> > > > iStick: Kickstarter-Kampagne für USB-Stick für iPhone und iPad mit Extras

iStick: Kickstarter-Kampagne für USB-Stick für iPhone und iPad mit Extras

Veröffentlicht am: von

kickstarterEines der wichtigeren Kriterien beim Smartphone- oder Tablet-Kauf ist die Kapazität des internen Speichers. Während Android-Endgeräte hier in vielen Fällen durch einen microSD-Slot oder USB-OTG punkten können, haben Käufer von iPhone und iPad das Nachsehen. Denn mehr als das, was an fest verbauter Kapazität vorhanden ist, lässt sich nur auf Umwegen oder die Cloud realisieren; ersteres ist nicht jedermanns Sache, letzteres mit vielen Nachteilen verbunden.

Nun aber will Sanho unter seiner Marke Hyper, bekannt für diverse Zusatzteile für MacBook, iPhone und iPod, genau diese Lücke schliessen. Gelingen soll dies mithilfe des iStick, einem USB-Stick mit USB- und Lightning-Schnittstelle sowie dem offiziellen Segen Apples in Form des MFi-Zertifikats. Bieten soll der Speicher-Stick aber nicht nur 8, 16, 32, 64 oder 128 GB zusätzlichen Speicher, sondern auch einige besondere Funktionen.

istick

So kann auf dem Stick gespeicherte Musik, unterstützt wird auch MP3, abgespielt werden, aber auch die Wiedergabe von Videos ist möglich, ohne diese auf das iPhone oder iPad zu verschieben. Das Extra hierbei: Nicht nur das übliche iOS-Format kann hierbei abgespielt werden, sondern auch zahlreiche andere, darunter MKV, MP4, FLV. Möglich wird dies durch einen integrierten Hardware-Decoder, zu dem es jedoch keine weiteren Angaben gibt.

Ebenfalls möglich ist das Anzeigen von Dokumenten, die mit Excel, Word, iWork und anderen Office-Programmen erstellt worden sind. Ein Nachteil: All diese Funktionen stehen nur innerhalb der zum iStick gehörenden Applikation zur Verfügung. Über diese können aber auch Backups der Foto- und Video-Ordner angefertigt werden, ebenso ist eine Sicherung der Kontakte möglich.

Der Stick selbst unterstützt lediglich USB 2.0 was in entsprechend geringen Übertragungsraten resultiert: Über den USB-Port können maximal 12,0 und 7,5 MB/s gelesen und geschrieben werden, über die Lightning-Schnittstelle sind es 2,5 und 1,9 MB/s. Die Maße gibt Sanho mit 51,6 x 28,6 x 9,1 mm an, das Gewicht mit 10 g. Unterstützt werden das iPhone ab Version 5, das iPad ab der 4. Generation sowie das iPad mini ab der ersten Variante und der iPod touch ab der 5. Ausgabe.

Die Preise beginnen bei 65 US-Dollar für 8 GB, für 199 GB werden mindestens 199 US-Dollar fällig. Damit der iStick realisiert wird, sollen via Kickstarter mindestens 100.000 US-Dollar bis zum 17. Juni eingesammelt werden. Aktuell liegt die Unterstützung der Backer bei etwa 68.000 US-Dollar.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar121753_1.gif
Registriert seit: 21.10.2009
Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 814
Warum haben meine Lachmuskeln so ein zucken :D

aber naja, schön für die Apple-User,
können die auch endlich mehr Daten mitnehmen
#2
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 963
Die Preise beginnen bei 65 US-Dollar für 8 GB, für 199 GB werden mindestens 199 US-Dollar fällig. Damit der iStick realisiert wird, sollen via Kickstarter mindestens 100.000 US-Dollar bis zum 17. Juni eingesammelt werden. Aktuell liegt die Unterstützung der Backer bei etwa 68.000 US-Dollar.

Obwohl die 2te Variante etwas teurer ist , bekommt man da wenigstens 1 GB für 1 USD ;)
#3
Registriert seit: 07.07.2009
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 694
sind nur 128 GB, siehe kickstarter page
#4
customavatars/avatar199253_1.gif
Registriert seit: 27.11.2013
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 367
naja, Werbung kann man machen, aber das wird von Apple nie im Leben zugelassen auf offiziellen Wege...
Mal abgesehen davon ist es viel zu groß
#5
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 879
Gibt doch inzwischen akkubetriebenen WLAN Storage. Würde ich mir für solche Preise doch eher kaufen.
#6
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Einmal dranstoßen und der winzinge Nippel ist abgebrochen.
#7
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 854
Wieder so was von typisch für ein Kickstarterprojekt. Geld für Dinge Sammeln die es bereits gibt:

http://www.giga.de/hardware/photofast-i-flashdrive/tests/speicher-fur-iphone-und-ipad-der-usb-stick-i-flashdrive-hd-im-test/
#8
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1587
Zitat SlotkuehlerXXL;22199751
Wieder so was von typisch für ein Kickstarterprojekt. Geld für Dinge Sammeln die es bereits gibt:

Speicher für iPhone und iPad: Der USB-Stick i-FlashDrive HD im Test


:lol::lol::lol:

Will ja echt nix über Applenutzer sagen aber diese vorlage....muss...mich...zurückhalten...

Über 200.000 US Doller springen lassen(derzeitiger stand) damit nen Applelogo drauf ist (wenn überhaupt) und das alles in einer Technik die es bereits schon gibt...oh gott...muss...mich...zusammenreißen:lol::haha::shot::bigok::vrizz:
#9
customavatars/avatar136017_1.gif
Registriert seit: 14.06.2010
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 353
Zitat Punisher0815;22199971
:lol::lol::lol:
gott...muss...mich...zusammenreißen:lol::haha::shot::bigok::vrizz:


Ich denke wir wissens jetzt ;)
#10
customavatars/avatar24997_1.gif
Registriert seit: 15.07.2005
Frankfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 5434
Zitat Gemetzel;22199217
naja, Werbung kann man machen, aber das wird von Apple nie im Leben zugelassen auf offiziellen Wege...
[...]


Lesen ist nicht so leicht oder? Das IST von Apple schon offiziell zugelassen.

Aber viel zu teuer und viel zu langsam das Teil. Spätestens bei der 32GB Variante wartet man sich doch doof.
Und solange die Speichererweiterung nur über eine spezielle App verfügbar ist, ist das doch Mist!

Da bleibe ich lieber beim Camera Connection Kit, ner SD-Karte und iFile :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]