1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. IFA 2013: Huawei stürmt das Wohnzimmer mit Mediastreamern und Receiver

IFA 2013: Huawei stürmt das Wohnzimmer mit Mediastreamern und Receiver

Veröffentlicht am: von


HuaweiHuawei hat auf der gestrigen Pressekonferenz den HD-Receiver MediaCast HD500 und die Streaming-Box MediaQ M310 und M210 vorgestellt. Alle Geräte sollen zum Connected Home Konzept von Huawei beitragen, das in der Zukunft auch in Deutschland ausgebaut werden soll. Die ersten Produkte dieser Linie - neben den hier vorgestellten - finden sich direkt bei Huawei unter dem Stichwort "Connected Home".

MediaQ M310 und M210

Mit dem MediaQ M310 bringt man eine Apple-TV-ähnliche Box, die man an den TV anschließen kann. Das M210 ist ein HDMI-Stick, der direkt in den Anschluss gesteckt werden kann. Die Geräte laufen mit Android 4.2, wodurch alle Applikationen des Google Play Stores zur Verfügung stehen. Der M310 soll 149 Euro kosten und in Q4 verfügbar sein. Das M210 soll zeitgleich verfügbar sein und 99 Euro kosten. Die kompletten technischen Daten finden sich direkt bei Huawei.

m310

Featureüberblick M310:

  • Einfacher Zugriff auf alle Medien im Netzwerk
  • Multi-Screen-Funktion
  • Apps und Spiele auf dem TV nutzen
  • Zugriff auf Online-Mediatheken

MediaCast HD500

Mit dem MediaCast HD500 stellt man zudem einen Satelliten-Receiver vor, der mit Funktionen wie Timeshift (max. 90 Minuten, Fast Forward 32x) oder Live-Streaming auf Smartphones oder Tablets bzw. die schon vorgestellten MediaQ-Devices, genannt "Multi-Screen", ausgestattet ist. Wenn Inhalte aufgenommen worden sind (bis zu zwei Programme gleichzeitig), kann man diese ebenfalls auf dem Smartphone, Tablet oder MediaQ-Streamer wiedergeben, ohne Sie auf ein anderes Gerät zu kopieren. Das ist auch zeitgleich zum Live-TV möglich. 

hd500

Auch in die andere Richtung ist dieses Feature möglich, also von Smartphone, Tablet oder den Media-Devices zum TV streamen. Dabei ist man nicht auf Videos begrenzt, alle Medieninhalte sollen streambar sein. Mit "Smart Remote" kommt natürlich auch eine Android-App-Lösung auf den Receiver, wodurch eine normale Fernbedienung überflüssig wird. Die Box wird in Q4 erhältlich sein und eine UVP von 349 Euro haben. Auch hier können sämtliche technische Daten in allen Details bei Huawei eingesehen werden.

Featureüberblick:

  • HD+/HDTV mit CI+ Slot
  • Multi-Tuner, 2 Programme gleichzeitig aufnehmen
  • Streamen des laufenden Programms auf mobile Geräte im WLAN
  • Videos und Bilder von mobilen Geräten kabellos auf dem TV anzeigen
  • HbbTT, Huawei AirSharing, Dolby Digital Plus
  • PVR mit Timeshift-Funktion
  • WLAN 300 Mbps; 5 und 2,4 GHz (wechselbar)
  • 500 GB HDD

Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • AVM präsentiert das neue FRITZ!Fon C6 Black

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie AVM jetzt bekannt gegeben hat, ist das FRITZ!Fon C6 ab sofort auch in der Farbvariante Schwarz erhältlich. Das Schnurlostelefon bietet neben HD-Telefonie einen Anrufbeantworter sowie mehrere Telefonbücher. Außerdem ist es möglich, Smart-Home-Anwendungen oder Mediaserver mit dem DECT-Telefon... [mehr]

  • Amazon Echo und Echo Dot mit Uhr im Doppeltest: Die Alexa-Lautsprecher der 4....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_2020_100

    Amazon bietet seine smarten Echo-Lautsprecher bereits in vierter Generation an - und hat diese Generation deutlich aufgefrischt. Im Doppeltest probieren wir sowohl den neuen großen Echo als auch den neuen Echo Dot mit Uhr aus.  Seit rund vier Jahren bietet Amazon mit der Echo-Familie in... [mehr]

  • PC-Gaming im Wohnzimmer: nerdytecs Couchmaster Cycon² ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NERDYTEC_100

    Dass sich aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie die Gaming-Branche über einen vermehrten Zulauf erfreut, dürfte kein Geheimnis sein. Ob Handheld, Konsole oder Gaming-PC, immer mehr Videospiele halten Einzug in die eigenen vier Wände der Deutschen. Da ein Großteil der Gamer... [mehr]

  • Nuki senkt dauerhaft Preis für Smart Lock und startet Verkauf der limitierten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUKI-100X100

    Wie der Hersteller Nuki jetzt bekannt gegeben hat, sorgen weitere Wachstumspläne des Unternehmens für eine Preissenkung des Nuki Smart Locks um 30 Euro. Die Preisreduktion betrifft alle Nuki Combos, die ein Smart Lock enthalten. Ab sofort kostet das Nuki Smart Lock 2.0 199 Euro statt wie bisher... [mehr]

  • Recaro Exo FX ausprobiert: Luxus-Gaming-Chair mit erstklassigem Komfort

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RECARO_EXO_TEASER_100

    Waren Bürostühle über einen langen Zeitraum eine recht langweilige Angelegenheit, hat sich das in den letzten Jahren zusehendes verändert. Gerade Hersteller, die wir sonst mit PC-Hardware verbinden, haben sich auf einmal als Möbelhersteller versucht. Doch was liegt näher, als dass ein... [mehr]