> > > > IFA 2013: Huawei stürmt das Wohnzimmer mit Mediastreamern und Receiver

IFA 2013: Huawei stürmt das Wohnzimmer mit Mediastreamern und Receiver

DruckenE-Mail
Erstellt am: von


HuaweiHuawei hat auf der gestrigen Pressekonferenz den HD-Receiver MediaCast HD500 und die Streaming-Box MediaQ M310 und M210 vorgestellt. Alle Geräte sollen zum Connected Home Konzept von Huawei beitragen, das in der Zukunft auch in Deutschland ausgebaut werden soll. Die ersten Produkte dieser Linie - neben den hier vorgestellten - finden sich direkt bei Huawei unter dem Stichwort "Connected Home".

MediaQ M310 und M210

Mit dem MediaQ M310 bringt man eine Apple-TV-ähnliche Box, die man an den TV anschließen kann. Das M210 ist ein HDMI-Stick, der direkt in den Anschluss gesteckt werden kann. Die Geräte laufen mit Android 4.2, wodurch alle Applikationen des Google Play Stores zur Verfügung stehen. Der M310 soll 149 Euro kosten und in Q4 verfügbar sein. Das M210 soll zeitgleich verfügbar sein und 99 Euro kosten. Die kompletten technischen Daten finden sich direkt bei Huawei.

m310

Featureüberblick M310:

  • Einfacher Zugriff auf alle Medien im Netzwerk
  • Multi-Screen-Funktion
  • Apps und Spiele auf dem TV nutzen
  • Zugriff auf Online-Mediatheken

MediaCast HD500

Mit dem MediaCast HD500 stellt man zudem einen Satelliten-Receiver vor, der mit Funktionen wie Timeshift (max. 90 Minuten, Fast Forward 32x) oder Live-Streaming auf Smartphones oder Tablets bzw. die schon vorgestellten MediaQ-Devices, genannt "Multi-Screen", ausgestattet ist. Wenn Inhalte aufgenommen worden sind (bis zu zwei Programme gleichzeitig), kann man diese ebenfalls auf dem Smartphone, Tablet oder MediaQ-Streamer wiedergeben, ohne Sie auf ein anderes Gerät zu kopieren. Das ist auch zeitgleich zum Live-TV möglich. 

hd500

Auch in die andere Richtung ist dieses Feature möglich, also von Smartphone, Tablet oder den Media-Devices zum TV streamen. Dabei ist man nicht auf Videos begrenzt, alle Medieninhalte sollen streambar sein. Mit "Smart Remote" kommt natürlich auch eine Android-App-Lösung auf den Receiver, wodurch eine normale Fernbedienung überflüssig wird. Die Box wird in Q4 erhältlich sein und eine UVP von 349 Euro haben. Auch hier können sämtliche technische Daten in allen Details bei Huawei eingesehen werden.

Featureüberblick:

  • HD+/HDTV mit CI+ Slot
  • Multi-Tuner, 2 Programme gleichzeitig aufnehmen
  • Streamen des laufenden Programms auf mobile Geräte im WLAN
  • Videos und Bilder von mobilen Geräten kabellos auf dem TV anzeigen
  • HbbTT, Huawei AirSharing, Dolby Digital Plus
  • PVR mit Timeshift-Funktion
  • WLAN 300 Mbps; 5 und 2,4 GHz (wechselbar)
  • 500 GB HDD

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]