> > > > Twelvesouth präsentiert das Rutledge BookBook

Twelvesouth präsentiert das Rutledge BookBook

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

twelvesouthDie BookBook-Hüllen für Notebooks sind mit ihrem Buch-Design in Leder sicherlich noch immer Geschmackssache und finden auch unter Nicht-MacBook-Nutzer hin und wieder Freunde, doch mit dem Rutledge BookBook präsentiert Twelvesouth nun eine Version, die speziell auf das 13-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display zugeschnitten ist und eine neue Qualitätsstufe für aus Leder gefertigte Hüllen aufweisen soll. Am eigentlichen Schutzprinzip und der Materialwahl hat sich beim Rutledge BookBook nichts geändert. Zwei Hardcover schützen das MacBook vor Stößen, der eigentliche Ledereinband sorgt für die Robustheit durch den alltäglichen Verschleiß.

Jedes Rutledge BookBook soll dabei einzigartig sein. Dies ist durch die Bearbeitung der Leder-Oberfläche bedingt. Twelvesouth will einen neuen Prozess entwickelt haben, bei der die Aufbringung der Farbe und spätere Bearbeitung der Oberfläche dazu führt, dass die individuellen Strukturen des Leders zum Vorschein kommen. Können mit den anderen BookBook-Hüllen auch andere Notebooks entsprechend der Größe transportiert werden, ist die Rutledge BookBook speziell auf die Maße des 13-Zoll-MacBook-Pro gefertigt. Dieses kann auch für das arbeiten in der Hülle gelassen werden, denn zwei Gummibänder befestigen den Deckel der BookBook-Hülle am Display des MacBooks. Über zwei Reißverschlüsse wird die BookBook geschlossen - auch dies kennen wir schon von den anderen Varianten.

Eine gewisse Exklusivität und sicherlich auch das markante Auftreten der Rutledge BookBook lässt sich Twelvesouth auch entsprechend bezahlen. 99,99 US-Dollar soll die Hülle in den USA kosten. Der Versand nach Deutschland kostet noch einmal rund 25 US-Dollar. Wer also eine maßgeschneiderte Hülle für das 13-Zoll-MacBook-Pro sucht, der sollte vielleicht so lange warten mit lokale (Online)-Händler die Rurledge BookBook führen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8170
Hat irgendwie was.
#2
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 762
Das ist doch hoffentlich ein Fehler mit dem Preis, oder? 99 Dollar? Meine Fresse, war ja aber klar, dass der Müll dann für Macs gedacht ist...


Einen Vorteil hat der Scheiß aber tatsächlich: Diebstahlschutz. Bücher sind halt nicht so anfällig für Diebstahl.
#3
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2838
Zitat Novastar;21967072
Das ist doch hoffentlich ein Fehler mit dem Preis, oder? 99 Dollar? Meine Fresse, war ja aber klar, dass der Müll dann für Macs gedacht ist...


Einen Vorteil hat der Scheiß aber tatsächlich: Diebstahlschutz. Bücher sind halt nicht so anfällig für Diebstahl.


Warum sollte das ein Fehler sein? :D
Das BookBook für das iPhone kostet doch schon seit Jahren 60€ :fresse:
Mir gefällt es sehr gut, aber ist mir der Preis nicht wert (eh exklusiv für Apple, kann ich also eh nicht benutzen^^)
#4
Registriert seit: 08.07.2007
Landau
Flottillenadmiral
Beiträge: 4942
Ich find die BookBooks nach wie vor sehr schön, aber für mich sind Hüllen einfach nichts.

Ich behandle meine Geräte behutsam und gebe darauf Acht, und da bewundere ich lieber das schöne Design meiner Geräte anstatt der Hüllen :)

Wenn ich mein MacBook öfter transportieren müsste, würde ich mir aber eines zulegen :P
#5
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5001
Zitat Novastar;21967072
Das ist doch hoffentlich ein Fehler mit dem Preis, oder? 99 Dollar? Meine Fresse, war ja aber klar, dass der Müll dann für Macs gedacht ist...


Ach, keine Sorge, für Androiden gibts ja auch die schlecht verarbeitete Kunstlederversion für ein Drittel des Preises. Wird sicher auch bald ein entsprechendes Pendant für nicht MacBooks kommen.
#6
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 2632
Also wer sich n 13" MBP Retina leisten kann und über das Case nachdenkt der hat auch die 25$ für den Versand über :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]