvoll und... [mehr]