> > > > MWC 2014: Huawei TalkBand B1 und mobiler LTE Hotspot

MWC 2014: Huawei TalkBand B1 und mobiler LTE Hotspot

Veröffentlicht am: von

Huawei

Neben den Tablets und Smartphones hat man noch einen Mobile Wifi Hotspot vorgestellt. Der E5786 kommt mit LTE Cat 6 und kann demnach Download Speeds von 300 Mbps erreichen. Er basiert auf dem aktuellen LTE-Topmodell von HiSilicon. Für die Verbindung zu den einzelnen Geräten sorgt ein 802.11ac WLAN; insgesamt 10 Geräte können mit dem Hotspot verbunden werden. Mit 10 Stunden Akkulaufzeit übertrifft er die meisten anderen Wifi-Hotspots um ein Vielfaches. Der verbaute 3000 mAh Akku kann aber dank Reverse Charging (schon bekannt vom Ascend Mate 2) aber auch ein leeres Smartphone oder Tablet wiederbeleben.

Auf der Software-Seite hat man zudem ab sofort eine Android-App, die alle wichtigen Informationen bereithält. Ebenso hat man sich für die lästige Passworteingabe etwas einfallen lassen. Über das integrierte Display kann ein QR-Code angezeigt werden, der den WLAN-Schlüssel enthält. Einmal gescannt, verbindet sich das Android-Gerät mit dem Hotspot. Preise zum Hotspot konnte bzw. wollte man auf der Pressekonferenz noch nicht nennen.

Huawei TalkBand B1 - Einstieg in den Wearables Markt

Selbstverständlich kann auch Huawei sich dem Wearables Markt nicht entziehen, der 2014 vermutlich erst so richtig Fahrt aufnehmen wird. Mit dem TalkBand B1 stellt man sein Zwitter-Wearable vor, das - ähnlich zu Sonys Core - aus dem eigentlichen Band herausnehmbar ist. Der Clou: Sobald man das Hauptmodul herausgenommen hat, kann dies als Bluetooth-Headset genutzt werden. Man setzt bei der Hardware auf Bluetooth 4.1, NFC, Noise-Reduction Mikrofone und ein gebogenes 1,4 Zoll OLED-Display. Des Weiteren ist es nach IP57 Wasser und staubdicht und im Armband selbst ist ein USB-Anschluss für das Aufladen des Gadgets verbaut. Der 90 mAh Akku soll für insgesamt 6 Tage Betrieb und 14 Tage Standby sorgen, wobei das Gerät innerhalb von 2 Stunden wieder vollständig geladen sein soll.

Das Band kann sich mit Android 2.3+ und iOS 5.0+ verbinden und liefert seine getrackten Daten (Schritte, Schlafzeit, etc.) an eine entsprechende App. Es kommt unter anderem in schwarz, weiß und grau für 99 Euro auf den Markt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8781
Also das Talkband finde ich sehr interessant. Die idee es zum einen als Uhr bzw. normale smartwatch zu benutzen aber es auf der anderen seite bei eingehenden telefonaten mal eben rausklicken zu können und als headset verwenden zu können finde ich interessant. Die frage ist was es abseits davon noch so kann aber das wird man ja noch sehen.
#2
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
[COLOR=#000000][FONT=verdana]Über das integrierte Display kann ein QR-Code angezeigt werden, der den WLAN-Schlüssel enthält.[/FONT][/COLOR]


Wieso nicht einfach mit WPS?
Ist doch bestimmt auch noch billiger, da ein Display entfällt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]