> > > > Neuer E-Book-Reader Tolino Vision vorgestellt

Neuer E-Book-Reader Tolino Vision vorgestellt

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newMit dem Tolino Vision haben die Unternehmen Thalia, Weltbild, Hugendubel, Club Bertelsmann und die Deutsche Telekom einen neuen E-Book-Reader angekündigt. Das Gerät soll vor allem als direkter Konkurrent zu Amazons Paperwhite 2 im Markt platziert werden und mit einigen technischen Neuerungen gegenüber dem Vorgänger ausgestattet sein.

So wird der Tolino Vision nun wie auch der E-Book-Reader von Amazon mit einem E-Ink-Carta-Display ausgestattet sein, sodass laut Hersteller der Kontrast gegenüber dem Vorgänger um bis zu 50 Prozent höher ausfallen soll. Die Auflösung und die Größe hingegen bleiben mit 1.024 x 758 Bildpunkten bei einer Displaydiagonalen von 6 Zoll unverändert. Darüber hinaus wird das Gerät mit einer durchgehenden Glasfront versehen.

Ebenfalls soll ein nicht näher benannter neuer Prozessor zum Einsatz kommen. Dieser wird mit 1 GHz arbeiten, der Arbeitsspeicher soll bei 512 MB liegen. Der interne Speicher wurde hingegen mit 4 GB nicht verändert, kann aber weiterhin per microSD-Karte erweitert werden. Übertragen werden die Daten über ein verbautes WLAN-Modul sowie über eine USB-Buchse, die auch zum Laden des Gerät genutzt wird. Die Abmessungen liegen bei 163,0 x 114,0 x 8,1 Millimetern, das Gewicht bei 178 Gramm. Somit ist das Gerät nicht nur ein wenig kleiner und dünner geworden, sondern hat auch 5 Gramm an Gewicht gegenüber dem Tolino Shine verloren.

Der E-Book-Reader Tolino Vision ist ab dem 5. April im Handel und soll für rund 130 Euro seinen Besitzer wechseln.

tolin vision

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 816
Kann irgendjemand eben kommentieren, wie es sich bei einer Pixeldichte von 1024x758 und 6 Zoll liest? Außerdem: Sicher, dass es 758 sind und nicht vielleicht 768?
#2
Registriert seit: 23.01.2014

Matrose
Beiträge: 2
@Novastar .. die Angebe ist korrekt das display hat eine auflösung von 1024 × 758 .. kannst du gerne auch hier nochmals püfen http://www.ebook-reader-vergleich.de/ereader-anbieter/thalia/ebook-reader/tolino-vision.aspx

Ergänzung zum Artikel:
Der neue Prozessor des Tolino Vision soll eine 40% Leistungssteigerung beim öffenen von eBooks haben und auch beim Blättern schneller sein als sein Vorgänger.
#3
Registriert seit: 03.04.2014

Matrose
Beiträge: 7
@Novastar: Ich nutze einen Kindle Paperwhite zum lesen und die Auflösung ist wirklich top. Ich sehe beim Lesen keine Pixel oder sonstige Artefakte, ich möchte eigentlich keine normalen Bücher mehr lesen :-) Die 758 Pixel hat der Kindle übrigens auch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]