> > > > LG, Philips und Samsung mit neuen smarten LED-Lampen

LG, Philips und Samsung mit neuen smarten LED-Lampen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDer Markt für smarte - sprich vielseitig einsetzbare - LED-Lampen wird immer mehr zum Betätigungsfeld für die großen Elektronikhersteller. Nachdem Philips mit seiner Hue-Reihe schon seit geraumer Zeit entsprechende Produkte anbietet, ziehen nun LG und Samsung nach.

Beide bieten erstmals entsprechende Produkte an, die in puncto Bedienung aber vom Vorreiter aus den Niederlanden abweichen. Denn wo Philips auf die Steuerung per WLAN und Zigbee-Standard setzt, kommt bei den südkoreanischen Mitbewerbern Bluetooth zum Einsatz. Der Vorteil: Auch ohne passenden Router oder Sender können die Lampen gesteuert werden, ein klarer Nachteil ist aber die Reichweite. Denn wo per WLAN unter optimalen Umständen auch große Wohnungen oder Häuser abgedeckt werden können, ist bei Bluetooth meist schon nach einigen Metern kein Kontakt mehr vorhanden.

LG setzt auf Farbe und Weiß

Seine Smart Bulb will LG in zwei Versionen, farbiges und nur weißes Licht, anbieten - zunächst jedoch nur in der südkoreanischen Heimat für umgerechnet rund 20 Euro das Stück. Konkrete Daten liefert das Unternehmen nur teilweise. So wird die Lebensdauer mit rund 18.000 Stunden angegeben, die Leistungsaufnahme soll 10 Watt betragen, die Helligkeit soll der einer herkömmlichen 60-Watt-Glühbirne entsprechen. Gesteuert und programmiert werden die Lampen über eine Applikation, die sowohl für Android als auch iOS verfügbar ist. Über diese können sowohl Lichteffekte als auch das Ein- und Ausschalten zu bestimmten Zeiten festgelegt werden. Nach Angaben LGs ein besonderes Merkmal: Auf Wunsch signalisiert die Lampe eingehende Anrufe durch Blinken.

Samsung begnügt sich mit Weiß

Ebenfalls auf den Namen Smart Bulb hören die Samsung-Modelle. Auch hier wird auf Bluetooth zur Bedienung zurückgegriffen, im Innern sorgen RGB-LEDs für Weißtöne mit auf Wunsch unterschiedlichen Farbtemperaturen (2.700 bis 6.500 Kelvin). Über die integrierte Dimmfunktion kann die Helligkeit auf 10 Prozent des Maximalwerts gesenkt werden, die Lebensdauer wird der E27-Lampe wird mit 15.000 Stunden angegeben. Angaben zum Energiebedarf, der Helligkeit sowie zum Preis oder der Markteinführung gibt es noch nicht. Für Geschäftskunden will man die Smart Bulb auf Wunsch auch als Zigbee-Modell anbieten.

Samsung Smart Bulb: Weißes Licht mit Bluetooth-Steuerung

Kabelloser Schalter von Philips

Auf diesen Standard setzt Philips auch mit seinem neuen Modell Hue Lux. Anders als die bisherigen Hue-Lampen kann die neue Variante lediglich weißes Licht emittieren, allerdings ähnlich wie im Falle der Samsung Smart Bulb mit unterschiedlichen Farbtemperaturen; auch eine Dimmfunktion ist vorgesehen. Informationen zur Helligkeit und Lebensdauer gibt es noch nicht, den Preis behält Philips ebenfalls für sich. Verfügbar soll die Hue Lux ab dem Spätsommer sein.

Die Bedienung erfolgt dabei entweder über die bereits verfügbare Hue-Bridge oder über den ebenfalls nun vorgestellten Schalter Hue Tap. Dieser ist mit allen Hue-Lampen kompatibel und soll sich vor allem durch den Verzicht auf jegliche Verkabelung auszeichnen. Denn die benötigte Energie wird allein durch den Druck des Schalters erzeugt. Dem Nutzer stehen dabei gleich vier zur Verfügung, die sich individuell belegen lassen. Der Verkauf soll auch hier im Spätsommer starten, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei knapp 60 Euro.

Philips Hue Tap: Ausreichend Energie per Tastendruck

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]